Die wichtigsten Schlagzeilen des Tages

Der Tag

05.07.11

KMU setzen bei der Finanzierung auf Anleihen

Immer mehr mittelständische Unternehmen setzen auf eine Finanzierung über Anleihen und haben damit großen Erfolg bei den privaten Anlegern. In diesem Jahr haben bereits namhafte KMU Anleihen ausgegeben.

EZB will Griechenland trotz schlechtem Rating stützen

Die Europäische Zentralbank würde griechische Staatsanleihen auch dann akzeptieren, wenn das Land von Rating-Agenturen als nicht kreditwürdig eingestuft werden würde.

Baden-Württemberg schließt Bündnis für Frauen in MINT-Berufen

In Baden-Württemberg will man mehr Frauen in die Bereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik locken. Um dies zu erreichen, wurde jetzt ein eigenes Bündnis geschlossen.

USA: Obama muss Insolvenz schnell abwehren

Deutsche sehen in der ernsten Lage des US-Staatshaushaltes eine Gefahr für ihre Unternehmen. Schon bald könnten die USA Griechenland als Sorgenkind ablösen.

04.07.11

Rekord für Autoindustrie in Deutschland

Im Vergleich zum Vorjahr konnten die deutschen Automobilhersteller ihre Produktion stark steigern und steuern auf ein Rekordjahr zu. Besonders die aufstrebende Exportmärkte, wie Russland, China, Indien und Brasilien, kurbeln die deutsche Produktion an.

Rating-Agentur warnt vor Plan für Griechenland

Standard&Poor's sieht in einer Laufzeitverlängerung griechischer Staatsanleihen Schaden für Anleger und erwägt in diesem Falle eine schlechtere Bewertung.

Economist: Griechenland spart am falschen Ende

Die Griechen werden durch die aktuellen Sparmaßnahmen weiter in eine Rezession fallen und ihr Staatsdefizit nur mit Hilfsgeld finanzieren können. Laut Economist liegt das griechische Reformpotenzial an anderen Stelle.

Pazifik als enorme Lagerstätte für seltene Erden entdeckt

Durch die große Nachfrage nach Elektronik steigt auch der Bedarf an seltene Erden. Wissenschafter aus Japan haben jetzt eine neue Lagerstätte für seltene Rohstoffe entdeckt: den Meeresboden.

Franzosen für eine Rückkehr von Strauss-Kahn

Nachdem Zweifel an den Anschuldigungen gegen Dominique Stauss-Kahn zu dessen Freilassung geführt hatten, beginnt nun die Diskussion über die Zukunft des ehemaligen Kandidaten für das Amt des französischen Präsidenten.

VW will MAN mit Scania verschmelzen

VW hält nun die Mehrheit der beiden Nutzfahrzeughersteller MAN und Scania. Stimmt das Kartellgericht einer Verschmelzung beider Konzerne zu, wird VW der größte Nutzfahrzeugproduzent Europas.

„Die Chinesen haben Zeit und lassen sich nicht unter Druck setzen“

SaarGummi wurde von einem Unternehmen aus China übernommen. Der Insolvenzverwalter des Automobilzulieferers, Udo Gröner, beschreibt die Verhandlungen mit Vertretern des chinesischen Staatskonzerns CQLT. Wie hungrig ist China auf weitere deutsche Unternehmen?

01.07.11

Strauss-Kahn auf freiem Fuß

Der ehemalige IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn wurde heute von einem Richter aus dem Hausarrest entlassen.

Deutsche Bank: Ackermann könnte Aufsichtsratschef werden

Da heute Axel Weber seinen Wechsel zur UBS bekannt gab, anstatt wie erwartet Josef Ackermann 2013 als Deutsche Bank Vorstandsvorsitzender abzulösen, wird der Druck auf Aufsichtsratschef Clemens Börsig immer stärker.

China: Industrie wächst kaum, Inflation steigt

Im Juni gab es das geringste Wachstum der chinesischen Industrie seit der Wirtschaftskrise. Schuld ist die geringe Nachfrage aus dem Ausland. Gleichzeitig steigt die Inflation in China.

Steuerentlastung für den Mittelstand

Die CDU-FDP-Regierung plant den Aufschub der Mehrwertsteuer für kleinere und mittlere Betriebe, der im Jahr 2009 für drei Jahre beschlossen wurde, nun dauerhaft umzusetzen.

Verfahren gegen Strauss-Kahn soll eingestellt werden

Wegen Zweifel an der Glaubwürdigkeit des Zimmermädchens, das dem ehemaligen IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn einen Vergewaltigungsversuch vorwirft, wird das Verfahren gegen ihn wahrscheinlich bald eingestellt.

30.06.11

Deutsche Banken beteiligen sich an Griechenland-Schulden

Deutsche Banken werden Griechenland in den nächsten Jahren 3,2 Milliarde Euro an frischen Kapital zur Verfügung stellen. Ob Griechenland das Geld jemals zurückzahlen kann, wird von Experten bezweifelt.

Fast allen Landesbehörden fehlt Geld

Den meisten Landesbehörden fehlt es derzeit an Einnahmen, dadurch ist die zukünftige Finanzierung unsicher. Vor allem bei Behörden in Norddeutschland und NRW ist finanzielle Zukunft unsicher.

Bundestag beschließt Atomkraftausstieg und Ausbau Erneuerbarer Energien

Sowohl FDP, CDU, SPD und Grüne stimmten für den Regierungsplan, dass stufenweise bis 2022 alle AKWs in Deutschland vom Netz gehen werden. Gleichzeitig soll der Ausbau Erneuerbarer Energien gefördert werden.

EU plant eigene Steuern

EU-Kommissionspräsident Barroso hat die Einhebung eigener EU-Steuern angekündigt. Damit soll die Union in ihrer Finanzierung nicht mehr so stark auf die Mitgliedsländer angewiesen sein.