Alle Artikel zu:

Elektronik

Laufsteg-Trend: Start-up stellt elektronische Kleidung her

Nächste Generation tragbarer Schnittstellen / Ohne Kamera und WLAN

Mikroelektronik: Forschungszentrum kommt in die Steiermark

Bei der TU Graz wird ein neues Forschungszentrum mit Fokus auf Elektronik und Mikroelektronik geschaffen.

Deutsche Elektroindustrie steigert Exporte im April

Die deutsche Elektroindustrie hat im April ihre Exporte weiter gesteigert. Gegenüber dem Vorjahresmonat lag der Wert der Ausfuhren mit 14,4 Milliarden Euro um 6,6 Prozent höher, wie der Branchenverband ZVEI am Mittwoch in Frankfurt berichtete.

Handelsriese Metro will sich aufteilen

Der Handelskonzern Metro prüft eine Aufspaltung in zwei Teile. Das Geschäft mit Lebensmitteln wird vom Elektronikgeschäft abgetrennt. Insider halten auch einen Verkauf der kriselnden Supermarktkette Real für möglich.

Forscher entwickeln Elektronik für den Kompost

Forscher entwickeln kompostierbare elektronische Geräte. Die Wissenschaftler gehen davon aus, die abbaubare Elektronik in den nächsten drei Jahren auf den Markt zu bringen. Das wäre vor allem im Hinblick auf elektronische Einweggeräte ein großer Fortschritt.

Smartphone-Shopping boomt in Österreich

Die Zahl der Österreicher, die mit ihrem Smartphone shoppen hat innerhalb des vergangenen Jahres energisch zugenommen. Vor allem bei den Jüngeren ist das Smartphone begehrt. Doch der Wachstumsmarkt ist groß. Die Generation 50 Plus entdeckt immer mehr den Online-Einkauf, da ist das Nutzen von Smartphones zum Einkaufen nicht weit.

China: Unternehmen will 90 Prozent der Angestellten durch Roboter ersetzen

Experten rechnen damit, dass schon in zehn Jahren ein Drittel aller Jobs von Robotern ausgefüllt werden. Ein chinesisches Unternehmen will nun 1.000 Roboter in Betrieb nehmen. Von den 1.800 Angestellten des Unternehmens werden nur noch 200 übrig bleiben. Sie sollen die Arbeit der Roboter überwachen.

Ohne Kurzschluss: Wasser ermöglicht noch kompaktere Elektrotechnik

Forscher können High-Tech-Chips künftig noch kleiner bauen. Winzige Nano-Drähte werden dazu in gitterartigen Strukturen aneinandergereiht. Bei der Anordnung der Drähte hilft die Oberflächenspannung von Wasser.

Bunter UV-Schutz: Glas wechselt Farbe auf Knopfdruck

Eine neue Beschichtung für Fenster kann auf Knopfdruck die Farbe ändern. Dank elektrischer Spannung nimmt das Material allen erdenklichen Farbschattierungen an. Es kann aufgedruckt als UV-Schutz für Sonnenbrillen, Fenster und Displays benutzt werden.

China erwägt Förderung des Elektronik-Handels

China will den Elektronik-Handel fördern. Dabei soll die Entwicklung von notwendigen Technologien wie die Zahlungsverkehrsabwicklung forciert werden. Die Regierung in Peking verspricht sich dadurch einen automatischen Konsumschub, der das Wirtschaftswachstum sicherstellen soll.

Kunden sollen Rücksendekosten beim Online-Shopping tragen

Drei Viertel der deutschen Shopper haben schon mal online bestellte Ware zurückgeschickt. Kostenloser Rückversand macht Online-Shopping attraktiv. Ein neues Widerrufsrecht könnte das ändern: 88 Prozent werden ihr Kaufverhalten ändern, wenn sie Rücksendekosten übernehmen müssen – zum Vorteil der Ladengeschäfte.

Bundesregierung pocht auf Abbau japanischer Handelsschranken

Japan und Deutschland wollen die Handelsbeziehungen ausbauen und mittelständischen Unternehmen bessere Zugangsmöglichkeiten zu den Absatzmärkten bieten. Die Autoindustrie, Medizin-Technik, Biotechnik, sowie Energie- und Umwelttechnik.

Europäische Elektro-Industrie sucht Anschluss an Weltspitze

Die europäische Elektro-Industrie startet eine Milliarden-Initiative zur Stärkung der Branche. Durch die Zusammenarbeit europäischer Hersteller soll der Anschluss an die Weltspitze wiederhergestellt werden. Die Elektro-Branche leidet zunehmend unter der Konkurrenz aus Asien und den USA.

Starke Schweizer Pharmaindustrie steigert Export

Der Schweizer Export steigt um 7 Prozent. Der Import legt um drei Prozent zu. Zugpferd der Exportprodukte ist die Chemisch-Pharmazeutische Branche. Der Handelsbilanz-Überschuss der Schweiz liegt bei 2,6 Milliarden Franken.

VW-Chef Winterkorn will Datenschutz bei vernetzten Autos beachten

VW-Chef Martin Winterkorn sieht die Zukunft der Automobilbranche in der Vernetzung von Fahrzeugen. Dennoch sei es wichtig, die Daten der Kunden nicht zu missbrauchen. Die Branche müsse sich deshalb selbst dazu verpflichten, den Datenschutz einzuhalten.

Datenspeicherung: Licht kann Magnetismus von Molekülen steuern

Eine Kieler Forschungsgruppe schaltet Magnetismus von Molekülfilmen mit Licht ein und aus. Die Forscher sprechen von einem Durchbruch und vom Datenspeicher der Zukunft. Mit dieser Technologie sind auch neuartige Anwendungen wie schaltbare Kontrastmittel für die Computertomographie denkbar.

Philips verkauft Unterhaltungs-Elektronik nach China

Der niederländische Elektrokonzern gibt seine restlichen Anteile an der Unterhaltungs-Elektronik an den chinesischen Partner TPV ab. Dieser darf die Philips-Marke weiterhin verwenden. Philips konzentriert sich auf die Medizintechnik.

Bezahlen per Smartphone: PayPal will sich im stationären Handel etablieren

Das Online-Bezahlsystem startet ein Pilotprojekt in Berlin. In Restaurants und Cafés soll mithilfe einer App die komplett elektronische Bezahlung gestartet werden. Die Anwendung des Projektes auf den Gastrobereich weist allerdings Mängel auf.

Automobil-Vernetzung: Der erste Schritt zum automatischen Fahren

Der Automobil-Zulieferer Continental und der Technologiekonzern IBM planen den Bau eines vernetzten Autos. Continental sieht darin einen von drei Zukunftstrends für die Automobilbranche. Es sei der erste Schritt zum vollautomatisierten Fahrzeug.

Zweite Haut: Ultraleichte Bauweise macht Sensoren dehnbar

Die Zeiten, in denen elektronische Anwendungen zwangsläufig steif und fest waren, sind vorbei. Flexiblere Materialen lassen heute eine unauffällige Einbindung in den Alltag zu und machen sie extrem widerstandsfähig.