Alle Artikel in:

Finanzen

Energiepreise treiben Inflation

Mit 2,4 Prozent erreicht die Inflation den höchsten Wert seit 2008, vor allem die Energiepreise sind für den Anstieg verantwortlich.

Erneuerbare Energie als Geldanlage

Rolf Wüstenhagen, Professor für Management erneuerbarer Energien an der Universität St. Gallen, sieht immense Wachstumschancen für Anlagenbauer und Komponentenlieferanten und verrät regenerative Energiequellen, die die Industrie noch gar nicht in Betracht gezogen hat.

Nicht der Euro ist schuld…

Altbundeskanzler Helmut Schmidt korrigiert Jürgen Habermas und sieht keine Euro- sondern eine EU-Krise.

Österreich will bis 2013 Maastricht-Kriterien erfüllen

Österreich hat sich vorgenommen, bis zum Jahr 2013 die Staatsverschuldung auf unter drei Prozent des Bruttoinlandsproduktes zu reduzieren.

Norwegens Schienennetz bietet Möglichkeiten für deutsche Unternehmen

Die Norwegische Regierung will das veraltete Schienennetz erneuern. Deutschen Unternehmen könnten sich in den nächsten Jahren dabei gute Aufträge sichern.

Rekordmonat für den deutschen Außenhandel

Der deutsche Außenhandel verzeichnet sowohl bei Importen als auch bei Exporten neue Rekordwerte.

Ratingagentur stuft Griechenland erneut herab

Griechenland wird seine Sparziele nicht rechtzeitig erreichen und braucht mehr Geld über einen längeren Zeitraum. Das ist schlecht für kommerzielle Gläubiger sagt die Ratingagentur und setzt die Kreditwürdigkeit herab.

Staat wälzt massiv Aufgaben auf Unternehmen ab

Eine Studie belegt Belastungen, die für Unternehmen durch Übernahme von staatlichen Pflichten entstehen.

Rohstoffmärkte bleiben volatil

Edelmetalle können zulegen, andere Rohstoffe bauen weiter ab. Schlechte Arbeitsmarktdaten aus den USA zeichnen düsteres Bild.

Keine weitere Zinserhöhung durch EZB

Die EZB hat den Zinsanstieg gestoppt, liegt aber trotzdem weit über den Leitzinsen in England und den USA.

Rohstoffe im Abwärtstrend

Silber, Zinn und Nickel verlieren heute klar an Wert, Baumwolle stürzt stark ab.

Kupfer und Aluminium auf hohem Niveau

Kupfer und Aluminium haben zwar seit Jahresbeginn an Wert verloren, sind aber immer noch immer klar teurer als vor einem Jahr.

USA verklagen die Deutsche Bank

Wegen "rücksichtslosen" und regelwidrigen Geschäften auf dem US-Immobilienmarkt verklagen die USA die Deutsche Bank. Eine entsprechende Klage wurde heute am Federal Court in Manhattan eingereicht.

Steuervorteil durch Dienstwagen

Eine aktuelle Studie kommt zum Schluss, dass Dienstwägen ungerecht besteuert werden. Der Kilometerpreis und Spritverbauch werden nicht berücksichtigt. Die Steuerbelastung ist ungerecht verteilt.

Börsenkurse steigen nach Bin Ladens Tod

Der Tod des Terrorpaten Osama Bin Laden hat sich auf die Börsenkurse ausgewirkt. Die Deutsche Börse schließt an die Gewinne der Vorwoche an. Der japanische Nikkei-Index startete auf seinem Niveau von vor der Erdbebenkatastrophe in die Woche.

Hürden bei Kreditvergabe werden niedriger

Für Unternehmen wird es leichter, an Kredite zu kommen. Eine Umfrage zeigt, dass immer weniger die Vergabe von Krediten als "restriktiv" einschätzen. Dieser trend zieht sich durch alle Unternehmensgrößen.

Inflation auf höchstem Stand seit dem Jahr 2008

Die Teuerungsrate hat den höchsten Wert seit dem Jahr 2008 erreicht. Verantwortlich für die Inflation von 2,4 Prozent sind steigende Treib- und Rohstoffpreise.

Erdbeben schadet Japans Kreditwürdigkeit

Die Entwicklung der Kreditwürdigkeit von Japan wurde abgestuft. Die Rating-Agentur begründet die schlechtere Einschätzung mit den enormen Kosten für den Wiederaufbau des Landes.

Gemeinden zunehmend verschuldet

Gemeinden in Deutschland haben immer weniger Geld. Ein Grund dafür sind die ungleiche Verteilung von Einnahmen und Aufgaben.

USA: Subprime-Nachwehen, aber beherrschbare Risiken

Deutschlands Top-Ökonomen sehen noch Folgen, gehen aber von einer Stabilisierung im US-Häusermarkt aus. Das Problem ist aber noch nicht im Griff - die wichtigsten Expertenmeinungen.