Alle Artikel von:

Deutsche Mittelstands Nachrichten

Nach vorläufigen Berechnungen wurde das Wachstum dagegen von der außenwirtschaftlichen Entwicklung gebremst. (Foto: dpa)

Deutsche Wirtschaft bleibt auf Wachstumskurs

Positive Impulse kamen im Vergleich zum Vorquartal aus dem Inland.

Der Löwenanteil der besuchten Kurse entfällt auf den Bereich der beruflichen Weiterbildung. (Foto: flickr/Matt Harasymczuk/CC BY-SA 2.0)

Weiterbildungsquote verharrt bei 50 Prozent

Jeder zweite Deutsche bildet sich weiter.

Eine Maschine des Reutlinger (Baden-Württemberg) Maschinenbaukonzerns Manz schneidet Dünnschicht-Solarplatten mit Lasern zu. (Foto: dpa)

Maschinenbauer Manz sieht sich wieder auf Kurs

Ergebnis vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern wieder positiv.

Personen und Gegenstände werden automatisch erkannt und eingeordnet. (Foto: Neurala)

Body-Cams von Polizisten: Ausstattung mit Gesichtserkennung

Analyse von Fotos / Fahndung lokal realisierbar

Die Bedeutung der Bankenfinanzierung nimmt weiter ab und wird aktuell mit einem Wert von 5,56 bewertet. (Foto: dpa)

M&A: Steigendes Risiko politischer Interventionen

Einfluss staatlicher Interventionen stark branchenabhängig / Bedeutung von Private Equity nimmt zu

Bei den Beschäftigten, die nie von ihrem Arbeitgeber befragt werden, liegt diese Quote bei 45 Prozent. (Foto: Flickr/ DG EMPL)

Life-Science: Nur wenig Firmen befragen Mitarbeiter

Engagement und Fürsprache der Mitarbeiter sind wesentliche Bestandteile für jede Arbeitgebermarke im Bereich Life-Science und von großer Bedeutung, um die Spitzentalente der Branche zu gewinnen und zu halten.

Österreichs Leistungsbilanz lag 2016 bei 2,5 Prozent des BIP. (Foto: Flickr/Paul/CC by nc 2.0)

Österreich profitiert von stark entwickelter Industrie

Österreich ist mit einem Bruttoinlandsprodukt (BIP) pro Kopf von 39.990 Euro eines der wohlhabendsten Länder der EU.

Negativzinsen betreffen vor allem große und mittlere Unternehmen. (Foto: dpa)

Fast jede fünfte Firma mit Strafzinsen konfrontiert

Studie: Unternehmen versuchen mehrheitlich, Negativzinsen zu umgehen.

Die Stimmung bleibt auch mit Blick auf das Auslandsgeschäft euphorisch. (Foto: dpa)

Deutscher Aufschwung geht im Sommer weiter

Industrieproduktion im Aufwärtstrend / Zuversicht für Außenhandel

Allein 2014 lieferten die Briten demnach Vorleistungen im Wert von rund 200 Milliarden Dollar in die EU-Staaten. (Foto: dpa)

Studie: Brexit belastet Lieferketten deutscher Wirtschaft

Vorleistungen für Chemie und Autoindustrie / Zusammenarbeit mit Großbritannien gefährdet

Schweiz und EU einigen sich auf Produkt-Angleichung

Gleichwertige Vorschriften / Anpassung MRA in sieben Produktbereichen

Studie: Roboter als Arbeitskollegen auf dem Vormarsch

Transformation nimmt an Tempo zu / Entlastung der Mitarbeiter

BDA warnt vor Jobverlusten durch steigende Sozialbeiträge

Kosten von knapp einer Billion Euro

Fehlender MINT-Nachwuchs bleibt Thema für Industrie

Innovationsstandort Österreich erfolgreich / Zusätzliche MINT-FH-Studienplätze

Deutsche Industrieaufträge wachsen doppelt so stark wie erwartet

Die Zeichen stehen weiter auf Aufschwung.

Maschinenbauer kritisieren neue US-Sanktionen gegen Russland

Nach massiven Einbrüchen hatte sich der Export deutscher Maschinen nach Russland zuletzt erholt.

Kabinett beschließt Sozialbericht

Die Ausgaben für Sozialleistungen sind auch im vergangenen Jahr deutlich gestiegen.

Umweltschutz mit 260 000 Jobs wichtiger Wirtschaftsfaktor

Der Umweltschutz hat sich zu einem bedeutenden Wirtschaftsfaktor in Deutschland entwickelt.

Regionaler Außenhandel: Starke Exportzuwächse in Tirol und Salzburg

Die stärksten relativen Zuwächse in der Ausfuhr verzeichneten im Jahr 2016 Tirol (+7,7 Prozent) und Salzburg (+1,9 Prozent), wie die von Statistik Austria publizierten vorläufigen Ergebnisse zum regionalen Außenhandel zeigen.

China bereitet Quanten-Computernetzwerk vor

Kommerzielle Nutzung / Chinas Jinan Project