Alle Artikel von:

Deutsche Mittelstands Nachrichten

Poröse Gläser schaffen angenehmes Raumklima

In den Putz oder die Wandfarbe eingearbeitetes poröses Glas kann zusätzliche Feuchtigkeit aus der Raumluft filtern. Das Raumklima verbessert sich. Schimmel hat keine Chance mehr. Die mit den Glaspartikeln versetzten Klimafilter kommen schon bald auf den Markt.

WTO gescheitert: Indien verweigert Abbau globaler Handelshürden

Indien hat sich überraschend von den geplanten Abkommen mit der WTO zum Abbau von Handelshürden distanziert. Das stürzt die WTO in eine Existenzkrise. Durch freien Handel mit Indien hatten sich BDI und DIHK Kostensenkungen, zusätzliche Einnahmen für deutsche Unternehmen und neue Jobs in Indien versprochen. Indien versucht mit der Blockade Subventionen für ein Ernährungsprogramm unbefristet durchzusetzen.

VW entlässt Produktionschef Michael Macht

Die Konzern-Spitze zieht Konsequenzen aus den schlechten Absatzzahlen: Produktions-Chef Michael Macht muss das Unternehmen verlassen. Damit hat die Neuorganisation des Konzerns das Management erreicht. Probleme bei der Produktion und die Umstellung auf das Baukastensystem stellt Europas größten Autohersteller vor eine Herausforderung.

Forscher entwickeln unsichtbares Meta-Material

Experimente im Nanobereich führen Forscher näher an eine Technologie heran, mit der sie unsichtbare Materie entwickeln können. Neue Molekülverbindungen – sogenanntes Metamaterial – können Licht so ablenken oder absorbieren, dass der Stoff unsichtbar wird.

Investitions-Kosten führen Tesla in die Verlust-Zone

Hohe Investitionen und Modernisierungsprojekte verdoppeln den Verlust von Tesla. Dem Elektrobauer fehlen über 60 Millionen Dollar. An den geplanten Verkaufszahlen hält das Unternehmen fest. Bis 2015 soll sich der Verkauf der E-Fahrzeuge verdreifachen.

EU-Sanktionen gegen Russland zehren Wachstum von Polen auf

Polen sorgt sich um sein Wirtschaftswachstum. Die Sanktionen der EU gegen Russland werden Polens Exporte in die Region weiter einbrechen lassen. Russland hat bereits ein Einfuhrboykott für Obst und Gemüse aus Polen verhängt. Waren aus Moldawien werden mit Importzöllen belegt.

ETA hat bei Lieferung Swatch-Konkurrenten nicht benachteiligt

Die Swatch-Tochterfirma ETA hat Konkurrenten des größten Uhrenherstellers nicht benachteiligt, entschied die WEKO. Viele Uhrenhersteller sind auf die Swatch-Uhrenwerke angewiesen. Der Swatch-Konzern hat beschlossen, aufgrund der zu hohen Nachfrage die Produktion an die Konkurrenz zurückzufahren.

Exportverbot nach Russland trifft Österreichs Wirtschaft hart

Mittelstand, Banken und Energiekonzerne sind von den Wirtschafts-Sanktionen gegen Russland besonders hart betroffen. Das Exportverbot von Dual-Use-Gütern trifft Industriebetriebe. Insgesamt spüren über 1.200 österreichische Firmen die Sanktionen gegen den russischen Exportmarkt, der zu den zehn wichtigsten gehört.

Arbeiterkammer: Betriebe sollen Fachkräfte selbst ausbilden

Die Ausbildung in Österreich soll verbessert werden. Unternehmen beklagen, dass Bewerber mit zu wenigen Kenntnissen aus der Schule kommen. die Arbeiterkammer verweist auf Weiterbildungsprogramme während der Ausbildung. Unternehmen müssten mehr davon Gebrauch machen.

Neun von zehn Startups in Österreich sind Dienstleister

Über 85 Prozent der Unternehmens-Gründungen in Österreich sind im Bereich Dienstleistungen tätig. Die Unternehmenssterblichkeit nimmt von Jahr zu Jahr zu: Nach einem Jahr sind noch neun von zehn Firmen aktiv. Nach fünf Jahren sind es hingegen nur noch zwei Drittel.

