Alle Artikel zu:

Ehec

Lebensmittel: Wissenschaftler finden Spuren von Sprengstoff in Gemüse

Das Bundesinstitut für Risiko-Bewertung hat ungewöhnliche chemische Substanzen in Orangen, Tomaten, Bio-Gurken und Salat gefunden. Die Perchlorate werden zum Herstellen von Sprengstoff an Feuerwerkskörpern verwendet. Die Experten können nicht sagen, wie die Gifte in die Lebensmittel kamen.

Ehec: Russland hebt Einfuhrverbot für Gemüse auf

Europäische Gemüsebauern können wieder ungehindert nach Russland exportieren. Im Zuge der Ehec-Epidemie hatte Moskau ein Importverbot für Gemüse aus der EU verhängt. Das ist jetzt aufgehoben.

RKI untersucht, wie lange Ehec bei Infizierten nachgewiesen werden kann

Experten des Robert Koch-Instituts (RKI) in Berlin wollen jetzt herausfinden, wie lange der Ehec-Erreger bei Trägern nachgewiesen werden kann. Einer Verbreitung des Erregers wird vorgebeugt, wenn Hygienemaßnahmen eingehalten werden.

Zahl der Ehec-Patienten in NRW sinkt

In NRW sind weniger Ehec-Patienten in den Kliniken gemeldet, die Zahl der schweren HUS-Erkrankunge ist seit letzter Woche jedoch weiter gestiegen. Für genesene Patienten liegt noch keine Zahl vor.

Genesene Ehec-Patienten: Höchstmass an Hygiene erforderlich

Zwar ist die Ehec-Quelle gefunden, aber noch ist unklar, welche Gefahr von ins Krankenhaus eingelieferten, behandelten und dann wieder entlassenen Patienten ausgeht. Das Bundesgesundheitsministerium weißt darauf hin, dass die Hygiene beachtet werden muss, um Ansteckungsrisiken zu mindern.

Mehr schwere Ehec-Fälle in NRW – Ministerium hat keinen Überblick über bereits entlassene Patienten

In Nordrhein-Westfalen sind aufgrund einer Ehec-Infektion 84 Personen schwer erkrankt. Das sind zwei Personen mehr als am Freitag.

Gesundheitsminister Bahr gesteht Zeitverlust durch Ehec-Meldungen per Briefpost ein

Gesundheitsminister Bahr gibt zu, dass bislang Ehec-Meldungen über den langwierigen Postweg per Brief verschickt wurden.

359 Ehec-Fälle in NRW

Die Zahl der Ehec-Erkrankungen in NRW steigt weiter. Auch die Fälle der besonders gefährlichen Folgeerkrankung HUS sind in den letzten Tagen gestiegen.

Die Gewinner und Verlierer der EHEC-Krise

Kleine Ursache, große Wirkung. Der EHEC-Erreger treibt von einem Tag auf den anderen ganze Branchen in den Ruin und lässt andere Wirtschaftszweige unerwartet aufblühen. EHEC macht deutsche Gemüsebauern, den Lebensmittel-Einzelhandel, Transportunternehmen und Gastronome sowie Hotels und Touristikunternehmen zu den großen...

Sprossen sind Auslöser der Ehec-Epidemie

Für Tomaten, Gurken und Salat gibt es Entwarnung. Sprossen sind die Auslöser der Ehec-Epidemie, das wurde am Freitag bei einer Pressekonferenz vom Robert-Koch-Institut (RKI), dem Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) und des Bundesministerium für Verbraucherschutz bekanntgegeben.

Ehec: Entwarnung für Gurken, Tomaten und Salat

Bei der Pressekonferenz von BfR, Robert-Koch-Institut und dem Bundesministerium für Verbraucherschutz werden alle Warnungen aufgehoben, außer für Sprossen. Sie sind weiterhin die Hauptverdächtigen, die Ermittlungen laufen weiter.

Ehec: Gurken, Salat und Tomaten nicht mehr unter Verdacht?

Bei einer Pressekonferenz am Freitagvormittag werden wahrscheinlich neue Verzehr-Empfehlungen herausgegeben. Sprossen stehen weiterhin unter Verdacht

Ehec: In NRW steigt die Zahl der Infektionen – drei Todesfälle

Die Zahl der in Nordrhein-Westfalen gemeldeten EHEC-Fälle ist von 329 auf 346 gestiegen. Davon sind 78 Personen schwer an HUS (hämolytisch urämisches Syndrom = akutes Nierenversagen) erkrankt.

Ehec: Bis zu 90 Prozent Ausfälle bei Gemüse in NRW

Bei den betroffenen Gemüsesorten – Tomaten, Gurken und Salat – gehen die Erzeugerorganisationen in NRW von einem 80 bis 90 prozentigen Rückgang der Verkäufe aus. Die Gemüseerzeuger hoffen in der Ehec-Krise auf EU-Hilfe.

Ehec: Nur erhitzte Baby- und Kleinkindernahrung verzehren

Keine Ehec-Gefahr gehe nach den Angaben von Nestlé, dem weltgrößten Nahrungsmittelkonzern, von konservierter Babynahrung aus. Auch Hipp erklärt, dass eine Verunreinigung ihrer Produkte durch Ehec-Erreger "vollkommen ausgeschlossen" sei.

Zahl der Ehec-Patienten in NRW steigt

Von Dienstag auf Mittwoch wurden in NRW 20 neue Ehec-Fälle bestätigt, meldete das Gesundheitsministerium in Düsseldorf.

Ehec: Bereits 26 Tote in Deutschland

Die Zahl der Ehec-Todesfälle steigt weiter an. Eine neue Spur führt nach Magdeburg, dort konnten Spuren des Ehec-Keimes auf Gurkenresten sichergestellt werden. Auch Sprossen stehen weiter unter Verdacht.

Ehec: Mehr als 80 Prozent des Gemüses in Baden-Württemberg ist unverkäuflich

Die Obst- und Gemüseerzeuger in Baden-Württemberg leiden derzeit massiv unter den Verkaufsrückgängen in Folge der Ehec-Epidemie. Von den zuständigen Behörden fordert er eine bessere Kommunikation mit den Erzeugerverbänden.

Ehec: Mehr Erkrankungen in Baden-Württemberg

Die Zahl der Infektionen stieg seit Beginn der Woche an, bis jetzt sind 92 Personen in Baden-Württemberg offiziell mit Ehec infiziert. Auf einen Infektionsherd in Badem-Württemberg gibt es allerdings keinen Hinweis.

Ehec: Spanien fordert hundertprozentige Entschädigung

Auf EU-Ebene wird es Ausgleichzahlungen für Bauern geben, die ihr Gemüse wegen Ehec nicht verkaufen konnten. Über die Höhe der Entschädigung besteht allerdings Uneinigkeit.