Alle Artikel zu:

Deutschland

Die Durchfahrt durch Deutschland bleibt für Speditionen aus dem Ausland vorerst billig. (Foto: Jens Wolf dpa)

Bundesregierung setzt Mindestlohn für Transit-Lkw-Fahrer aus

Die Bundesregierung muss beim Mindestlohn für ausländische Lkw-Fahrer zurückrudern: Arbeitsministerin Andrea Nahles hat die Regelung ausgesetzt, um europarechtliche Fragen zu klären. Offenbar wurden diese Fragen vor dem Gesetz nicht ausreichend geprüft.

Spaniens Wirtschaftsminister Luis de Guindos darf darauf hoffen, dass der niedrige Euro und der Ölpreis die Wirtschaft weiter stützen. (Foto: Flickr/ epp group/CC BY-ND 2.0)

Spaniens Wirtschaft wächst deutlich stärker als deutsche

Die Wirtschaft von Krisenland Spanien wächst stärker als die deutsche. Der sinkende Ölpreis und der billige Euro stützen die Binnenkonjunktur.

Das Tankstellengeschäft in der Türkei verursacht Verluste für OMV. (Foto: OMV)

Ölpreis-Verfall schmälert Wachstum von OMV

OMV senkt sein Wachstumsziel aufgrund des niedrigen Ölpreises. Der österreichische Öl- und Gaskonzern muss mit Lieferausfällen aus Libyen und Jemen sowie Abschreibungen in der Türkei umgehen. IN Russland konnte OMV indes günstigere Gaspreise aushandeln.

Vor allem in Ballungszentren wie Berlin-Kreuzberg steigen die Mieten besonders stark. (Foto: Jens Kalaene/dpa)

Vorwurf: CDU zögert Umsetzung der Mietpreisbremse heraus

Die SPD-Vizefraktionschefin Eva Högl wirft der Union bei der Umsetzung der Mietpreisbremse eine Verzögerungs-Taktik vor. Die Mieten in deutschen Großstädten steigen kontinuierlich weiter, obwohl der Gesetzentwurf für einen Stopp des Preisanstiegs schon im Oktober beschlossen wurde.

Angela Merkel staunt: 100 Tage vor den Wahlen hat Großbritannien die am schnellsten wachsende Wirtschaft der Welt. Doch die Wirtschaftspolitik von Premier David Cameron hat nur wenig damit zu tun. (Foto: dpa)

Wachstum 2,6 Prozent: Britische Wirtschaft ist abhängig vom Finanzsektor

Die Wirtschaft Großbritanniens wuchs 2014 um 2,6 Prozent - ein Ausruck der mächtigen Währung. Investoren aus aller Welt flüchten sich in den Londoner Finanzsektor. Die Realwirtschaft hingegen lahmt. Einzig der niedrige Ölpreis könnte Investitionen und Ausgaben britischer Unternehmen und Haushalte in 2015 noch steigern.

Wer in Deutschland ein Unternehmen gründet, muss über die notwendigen Ressourcen verfügen. (Grafik: AXA Studie "Innovationen und Unternehmensgründungen in Deutschland und in den USA")

In Deutschland bekommen Gründer mehr Anerkennung als in den USA

Die hohen bürokratischen und finanziellen Hürden für die Gründung einer Firma führen dazu, dass Gründer hierzulande mehr Ansehen genießen als in den USA. Auch die Bereitschaft, eine Firma zu gründen, ist in Deutschland höher als in Übersee.

Die politischen Entscheidungsträger - auch Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier - erheben ihren Zeigefinger nach den Anschlägen von Mariupol. (Foto: Flickr/Heinrich-Böll-Stiftung/CC BY-SA 2.0)

Unternehmen müssen mit neuen Sanktionen in Russland-Krise rechnen

Zahlreiche deutsche und EU-Politiker drohen Russland mit weiteren Sanktionen. Als Grund nennen sie die Anschläge von Mariupol, die eine Neubewertung der Situation erforderlich machten. Doch, wer für die Anschläge verantwortlich ist, ist derzeit nicht bekannt. Unternehmen müssen sich jedoch auf eine Eskalation des Handelskrieges einstellen.

Akquisitionen chinesischer Unternehmen in Europa (Anzahl). (Grafik: EY)

Chinesische Unternehmenskäufe in Deutschland nehmen zu

Chinas Wirtschaft wächst so schwach wie zuletzt vor 24 Jahren. Unternehmen und Investoren suchen nach Wachstum in Deutschland. In 2014 gab es hier so viele Unternehmenskäufe chinesischer Investoren wie nirgendwo sonst in Europa.

