Alle Artikel zu:

Biosprit

Regierung will Bio-Sprit nicht weiter vorantreiben

Die Mineralölkonzerne sollten nur zu einer Bio-Sprit-Quote von 5 Prozent gezwungen werden, sagt Bundesumweltministerin Hendricks (SPD). Grund sei die „schlechtere Ökobilanz“ der Biokraftstoffe. Der gesetzlich erzwungene Anbau von Soja, Palmöl und Raps hat zu einem Anstieg der Nahrungsmittel-Preise beigetragen.

Energie aus Stroh wird für Biotreibstoff genutzt

Aus Abfallprodukten wird immer häufiger Biosprit gewonnen. Im Fokus stehen CO2-Reduzierung und Umweltschutz. Doch noch ist die Herstellung teurer als der Gewinn. Kritiker befürchten, dass durch das Abernten des Strohs die Felder weniger fruchtbar werden.

Ramsauer will mit E20 die Energiewende vorantreiben

Nach dem Fiasko mit dem Bioskraftstoff E10 plant die Bundesregierung den Alkoholgehalt im Sprit auf 20 Prozent zu erhöhen. E20 soll Tanken billiger und umweltfreundlicher machen. Was nicht gesagt wird: Es wird vermutlich richtig teuer für die Konsumenten.

Biosprit in der Luftfahrt noch unrentabel

Biokraftstoffe sind in ihrer Produktion derzeit noch zu teuer, als dass sie im täglichen Luftverkehr kurzfristig Verwendung finden könnten.

Weiterentwicklung von Biosprit vermeidet Ölschlamm im Motor

Fachleute kennen das Problem: Würden Autofahrer künftig Dieselkraftstoff mit deutlich höherem Biodiesel-Anteil tanken, könnte in manchen Fahrzeugen der Kraftstoff-Filter verstopfen oder sich Ölschlamm im Motor bilden. Warum dies so ist und wie sich Abhilfe schaffen lässt, hat ein junger Doktorand...

Neue Generation von Biosprit mit ungelösten Problemen

Ein neuer Biokraftstoff kann die hohen Erwartungen nicht erfüllen. Er ist zu teuer in der Produktion. Ob durch ihn tatsächlich die Umwelt geschont wird, ist fraglich.