Alle Artikel zu:

Börse

HelloFresh geht womöglich schon im September an die Börse

Zweiter Börsengang-Versuch für HelloFresh / Investoren zweifeln an Bewertung

Restaurantkette Vapiano will noch dieses Jahr an die Börse

Die Restaurantkette Vapiano zieht es 15 Jahre nach der Gründung an die Börse.

Lkw-Zulieferer Jost nimmt neuen Anlauf an die Börse

Der hessische Lkw-Zulieferer Jost-Werke nimmt laut Finanzkreisen nach zwei Jahren einen neuen Anlauf zum Gang an die Börse. Schon in wenigen Wochen soll es soweit sein.

Türkischer Textilkonzern Mavi will an die Börse

Der türkische Textilkonzern Mavi strebt an die Börse. Es wäre dies der größte Börsengang in der Türkei seit vielen Jahren.

Snapchat: Quartalszahlen-Desaster kurz nach Börsengang

Die Snapchat-Firma Snap erhielt zunächst eine Milliarden-Bewertung. Doch nun verlieren viele Anleger nach ersten mauen Quartalszahlen die Nerven.

Apple stellt Rekord an der Börse auf

Apple erreicht als Marktführer bei hochpreisigen Smartphones einen neuen Börsenrekord in Milliardenhöhe.

Vor der Pleite: Toshiba kämpft ums Überleben

Toshiba hat seine Bilanz ohne Zustimmung der Wirtschaftsprüfer herausgegeben. Es besteht Zweifel, dass die Zahlen stimmen. Damit riskiert der Konzern, von der Börse genommen zu werden.

Tesla überholt Ford an der Börse

Mit einem Kursplus von mehr als 40 Prozent seit Jahresbeginn ist der Elektroautobauer Tesla der Superstar an der Wall Street. Zuletzt zog die Firma des schillernden Tech-Unternehmers Elon Musk am Börsenwert gemessen sogar an Ford vorbei.

EU lässt Börsenfusion platzen

Der geplante Zusammenschluss von Deutscher Börse und London Stock Exchange (LSE) ist gescheitert. Die EU-Wettbewerbshüter untersagten den gut 25 Milliarden Euro schweren Deal am Mittwoch, weil die Megabörse aus ihrer Sicht eine marktbeherrschende Stellung bei der Abwicklung von Anleihegeschäften gehabt...

Maschinenbauer Aumann will an die Börse

Der westfälische Maschinenbauer Aumann will vom Elektroauto-Boom profitieren und noch vor Ostern den Sprung an die Börse wagen.

Schweizer Leitindex wird umgebaut

Die Zusammensetzung des SMI wird verändert. Zwei Firmen werden ausscheiden, zwei weitere stehen auf der Kippe.

Cloud-Geschäft treibt Microsoft an

Das boomende Geschäft mit IT-Diensten im Internet kurbelt das Wachstum des US-Softwareriesen Microsoft an. Im abgelaufenen Geschäftsquartal übertraf der Konzern auch dank der aufstrebenden Cloud-Sparte die Umsatz- und Gewinnerwartungen von Experten.

Innogy: RWE-Öko-Tochter verdient weniger

Die neue RWE-Ökostrom-Tochter Innogy ist mit einem Gewinnrückgang in die Eigenständigkeit gestartet.

Wegen Deutsche Bank: NordLB bläst Bond-Emission ab

Die Krise bei der Deutsche Bank erschwert anderen Unternehmen die Platzierung von Anleihen. Die Norddeutsche Landesbank (NordLB) blies am Dienstag die Emission eines vorrangigen Bonds mit einem Volumen von 500 Millionen Euro ab.

Massive Klagewelle gegen VW

Anleger haben 1.400 Klagen gegen VW eingereicht. Sie wollen einen Ausgleich für die Kursverluste, die Volkswagen wegen des Abgas-Skandals hinnehmen musste.

Easyjet-Aktie bricht nach Gewinnwarnung ein

Easyjet kassiert nach dem Votum der Briten für einen Austritt aus der EU die Prognose für das laufende Quartal. Wegen des Brexit könnten sich weniger Menschen im Sommer für eine Flugreise entscheiden, teilte Europas zweitgrößte Billigfluglinie am Montag mit. daraufhin brach die Aktie des Unternehmens ein.

Investoren fordern von VW Milliarden-Schadensersatz

Institutionelle Investoren haben am Montag eine Schadenersatz-Klage in der Höhe von 3,3 Milliarden Euro gegen Volkswagen eingebracht. Die Investoren klagen wegen erlittener Verluste, weil der Konzern die Märkte nicht zeitgerecht über den Abgas-Skandal informiert hatte.

Chinas Börsen schließen tief im Minus

Chinas Börsen haben den Handel am Donnerstag tief im Minus beendet. Der Composite Index in Shanghai verlor 6,41 Prozent auf 2741 Punkte. Der Component Index in Shenzhen fiel um über sieben Prozent auf 9551 Punkte. Analysten machten für den Kurseinbruch den weiterhin fallenden Ölpreis sowie Gewinnmitnahmen chinesischer Anleger verantwortlich.

Finanzinvestoren wollen 2016 mehr in deutsche Unternehmen investieren

Im vergangenen Jahr haben sich die Finanzinvestoren bei deutschen Unternehmen etwas zurückgehalten. Viele Unternehmen waren noch zu teuer. In diesem Jahr wollen sie aber wieder mehr einkaufen und hoffen auf bessere Preise angesichts der Börsenstürze in den vergangenen Wochen.

Chinesische Kurse rutschen erneut ab

Nach den schweren Kurseinbrüchen vergangene Woche sind die chinesischen Aktienmärkte am Montag noch tiefer in den Keller gerutscht. Der Shanghai Composite Index sackte um 5,33 Prozent ab.