Alle Artikel in:

Innovation

Bunter UV-Schutz: Glas wechselt Farbe auf Knopfdruck

Eine neue Beschichtung für Fenster kann auf Knopfdruck die Farbe ändern. Dank elektrischer Spannung nimmt das Material allen erdenklichen Farbschattierungen an. Es kann aufgedruckt als UV-Schutz für Sonnenbrillen, Fenster und Displays benutzt werden.

Günstiges Baumaterial: Häuser aus Strohballen sparen Strom

Häuser sollen künftig aus Strohballen statt aus Steinen bestehen. Das Material isoliert bis zu 90 Prozent besser als das herkömmlicher Häuser und verbessert die Luftqualität. Neben Deutschland halten die Stroh-Fertighäuser nun in England Einzug.

Strom ohne Netz: Mini-Wasserkraftwerk für unterwegs

Ein tragbares Mini-Wasserkraftwerk erzeugt auch in kleinen Gewässern Energie. Der Rotor schwimmt einfach im Wasser und kann per Kabel direkt als Stromquelle genutzt werden. Er soll in Ufergebieten ohne Stromanschluss den Diesel-Generator ersetzen.

Perfekte Illusion: LED-Lampen simulieren Himmel und Sonnenschein

Eine revolutionäre Licht-Technologie kann den Effekt des Sonnenlichts erstaunlich realitätsgetreu nachbilden. Das System basiert auf der künstlichen Reproduktion der Atmosphäre und des Himmelsblaus. Der Erfinder hält durch die künstliche Sonne eine neue Architektur mit unterirdischen Städten für denkbar.

Neue Technologie verstärkt Stahl um das Zehnfache

Ein neues Verfahren kann die Stabilität von Stahl um das Zehnfache verstärken. Brücken und Motoren könnten so weitaus länger halten als bisher. Autos könnten leichter und damit Benzin sparender werden.

Mode-Hersteller entwickeln smarte Kleidung

Smarte Kleidung misst die Bewegungen von Kindern. Kleider können ihre Muster ändern und Jacken werden zu Ladestationen für Smartphones. Auf der Fashion Week in London stellt Ralph Lauren ein Shirt vor, dass Herzschlag, Atmung und Stresslevel des Trägers misst.

Gigantische Daten-Analyse: Freiwillige suchen nach Leben im All

Ein Netzwerk von über 3,5 Millionen Computern wertet Daten aus dem All auf der Suche nach außerirdischem Leben aus. 160.000 dieser Freiwilligen kommen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. In neunzig Prozent aller Galaxien verhindern tödliche Gammastrahlen jedoch die Entstehung von komplexen Lebensformen.

Kauf-Button: Facebook wird zur Handels-Plattform

Mit der Einführung eines Buttons zum Kaufen und Verkaufen will Facebook sich als Handelsplattform etablieren. Künftig können Nutzer zunächst Kleinanzeigen erstellen. Als Online-Händler könnte das soziale Netzwerk zum direkten Konkurrenten von Ebay und Amazon werden.

Japan: Roboter-Hotel braucht keine Mitarbeiter

Ein japanischer Vergnügungspark hat angekündigt, das weltweit erste Roboter-Hotel zu eröffnen. Die gesamte Anlage wird von Robotern gelenkt und soll zu 90 Prozent ohne menschliche Mitarbeiter funktionieren. Es ist ein Teil eines Themenparks und wird diesen Juli öffnen.

Notfall-Drohne hilft bei Wiederbelebung

Eine neue Rettungsdrohne soll helfen, Opfer von Herzattacken wiederzubeleben. Der fliegende Defibrillator erreicht Notfälle im zwei Kilometer-Umkreis innerhalb von 60 Sekunden und fliegt dazu bis zu 100 Kilometer pro Stunde.

Ortungs-App: US-Polizei fürchtet Überwachung durch Bürger

US-Polizisten drängen Google zur Abschaltung einer Funktion in einer beliebten Verkehrs-App. Die Anwendung erlaubt Nutzern, Polizei in der Nähe zu „melden“ um etwa vor Polizeikontrollen zu warnen. Die Polizisten fürchten jedoch, die Bekanntgabe ihres Aufenthaltsort könnte „Polizistenmörder“ anziehen.

