Alle Artikel zu:

Autobauer

Autobauer verlangen bei Auftragsvergabe „Eintrittsgelder“

Mittelständische Zulieferer werden von Autobauern bei der Auftragsvergabe stark unter Druck gesetzt / Rabatte im Voraus

Mexiko: NAFTA-Verhandlungen Risiko für deutsche Autobauer

Deutsche Autobauer haben stark in Mexiko investiert / Die Strategie könnte an NAFTA-Nachverhandlungen scheitern

Deutsche Autobauer: Ausstehende Forderungen wachsen an

Die deutschen Autohersteller Volkswagen, Daimler und BMW haben Milliarden-Forderungen an Kunden und Lieferanten.

EU verschärft Regeln für Auto-Typzulassung und droht mit Bußgeldern

Betrügereien wie beim Dieselskandal will die EU mit schärferen Zulassungsregeln für neue Automodelle und hohen Bußgeldern unterbinden.

GfK: Risiken können Konsumlaune nicht trüben

In Deutschland bleibt der private Konsum eine treibende Kraft für den Aufschwung.

US-Konzerne sind 30 Prozent profitabler als europäische

Europäische Unternehmen verzeichneten 2016 einen Umsatzrückgang. Doch der schwache Euro könnte das Blatt wenden.

Tesla brüskiert deutsche Autobauer

Der kalifornische Elektroautobauer Tesla riskiert beim kürzlich übernommenen Maschinenbauer Grohmann einen Konflikt mit dessen Kunden aus der Automobilindustrie.

Trotz Abgas-Skandal: Deutsche Autoindustrie boomt in China

Während der Marktanteil deutscher Autobauer in den USA relativ gering ist, wuchs der Absatz auf dem chinesischen Markt auch im Jahr 2016 an.

BMW liegt mit Absatz im Januar weiter hinter Mercedes

BMW hat zum Jahresauftakt deutlich weniger Fahrzeuge verkauft als der Erzrivale Mercedes-Benz. Neue Modelle sollten im Jahresverlauf für Wachstumsimpulse sorgen.

Nachfrage nach britischen Autos steigt trotz EU-Austritt

Autobauer aus Großbritannien sind weltweit begehrt. Besonders die Premium-Modelle steigern die Exportquote der Briten.

Trotz Abgasskandal: Deutsche Autobauer steigern US-Verkäufe

Obwohl Volkswagen erneut Millionen an US-Kläger zahlen muss, kann der Wolfsburger Konzern seinen Absatz genau wie andere deutsche Autobauer erheblich steigern.

Mehrheit der deutschen Autokäufer vertraut etablierten Herstellern

Newcomer in der Elektroauto-Branche sind bei interessierten Kunden weniger beliebt als traditionelle Autobauer.

Technologie-Unternehmen zwingen Autobauer zu Kooperationen

Technologieunternehmen wie Google und Apple greifen immer stärker in den Automarkt ein. Dieser Konkurrenzdruck bewirkt eine stärkere Konzentration unter den klassischen Autobauern. Besonders den europäischen Herstellern fällt es zunehmend schwerer, als Einzelkämpfer der IT-Branche etwas entgegenzusetzen.

Kartellamt: Deutsche Autobauer müssen enger zusammenarbeiten

Im Konkurrenzkampf mit den internationalen Technologieunternehmen sollen die deutschen Autohersteller sich verbünden, so der Präsident des Bundeskartellamtes. Eigene Standards sollten zusammen entwickelt werden.

Schiedsgericht: VW muss Suzuki-Beteiligung verkaufen

VW muss seine milliardenschwere Beteiligung an dem japanischen Suzuki-Konzern verkaufen. Suzuki hatte geklagt, weil VW sich weigerte, seinen Anteil in Höhe von 19,9 Prozent zurückzugeben. Ein Schiedsgericht in London räumte VW jedoch Schadenersatzansprüche ein.

Preisrutsch: Deutsche Autohändler in China durch Börsen-Crash unter Druck

In China berichten Autohändler von einer sinkenden Nachfrage nach deutschen Oberklassemarken. Schuld seien der Börsen-Crash und die Konjunkturabkühlung.

Ford mit Verlusten in Europa und Südamerika

In Europa verliert Ford im ersten Quartal 185 Millionen Dollar. Als Grund wird der starke Dollar genannt, der Exporte amerikanischer Firmen verteuert. Doch auch in Nord- und Südamerika muss der US-Autobauer sinkenden Umsatz hinnehmen.

Stuhl zum Anziehen: Audi testet Exo-Skelett für Fabrik-Arbeiter

Der Autobauer Audi versucht, mit Roboter-Technologie die Haltung seiner stehenden Arbeiter zu verbessern: Mit dem „chairless chair“ – dem stuhlfreien Stuhl. Das Gerät wurde von dem Schweizer Startup Noonee entwickelt und ist ein hydraulisch angetriebener Stuhl, der Unterstützung für Menschen bietet, die den ganzen Tag lang stehen müssen.

VW erhält Genehmigung für neues Werk in Thailand

Die Investitions-Behörde in Thailand hat dem deutschen Automobil-Konzern VW die Genehmigung zum Bau eines Produktions-Werks in der Nähe der Stadt Chon erteilt. Südost-Asien ist für viele internationale Autobauer ein lukrativer Zukunftsmarkt.

Volvo will 2015 Autos aus China in die USA exportieren

Volvo prüft nach Angaben von Insidern den Bau einer Fabrik in den USA. Ziel sei es, das Geschäft von Volvo im wichtigen US-Markt wieder zu beleben.