China investiert massiv in den Einsatz von Robotern

Der Absatz von Industrierobotern in China steigt stark / Ausländische Produzenten dominieren den Markt

In China wurden im vergangenen Jahr etwa 141.000 Industrieroboter verkauft, berichtet China Daily. Dies war eine Steigerung von mehr als 58 Prozent verglichen mit dem Jahr 2016. Fast drei Viertel der Roboter entfielen auf ausländische Hersteller, der Marktanteil chinesischer Produzenten ging zurück.

Demnach waren von den 141.000 Robotern etwa 38.000 chinesischen Ursprungs und etwa 103.000 ausländischen. Die Chinesen konnten ihre Verkäufe verglichen mit 2016 um etwa 30 Prozent steigern, wohingegen ausländische Produzenten etwa 70 Prozent mehr absetzen konnten. Infolge dieser Entwicklung sank der Marktanteil der Chinesen auf etwa 27 Prozent. Im Vorjahr hatte er noch etwa 33 Prozent betragen.

Chinesen sollen von ausländischen Produzenten lernen

„Weil der Einsatz von Robotern in nahezu jedem Sektor zunimmt, sollten die chinesischen Hersteller den Vorsprung der Ausländer ernstnehmen und sich Vorteile dieser Entwicklung zu Nutze machen. So sollten sie von der Erfahrung ausländischer Produzenten lernen und China vom weltgrößten Absatzmarkt für Roboter zum weltgrößten Hersteller von Industrierobotern machen“, wird Qu Daokui von der China Robot Industry zitiert.

Weltweit wurden im Jahr 2017 etwa 387.000 Roboter verkauft und generierten dadurch Erlöse von etwa 50 Milliarden Dollar für die Hersteller. Die starke Nachfrage aus China beflügelt den Weltmarkt. China ist seit 2013 der größte Absatzmarkt, versucht aber, seine Unternehmen höher in der globalen Wertschöpfungskette zu positionieren.

Beobachtern zufolge steigt die Roboterdichte – die Anzahl der Roboter pro 10.000 Angestellten – in den Betrieben deutlich. Vergangenes Jahr lag sie bei dem Wert 101. Bis zum Jahr 2020 wird eine Dichte von 150 erwartet.

 

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.