Deutschland: Mehr als eine Million Kinder leben in Armut

Knapp 1,2 Millionen Kinder in Deutschland wachsen in Armut auf. Im Vergleich zu 29 anderen Ländern belegt die Bundesrepublik nur Platz 15. Vorn liegen dagegen die skandinavischen Länder, obwohl hier das Pro-Kopf-Einkommen nicht viel höher ist als in Deutschland.

EU: Van Rompuy beruft Krisengipfel ein

Die Wahlen der vergangenen Tage haben deutlich gemacht, dass die Politik der Sparmaßnahmen nicht ausreicht. Der EU-Ratspräsident hat nun kurzfristig zu einem informellen Treffen der Regierungschefs geladen. Damit will er sicher gehen, dass beim nächsten EU-Gipfel keine unerwartete Überraschungen zu Tage treten.

E-Bike-Reisen tun dem Schweizer Tourismus gut

Das Geschäft mit E-Bikes in der Schweiz boomt. Die Zahl der Vermietstationen wird sich voraussichtlich verdoppeln. Die Technologie lockt Touristen an, denn die Landschaften können mit den elektrischen Bikes optimal erschlosssen werden. Die Ausgaben der ausländischen Reisenden in der Schweiz sind wieder gestiegen.

Schweizer Wirtschaft bekommt Russland-Sanktionen zu spüren

Geht es mit Russlands Wirtschaft bergab, bekommt das auch die Schweiz zu spüren. Rückkopplungs-Effekte der Russland-Sanktionen aus Deutschland und Österreich könnten die Wirtschaft zudem schwächen. Die Sanktionen des Westens wirken besser, wenn so viele Staaten wie möglich mitziehen. Die EU und USA suchen deshalb in der Schweiz einen Verbündeten.

Vor Übernahme durch ZF: Zulieferer TRW Automotive steigert Gewinn

Der US-Automobilzulieferer TRW Automotive steigert seinen Gewinn im zweiten Quartal deutlich. Das Unternehmen steht Insidern zufolge kurz vor einer Übernahme durch den deutschen Konkurrenten ZF Friedrichshafen. Der Zukauf könnte ZF mit einem Schlag zum viertgrößten Zulieferer der Welt in der Branche machen.

Deutsche Mittelständler in Moskau von Sanktionen geschockt

Die deutsch-russische Außenhandelskammer zeigt sich von der Breite der Sanktionen gegen Russland überrascht. Sie treffen überwiegend Mittelständler. Besonders problematisch sind die Export-Beschränkungen für sogenannte Dual-Use-Güter, die für den zivilen und militärischen Bereich eingesetzt werden.

Peugeot und Renault können Sparzwang nicht entkommen

Der Netto-Verlust von Peugeot sinkt zwar deutlich, beträgt aber immer noch 114 Millionen Euro. Auch bei Renault geht es nur langsam aufwärts. Die Lager quellen vor lauter alter Modelle über. Das wirkt sich negativ auf den Cash-Flow aus. Michelin konnte hingegen einen Gewinnzuwachs erwirtschaften.

Russland-Sanktionen zwingen Frankreich zu neuer Energiepolitik

Die Sanktionen gegen Russland treffen den französischen Ölkonzern Total. Die Kooperation mit dem russischen Gasförderer Novatek steht auf dem Spiel. Die französische Regierung ist zu einem Umdenken gezwungen: Erneuerbare Energien stehen auf einmal hoch im Kurs und werden mit 10 Milliarden Euro gefördert, um die Abhängigkeit von russischen Ressourcen zu begrenzen.

Inflation fällt auf tiefsten Stand seit 2010

Die Preise in Deutschland fallen weiter. Im Juli liegt die Teuerungsrate bei 0,8 Prozent. Das ist der tiefste Stand seit der Finanzkrise im Jahr 2010. Gemüse und Sprit werden billiger. Auf die Nettokaltmieten wirkt sich der Trend jedoch nicht aus.

3D-Stift malt Ersatzteile mit kaltem, flüssigem Kunststoff

Ein neuer 3D-Stift ermöglicht die Herstellung dreidimensionaler Zeichnungen, Gebilde und künstlerischer Figuren. Bisher war das nur mit heißem Kunststoff möglich. Die Firma Creopop verwendet kalte Photopolymere in flüssigem Zustand. Das Aushärten erfolgt erst, sobald der Stoff ultraviolettem Licht ausgesetzt wird.