EU-Wirtschaftskommissar Pierre Moscovici will die Körperschaftssteuer vereinheitlichen. (Foto: dpa)

EU-Kommission will Körperschaftsteuer vereinheitlichen

Die EU-Kommission will ihre Initiative für eine gemeinsame Bemessungsgrundlage der Körperschaftsteuer in der EU neu verhandeln. So sollen den Unternehmen, die in mehreren EU-Staaten tätig sind, die Steuererklärungen erleichtert werden.

Union drängt auf Alleingang bei Vorratsdatenspeicherung

Die Union will die Vorratsdatenspeicherung zeitnah wieder einführen. Es solle nicht so lange gewartet werden, bis die EU eine Richtlinie beschließt. Die SPD ist in der Frage gespalten.

Agrarminister fordern globale Richtlinien für Landwirtschaft

Agrarminister aus mehr als 70 Ländern wollen weltweit einheitliche Umwelt-Richtlinien schaffen. Dabei soll die Bioökonomie eine prägende Rolle spielen. Also eine nachhaltige Wirtschaft, die Wohlstand sichert ohne Raubbau zu betreiben.

ThinkTank: Mittelstand soll Sprach-Förderung von spanischen Fachkräften zahlen

Ingenieure aus Spanien können auch dem Fachkräftemangel im deutschen Mittelstand entgegenwirken. Die Qualifikation der Spanier sei mit der der Deutschen vergleichbar, sagt der Think Tank BDU. Für eine erfolgreiche Integration sollen Unternehmen aber selbst die Kosten für eine Sprachförderung ihrer Fachkräfte übernehmen.

DIHK: Franken-Aufwertung bringt Impulse für Industrie und Tourismus

Durch Aufwertung des Schweizer Franken steigt die Nachfrage nach Industrie-Produkten aus Deutschland, glauben Ökonomen. Auch für den Tourismus und die Investitionen aus der Schweiz könnte es positive Impulse geben, wenn die Schweizer Wirtschaft die Aufwertung verkraftet.

Daimler muss 114.000 Fahrzeuge in Deutschland zurückrufen

Defekte Dichtungen an Dieselmotoren zwingen Daimler zum Rückruf von 114.000 Fahrzeugen in Deutschland. Es ist möglich, dass die Motoren Öl verlieren. Betroffen sind Fahrzeuge, die von Februar bis Dezember 2014 produziert wurden.

Schwacher US-Einzelhandel gefährdet Wirtschaftswachstum

Das schwache Weihnachtsgeschäft im US-Einzelhandel gefährdet das gesamte Wachstum der USA. Der Einzelhandel macht rund 70 Prozent der US-Wirtschaftsleistung aus. Deutsche Einzelhändler konnten ihre Gewinne zum Jahresende hingegen steigern.

Deutsche Industriebetriebe müssen in China Preise senken

Chinas Industrie setzt 2015 auf Automatisierung. Deutsche Industriebetriebe können davon profitieren. Doch die Maschinen und Roboter sind für den chinesischen Markt noch zu teuer. Die Eroberung neue Marktanteile könnte für Maschinenbauer mit Preissenkungen verbunden sein.

Pimco will Aktien-Geschäft deutlich ausbauen

Die Allianz-Fondstochter Pimco plant den Ausbau ihres Aktien-Geschäfts. Für die Expansion sollen zahlreiche neue Aktien-Analysten eingestellt werden. Derzeit bietet das Unternehmen seinen Kunden vier Aktien-Strategien.

Junge US-Bürger wollen keine Start-ups mehr gründen

Junge Amerikaner haben wenig Interesse daran, eigene Unternehmen zu gründen. Die Zahl der Jungunternehmer ist in den USA auf einen Tiefstand gefallen, die Zahl der Start-up-Gründungen wächst langsamer. Finanzielle Unsicherheit bremst Umfragen zufolge auch in Deutschland die Bereitschaft, als Unternehmer für Innovationen zu sorgen.

Bundesregierung kann Debatte um Griechenland-Austritt nicht beenden

Die Unsicherheit über den Verbleib Griechenlands in der EU bleibt bestehen. Auch das Bemühen der Bundesregierung, die Debatte zu beenden, scheitert. Sollte Griechenland nach der Wahl beschließen, den Euro-Raum zu verlassen, droht der deutschen Wirtschaft ein erheblicher Schaden.

Manager-Gehälter sind in Deutschland höher als in Großbritannien

Deutsche Konzerne können ihrem Management höhere Boni zahlen als Konkurrenten in Großbritannien. Per Gesetz müssen sich die Boni in Deutschland am Erfolg des Unternehmens orientieren. Seitdem gibt es zusätzlich zu den normalen Zahlungen auch langfristige Boni-Systeme, die das Gehalt der Manager haben anschwellen lassen.