SaaS wird beim Mittelstand zunehmend beliebter

Die Zahl der mittelständischen Unternehmen, die SaaS nutzen, nimmt kontinuierlich zu.

Mobiles Arbeiten nimmt zu. (Foto: dpa)

Mobiles Arbeiten nimmt zu. (Foto: dpa)

Das zeigen zwei repräsentative Studien. Eine wurde von der Unternehmensberatung KPMG durchgeführt, die andere von der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) in Berlin.

SaaS (Software as a Service) ist ein Teilbereich des Cloud Computing. Es geht darum, dass die Software und die IT-Infrastruktur bei einem externen IT-Dienstleister betrieben und vom Kunden als Dienstleistung genutzt werden.

Diese Art von Dienstleistung wird immer beliebter. Vor zwei Jahren – als die beiden Umfragen zum ersten Male durchgeführt wurden – nutzten nur knapp über die Hälfte (57 Prozent) der befragten mittelständischen Unternehmen SaaS. Mittlerweile sind es knapp 90 Prozent – ein Zuwachs von rund 30 Prozent. Experten gehen davon aus, dass die Zahl in kurzer Zeit steigen und relativ bald nahe der 100-Prozent-Marke liegen wird.
Vorangetrieben wird diese Entwicklung in erster Linie durch die Zunahme des mobilen Arbeitens. Wichtige Punkte sind weiterhin Kosteneinsparung, Konzentration auf das Kerngeschäft sowie die Entlastung der eigenen IT-Abteilung.

Diejenigen Unternehmen, die SaaS nicht nutzen, geben dafür eine Reihe von unterschiedlichen Gründen an. Mit Abstand am häufigsten genannt wurden Bedenken hinsichtlich der Sicherheit. Wurde dieser Grund vor zwei Jahren noch von 60 Prozent der Nichtnutzer angegeben, waren es dieses Jahr weit über 90 Prozent. Häufig genannt wurden auch die Kosten, die mit SaaS verbunden sind. Ein dritter wichtiger Grund sind die Bedenken auf Seiten der Unternehmen, ob ihre Mitarbeiter SaaS gegenüber aufgeschlossen sind. Dabei ist unklar, ob es sich in erster Linie um Vermutungen handelt oder ob die Firmen bereits konkrete Umfragen innerhalb ihrer Belegschaften durchgeführt hatten.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.