Alle Artikel in:

Konjunktur

Kupfer und Aluminium auf hohem Niveau

Kupfer und Aluminium haben zwar seit Jahresbeginn an Wert verloren, sind aber immer noch immer klar teurer als vor einem Jahr.

US-Behörden wollen eine Milliarde Dollar von der Deutschen Bank

Die Deutschen Bank wehrt sich gegen die Forderung von einer Milliarde Dollar durch US-Behörden. Die Aktie der Deutschen Bank fällt aufgrund der Klage gegen die Tochtergesellschaft.

78 Milliarden Euro für Portugal-Hilfe

Das Hilfspaket für Portugal steht. Am Dienstag konnte eine Einigung zwischen der EU und Portugal erzielt werden. Die Sparvorgaben für den dritten Staat unter dem Schutzschirm sollen weniger streng sein.

Der Wettbewerb im internationalen Maschinenbau nimmt zu

Chinesischen Maschinenbauer konzentrieren sich auf die leicht zugänglichen Märkte in Südostasien und Afrika. Europäische Mitbewerber müssen noch mehr Forschung und Entwicklung in die Schwellenländer transferieren.

Gute Nachrichten für das Handwerk

2011 hat bereits eine gute Auftragslage für das Handwerk gebracht. Durch die Freizügigkeit auf dem Arbeitsmarkt ergeben sich weitere Chancen

Mittelstand in guter Stimmung

Der wirtschaftliche Aufschwung fördert die Stimmung mittelständischer Unternehmen. 86 Prozent der befragten Betriebe bewerteten die Geschäftslage als sehr gut oder gut.

Erster kommerzieller Off-Shore-Windpark geht ans Netz

Heute wird der erste rein kommerzielle Off-Shore-Windpark Deutschlands eröffnet. Kanzlerin Angela Merkel wird die Anlage nördlich der Halbinsel Darß offiziell eröffnen.

Börsenkurse steigen nach Bin Ladens Tod

Der Tod des Terrorpaten Osama Bin Laden hat sich auf die Börsenkurse ausgewirkt. Die Deutsche Börse schließt an die Gewinne der Vorwoche an. Der japanische Nikkei-Index startete auf seinem Niveau von vor der Erdbebenkatastrophe in die Woche.

München will komplett auf Solarenergie umstellen

München hat sich auf Betreiben des rot-grünen Rathausbündnisses ein großes Ziel gesetzt: Bis 2015 soll der städtische Energieversorger so viel Ökostrom in eigenen Anlagen erzeugen, dass er damit alle 800.000 Münchner Haushalte versorgen kann.

Lehnkering übernimmt Hamburger Konkurrenten

Der Logistik-Dienstleister übenimmt das Geschäft der K+P Gefahrgut und will damit seine Wachstumsstrategie ausbauen.

Angela Merkel ist nun auch für Mario Draghi als EZB-Chef

Noch wartet die Kanzlerin mit Rücksicht auf die Finanzmärkte mit einer offiziellen Stelungnahme.

Arbeitskraft wegen Konjunktur immer wertvoller

Die Zahl der Arbeitslosen geht weiter zurück. Der Aufschwung sorgt für eine erhöhte Nachfrage nach Arbeitskräften. Vor allem Zeitarbeiter und Fachkräfte sind begehrt.

Konsumklima verschlechtert sich weiter

Die weltweiten Konflikte und Ausnahmesituationen sowie die damit verbunden steigenden Preise, trüben das Konsumklima in Deutschland weiter.

Immobilienpreise: Die Weltwirtschaft in zwei Geschwindigkeiten

Michael Maier über die Signale, die zurzeit von den Immobilienpreisen der Krisenverlierer- und -gewinner ausgehen.

Volle Auftragsbücher im Hochbau, Tiefbau schwächelt

Bauarbeiten wurden in den ersten beiden Monaten des Jahres deutlich weniger von winterlichen Verhältnissen beeinflusst als im Vorjahr.

Niederländer fragen verstärkt nach deutschem Maschinenbau

Unternehmer im Nachbarland brauchen vor allem Teile und Maschinen für Hydraulik, Hebeeinrichtungen und Baumaschinen.

Nach Rating: Top-Ökonomen warnen vor Krise durch US-Schulden

Deutschlands Top-Ökonomen sind besorgt über das große Staatsdefizit der USA. Sie warnen vor einer Zuspitzung, bei der die USA das Vertrauen der Anleger verlieren könnten und eine zweite Weltwirtschaftskrise heraufziehen könnte. Ein Überblick über die Expertenmeinungen.

Deutschland nur noch Dritter bei Exporten

Fünf Jahre war Deutschland das Land mit den meisten Exporten - bis es im Jahr 2008 von China überholt wurde. Nun verliert Deutschland einen weiteren Platz in der Rangliste der exportierenden Länder.

Weniger Produkte aus Japan

Die Folgen des Erdbebens in Japan machen sich langsam auch in Europa bemerkbar. Einer Umfrage zufolge ist ab Ende April mit einem eingeschränkten Angebot bei Elektrogeräten zu rechnen.

Erstarkender Euro schadet Irland und Portugal

Wirtschaftlich angeschlagene Länder leiden unter dem zunehmenden Wert des Euro. Produkte aus der EU werden am Weltmarkt teurer. Besonders Irland und Protugal sind davon betroffen.