Konkurrenz für Uber: Google entwickelt eigenen Fahrdienst

Mit einem eigenen Online-Fahrdienst wird Google zum schärfsten Konkurrenten für Uber. Der Internet-Riese will seine autonom fahrenden Autos mit dem Dienst verknüpfen. In der Vergangenheit hat Google Uber mit Millionen Dollar unterstützt. Sollte Google Uber Ressourcen wie Geld oder den Kartendienst entziehen, gefährdet das die Existenz des populären Fahrdienstes massiv.

Neue App sagt Absturzrisiko von Flugzeugen voraus

Flugreisende können künftig vor dem Boarding erfahren, wie groß das Risiko ist, abzustürzen. Eine App nutzt Millionen Flug-Statistiken, um das Sicherheitsrisiko bei jedem Flug zu berechnen. Die Zahlen sollen Menschen mit Flugangst helfen, sich sicherer zu fühlen. Die Möglichkeiten für App-Entwickler scheinen nahezu unbegrenzt.

Versand wird überflüssig: Forscher „beamen“ Produkte von Ort zu Ort

Eine neue Scan- und Verschlüsselungstechnik macht es möglich, dreidimensionale Gebilde von einem zum nächsten Ort zu teleportieren. Ein Laser scannt das Gebilde oder Produkt Ebene für Ebene. Die Daten werden dann in verschlüsselter Form an einen anderen Ort gesendet, wo ein 3D-Drucker das Produkt wiederherstellt. Der konventionelle Versand entfällt.

Automatisierung: Roboter zwingt Menschen zum Zeichnen

Ein neuer Roboter-Arm kann einem Menschen das Zeichnen oder Klavierspielen beibringen. Er wird an Handgelenk und Finger angebracht und zwingt den Lernenden zu präzisen Bewegungen. Dadurch sollen Menschen schneller lernen können.

Konkurrenz für Google: Microsoft stellt Hologramm-Brille vor

Microsoft hat bei der Vorstellung von Windows 10 überraschend eine eigene Hologramm-Brille präsentiert. Die HoloLense kann virtuelle Welten in eine reale Umgebung einblenden. Die Hologramme lassen sich mit Gesten und Sprache im Raum steuern.

Thermal-Wärme: Der Ozean wird zur Energie-Quelle

Neben Solar- und Windenergie setzen Unternehmen und Staaten immer mehr auf eine neue Technologie zur Energiegewinnung. Die Differenz der Wassertemperatur wird zur Stromerzeugung genutzt. In Martinique wird gerade an einem entsprechenden Kraftwerk gearbeitet.

Neue Google-App übersetzt simultan Telefonate in acht Sprachen

Google hat seiner Übersetzungs-App ein neues Update verpasst. Damit können nun Telefonate in Echtzeit übersetzt werden. Außerdem können mit der App auch Wörter oder kurze Sätze sofort übersetzt werden, wenn man sie in die Linse der Kamera hält - und das ganz ohne Internet.

Die neue Identität: Online-Reputation ist wichtiger als Geld und Macht

Die Identität im Internet wird wichtiger als privates Vermögen oder Einfluss. Ähnlich wie beim Kreditrating bekommen persönliche Informationen einen Wert zugewiesen, mit dem gehandelt wird. Wer sich online falsch präsentiert, riskiert zur persona non grata zu werden. Es gibt aber auch die Möglichkeit, seine Online-Identität von Unternehmen aufbessern zu lassen.

Intel stellt Computer in Knopfgröße vor

Intel hat einen Mini-Computer entwickelt der in einen Knopf passt. Der Prototyp Curie steckt voller Sensoren und soll vor allem in dem boomenden Bereich der Wearables Anwendung finden. Da bei technologischen Accessoires das Design eine größere Rolle spielt, wird die Hardware immer unsichtbarer.