Alle Artikel zu:

Bundesregierung

Für den profitablen Einsatz der KI ist eine Strategie nötig. (Foto: Flickr/Many Wonderful Artists/Public Domain 1.0)

Bundesregierung fördert Forschung an Hochschulen

Bitkom sieht in KI Schlüsseltechnologie / Bedarf an qualifizierten Arbeitskräften

Bundesregierung plant Übernahme-Schutz für Firmen

Untersucht werden soll auch, ob für eine Übernahme Scheinfirmen innerhalb der EU gegründet wurden.

BMWi veröffentlicht Studie zur Digitalisierung der 100 wichtigsten Verwaltungsleistungen für Unternehmen

Die Digitalisierung bietet große Chancen für neue Geschäftsmodelle und eine innovative und effiziente Wirtschaft.

Bundesregierung plant Milliarden-Förderung für Innovation

Um die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands zu stärken, will die deutsche Bundesregierung Milliarden für F&E aufbringen.

Bundesregierung erwägt steuerliche Förderung von Forschung

Deutschland soll auch im Mittelstand steuerlich von den Investitionen in Forschung und Entwicklung profitieren.

Kabinett beschließt Rentenangleichung Ost-West

Die Bundesregierung hat die jahrelang umstrittene Anhebung der Rentenwerte im Osten auf das höhere Westniveau auf den Weg gebracht. Zudem beschloss das Kabinett höhere Renten für Arbeitnehmer, die aus gesundheitlichen Gründen früher aus dem Erwerbsleben ausscheiden.

China greift nach deutschen Immobilien

Chinas Staatsfonds ist in den deutschen Immobilienmarkt eingestiegen. Dabei geht es um ein Portfolio mit tausenden Wohnungen.

Bundesregierung kommt Startups bei Verlustvortrag entgegen

Die Bundesregierung will Mittelständlern und Startups bei der Verlustverrechnung steuerlich entgegenkommen. Sie sollen auch bei einem Wechsel ihrer Anteilseigner ihre aufgelaufenen Verluste gegenüber dem Fiskus geltend machen können. Das geht aus einem Gesetzentwurf hervor, den die Bundesregierung am Mittwoch verabschieden will.

Bundesregierung profitiert von höheren Einkommen

Der deutsche Staat hat im ersten Halbjahr dank der guten Konjunktur einen Haushaltsüberschuss in Milliardenhöhe erzielt. Vor allem die in Folge dessen gewachsenen Einkommen und Vermögen spülten mehr Geld über Steuern in die Kassen. Bund, Länder, Kommunen und Sozialversicherungen nahmen zusammen 18,5 Milliarden Euro mehr ein als sie ausgaben.

Bundesregierung: Bürger sollen Lebensmittel und Bargeld bunkern

Die Bundesregierung fordert die Bürger auf, einen Lebensmittelvorrat für zehn Tage anzulegen. Dies soll für den Krisen-Fall dienen, von dem man nicht weiß, ob es sich um den Ausbruch eines Krieges oder einen Finanz-Crash handelt. Die Bundesregierung sorgt sich auch um die eigene Sicherheit.

Bundesregierung beschließt höhere Gehälter für sich selbst

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Vizekanzler Sigmar Gabriel bekommen künftig gemeinsam mit ihren Regierungskollegen mehr Geld. Die Erhöhung der Gehälter erfolgt, obwohl die Inflation offiziell auf einem Rekordniveau ist. In früheren Jahren wurden die Erhöhungen stets mit der Inflation begründet.

Großaktionär Voith verkauft Kuka-Anteile an chinesische Investoren

Der schwäbische Maschinen- und Anlagenbauer Voith verkauft seine Beteiligung am Roboterbauer Kuka. Der Anteil von 25,1 Prozent geht an den chinesischen Hausgerätehersteller Midea. Dadurch fließen Voith 1,2 Milliarden Euro zu.

Europa-Abgeordnete fordern von Bundesregierung Nein zu Glyphosat

Die Mehrheit der Deutschen ist gegen eine erneute Zulassung des Pflanzenschutzmittels Glyphosat. Die meisten seien im Gegenzug auch bereit, mehr Geld für Lebensmittel zu bezahlen, wenn die Landwirtschaft auf Glyphosat verzichte. Kurz vor der neuen Abstimmung am Freitag haben sich auch Europaabgeordnete noch einmal in einem Brief an die Bundesregierung gewandt und diese aufgefordert, keiner Zulassung zuzustimmen.

EU-Kommission will Handelsabkommen mit Kanada im Alleingang abschließen

Zwischen Deutschland und der EU-Kommission zieht ein neuer erbitterter Streit über das mit Kanada ausgehandelte Freihandelsabkommen Ceta herauf. Insidern zufolge will die EU-Kommission für den Abschluss des Handelsabkommens nicht auf die Zustimmung der nationalen Parlamente warten. Die Bundesregierung kritisierte dieses Vorhaben.

Fall Kuka: Bundesregierung sucht alternativen Investor

Ein chinesischer Investor beim führenden Roboterbauer Kuka ist bei der Bundesregierung offenbar unerwünscht. Sie befürchtet ein Abfließen deutscher Technologie ins Ausland. Eine Allianz deutscher oder europäischer Unternehmer soll das verhindern.

Einigung auf 4000 Euro Kaufprämie für Elektroautos

Die Bundesregierung und Vertreter der Autoindustrie haben sich bei ihrem Treffen am Dienstagabend im Bundeskanzleramt auf eine Kaufprämie für Elektroautos geeinigt. Sie solle 4000 Euro betragen. Für Hybridautos seien 3000 Euro geplant.

Bundesregierung will gestaffelte Kaufprämie für E-Autos

Die Bundesregierung will den Absatz von Elektroautos steigern. Von dem geplanten Ziel von einer Million E-Autos bis zum Jahr 2020 ist man allerdings meilenweit entfernt. Die Bundesregierung hat sich nun auf eine gestaffelte Kaufprämie geeinigt.

Gute Konjunktur beflügelt Steuereinnahmen

Die Steuereinnahmen von Bund und Ländern bekommen weiter kräftigen Rückenwind von der guten Konjunktur. Nach Angaben des Bundesfinanzministeriums vom Donnerstag nahm der Fiskus im März mit 62 Milliarden Euro 7,1 Prozent mehr ein als ein Jahr zuvor.

Bundesregierung: Belgien soll Atomkraftwerke vom Netz nehmen

Die Bundesregierung hat die belgische Regierung offiziell gebeten, die grenznahen Atomkraftwerke Tihange und Doel vorübergehend vom Netz zu nehmen. Die Akw-Blöcke Tihange 2 und Doel 3 sollten „bis zur Klärung offener Sicherheitsfragen“ abgeschaltet werden, erklärte Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) am Mittwoch in Berlin.

Münchener-Rück-Chef: EZB-Entscheidung ist das Ende der Geldpolitik

Seit der letzten EZB-Entscheidung wird mit Draghis Geldpolitik hart ins Gericht gegangen. Nun meldet sich auch der Chef der Münchner Rück. Er erwartet diesbezüglich eigentlich eine Reaktion der Bundesregierung.