Alle Artikel in:

Innovation

Drahtförmige Akkus machen smarte Kleidung möglich

Flexible Smartphones, „intelligente“ Armbänder oder Brillen mit eingebautem Computer: Damit diese Trends sich durchsetzen können, werden passende Stromquellen benötigt. Dank einer neuen Technologie können elastische Akkus bald in Textilien eingearbeitet werden. Zur smarten Kleidung ist es dann nicht mehr weit.

Tesla gibt Patente für Elektro-Autos für die Konkurrenz frei

Der US-Autobauer Tesla will die Elektromobilität vorantreiben. Tesla-Chef Elon Musk kündigt daher die Öffnung von Patenten an. Der Markt sei groß genug für alle. Patente würden Innovationen verhindern. Zusammen mit BMW will Tesla in Deutschland ein Netzwerk an Schnell-Ladestationen an Autobahnen aufbauen.

Innovationsbericht: Deutsche Firmen bei Forschung und Entwicklung spitze

BMW, Siemens, Daimler, Bosch und Volkswagen sind fünf der zehn innovativsten Unternehmen der Welt. 2012 hat die deutsche Wirtschaft 54 Milliarden Euro in Forschung und Entwicklung investiert. Das ist Rekord.

Architekten errichten Beton-Kuppel mithilfe von Luftpolstern

Forscher der TU Wien haben ein Bauverfahren für Schalenbauten entwickelt, das ohne Holzgerüst auskommt. Dabei wird eine Betonplatte zu einer belastbaren, stabilen Schale aufgeblasen. Auf diese Weise kann man ganze Veranstaltungshallen bauen.

Roboter mit runden Bewegungen verbrauchen weniger Strom

Forscher haben für Industrie-Roboter die energetisch besten Bahnkurven errechnet. Die Roboterarme sollten sich nicht ruckartig, sondern gleichmäßig auf kurvigen Bahnen bewegen. Auf diese Weise lässt sich der Energieverbrauch um bis zu 50 Prozent senken. Zudem werden die Roboter dadurch weniger belastet, sodass der Wartungsbedarf sinkt.

Autovermieter DriveNow fährt in die Gewinnzone

Das Carsharing-Unternehmen DriveNow hat nach nur drei Jahre die Gewinnschwelle erreicht. Die Nutzerzahl liege bei 255.000, das ist dreimal so viel wie ein Jahr zuvor. Nun prüft das Unternehmen eine Ausweitung auf weitere Großstädte neben München, Berlin, Düsseldorf, Köln, Hamburg und San Francisco.

De Maizière warnt Mittelstand vor gefährlichen Cyber-Attacken

Bundesinnenminister Thomas de Maizière kritisiert den mangelnden Schutz der deutschen Mittelständler gegen Cyber-Attacken. Die Attacken hätten dramatisch zugenommen. Nun plant die Bundesregierung staatliche Sicherheitsauflagen.

Apple steigt massiv ins Online-Musikstreaming ein

Apple übernimmt das Unternehmen Beats, das Musik-Streaming anbietet. Denn der Markt für Dienste wie Spotify oder Pandora boomt. Dabei können Kunden für einen Pauschalbetrag viele Tausende Musiktitel online hören. Der Verkauf von einzelnen Musiktiteln über das iTunes Store von Apple hingegen schrumpft.

Google bringt autonome Autos ohne Lenkrad auf die Straße

Der Internetkonzern Google baut selbstfahrende Auto für den Straßenverkehr. Diese haben weder ein Lenkrad noch ein Gas- oder Bremspedal. In einigen Städten sollen die ganz ohne Fahrer auskommenden Elektromobile bereits wenigen Jahren eingesetzt werden.

Neue Teleskope können noch tiefer ins Weltall blicken

Eine neue Optikmaschine ermöglicht die Produktion von hochpräzisen Teleskopen. Diese können Signale aus bis zu 13 Milliarden Lichtjahren Entfernung empfangen. Weltweit sind mehrere solche Riesenteleskope in Planung. Doch die Lieferzeit beträgt derzeit mehrere Jahre.

