Alle Artikel von:

Deutsche Mittelstands Nachrichten

Rohstoffpreise werden weiter anziehen

Der Hunger der Entwicklungs- und Schwellenländer und insbeondere Chinas nach Rohstoffen wird immer größer und treibt die Preise nach oben - Ergebnisse der Research-Abteilung der Landesbank Baden-Würrtemberg

Familienunternehmen trauen Kapitalmarkt noch nicht

Um mehr Unabhängigkeit von Banken zu erreichen und Wachstum zu finanzieren, wird der Kapitalmarkt für Familienunternehmen attraktiver - doch die Familienunternehmer haben sehr spezielle Ansprüche.

Wenig Illusion über das Experiment von Baden-Württemberg

Wie kommen die Grünen mit der neuen Machtfülle zurecht? Was kann man vom Machtwechsel in Baden-Württemberg erwarten? - eine nüchterne Analyse von Michael Maier.

Anschlag auf Schweizer Atomlobby

Zwei Verletze forderte eine Briefbombe in Olten im Norden der Schweiz. Der Umschlag war an die Fachgruppe Kernenergie der Schweizer Energiekonzerne adressiert.

„Die Natur war bereits sehr innovativ“

Kohlefaser ist in der Automobilindustrie auf dem Vormarsch. Die Besonderheiten und Möglichkeiten des leichten Baustoffes sind vielfältig. Die Deutschen Mittelstands Nachrichten haben nachgefragt, worauf es bei erfolgreichen Leichtbauteilen ankommt.

„Mit neuen Kabeln von Norwegen nach Deutschland könnten wir liefern“

Norwegens Botschafter Sven Erik Svedman sieht in der norwegischen Wasserkraft sowie im Erdgas eine Alternative zur Kernenergie.

Mehr Unterstützung für Gründer

Unternehmensgründer können in Zukunft mehr Unterstützung in Anspruch nehmen. Die KfW übernimmt Haftungen und verdoppelt den Höchstbetrag für Finanzierungen.

Rekordwachstum in Baden-Württemberg

Nirgendwo in Deutschland ist im Jahr 2010 die Wirtschaft so stark gewachsen wie in Baden-Würtemberg. Aber auch die Werte für den Bund waren lange nicht mehr so gut.

Frauenquote: Mittelstand besser als Dax-Konzerne

Worauf sich Dax-Vorstände nur zögerlich einlassen, ist in mittelständischen Unternehmen längst Realität: Mittelständler schneiden beim Anteil von Frauen in Führungspositionen besser ab.

Wer bleibt im Aufsichtsrat von EnBW?

Nach dem Wahlsieg der Grünen in Baden-Württemberg beginnen die ersten Personal-Rochaden. Ein CDU-bestellter Aufsichtsrat der EnBW verlässt das Gremium, andere wollen bleiben und neue drängen hinein.

Strahlen-Checks von Schiffen in Vorbereitung

Die ersten möglicherwiese verstrahlen Schiffe werden Mitte April in deutschen Häfen erwartet.

Portugal korrigiert Budget-Bericht

Eine nicht angeführte Bankenunterstützung macht eine neue Rechnungslegung nötig. Portugals Defizit fällt höher aus als angenommen, Ratingagenturen reagierten und rücken das Land weiter in Richtung Euro-Schutzschirm.

Automobilindustrie muss ihre Portfolios überprüfen

Elektromobilität führt zu grundlegenden Umbrüchen in der Wertschöpfungskette.

Biomasse wird Top-Energiequelle

Studienergebnisse zeigen erstmals Potenzial und Risiken der Energiegewinnung aus Biomasse-Plantagen.

Chinas Börsen bei Neuemissionen vorn

China lässt die US-amerikanischen und europäischen Börsenplätze in der Disziplin Erstemissionen (IPO) weit hinter sich.

Konsumklima in Deutschland leicht verschlechtert

Die angespannte Situation in Nordafrika und Arabien bremst die Konsumfreude der Deutschen - und das trotz steigender Löhne und zunehmender Beschäftigung. Auch die Angst vor der Inflation spielt dabei eine Rolle.

Atomkraft verliert auch an der Börse

Die Landtagswahlen vom Wochenende haben sich auf die Börse ausgewirkt. Auch hier wird Ökostrom der Atomkraft vorgezogen.

Nachteile im Wettbewerb ohne CSR

Warum Corporate Social Responsibility (CSR) für mittelständische Unternehmen profitabel ist, erklärt Anja Schwerk, Dozentin am Institut für Management
 an der Humboldt-Uni in Berlin.

Kostenlose Versicherung für Bio-Sprit

Kunden sollen keinen Schaden durch den Biokraftstoff haben: Während einige Tanstellenketten verstärkt auf Super setzen, bietet Shell nun eine Versicherung an.

Menschenrechts-Initiativen unwirksam

Studienautor fordert international verbindlichen Rechtsrahmen, um Kinderarbeit und schlechte Arbeitsbedingungen zu unterbinden.