Neuartiger Schmierstoff ermöglicht reibungsloses Gleiten

Das Freiburger Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik entwickelt Schmierstoffe, die auf Flüssigkristallen basieren. Werden zwei Oberflächen gegeneinander bewegt, richten sich die dazwischen befindlichen Flüssigkristall-Moleküle so aus, dass der Reibungswiderstand extrem gering ist.

Forscher optimieren Algen zur Kerosin-Produktion

In Jülich passen Forscher Algen an die Bedingungen in Bioreaktoren an. Die Algen produzieren für die Luftfahrt einen alternativen Treibstoff zum herkömmlichen Kerosin. Denn Elektromotoren oder Brennstoffzellen kommen für die Luftfahrt nicht infrage.

Forscher bitten Russland um längeres Engagement im Weltall

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt will Russland zu einem längeren Engagement für die Internationale Raumstation ISS bewegen. Russland hatte als Reaktion auf die US-Sanktionen in der Ukraine-Krise angekündigt, die Raumstation nur noch bis 2020 zu betreiben.

Regierung will Innovationen steuerlich stärker fördern

Finanzminister Wolfgang Schäuble will die Wagniskapital- und Forschungsbesteuerung ändern. Künftig werden Innovationen stärker gefördert, indem der Investment-Zuschuss von der Steuer befreit wird. Die Kalte Progression und die Erbschafts- und Abgeltungssteuer bleiben hingegen unangetastet.

Yahoo übernimmt Kurznachrichten-Dienst Blink mit Selbstlöschfunktion

Die Wahrung der Privatsphäre ist die größte Herausforderung für Software-Hersteller und Dienste-Anbieter. Der Kurznachrichtendienst Blink löscht alle Mitteilungen nach einer bestimmten Zeit automatisch. Yahoo erkennt das Potenzial dieser Software nach dem jüngsten Google-Urteil und hat den Messenger gekauft.

Social Networking für Unternehmen startet in Deutschland

Die Intranet-Software Viadesk bietet Unternehmen in Deutschland ein soziales Netzwerk, in dem Mitarbeiter ortsunabhängig und selbständig kommunizieren können. In den Niederlanden ist das Projekt mit 125.000 Kunden erfolgreich. In Deutschland wird sich der Markt für Enterprise Social Software bis 2017 vervierfachen.

Smart Grids: Dezentrale Intelligenz statt Netzausbau

Unzählige Erneuerbar Energiequellen speisen die Stromnetze und Testen die Grenzen der Energie-Infrastruktur in Deutschland aus. Intelligente Stromnetze bieten eine Alternative zum aufwendigen Netzausbau in Regionen, in denen die Stromnetze überlastet sind. Dank neuer Automatisierungstechnik regulieren die Stromnetze von morgen Spannungsspitzen vollautomatisch – eine wichtige Voraussetzung für das Gelingen der Energiewende.

Easyjet spart Personal: Drohne ersetzt Inspekteur

Um Flugzeuge nach einem Blitzeinschlag schneller und effizienter zu untersuchen, will Easyjet Drohnen einsetzen. Die Personalkosten für die Inspekteure werden gespart. Die Kontrolle dauert nur noch Stunden, nicht mehr Tage. So kann das zu überprüfende Flugzeug schneller wieder an den Start gehen.

Vernetzung von Smartphone und Auto kommt nicht aus den Kinderschuhen

Automobilhersteller müssen sich den richtigen Partner suchen, um ihre Modelle mit der stets aktuellen Software für Smartphones und Tablets auszurüsten. Der dynamische Markt der Betriebssysteme im mobilen Internet lässt derzeit keine geradlinige Entwicklung bei der Vernetzung von Internet und Fahrzeugen zu.

Risiko Crowdfunding: Unternehmen bekommen Alles oder Nichts

Die Potenziale von Crowdfunding sind für Unternehmen interessant. Es bedarf nur einer strategisch geplanten Kampagne, mit der Projekte auf die Beine gestellt werden können. Der Schlüssel dabei ist, eine geeignete Finanzierungssumme zu wählen, die die Finanzierung eines Projektes realistisch aussehen lässt. Das Prinzip „alles oder nichts“ ist dabei für die Kapitalgeber attraktiv.