Alle Artikel zu:

Finanzhilfe

150 Millionen Euro für deutsche Milchbauern

Deutschlands Milchbauern können ab Dienstag finanzielle Unterstützung aus dem zweiten EU-Hilfspaket beantragen. Für jeden Liter Milch, den sie im Vergleich zu einem bestimmten Zeitraum weniger produzieren, bekommen sie 14 Cent Beihilfe, wie Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) in Berlin mitteilte.

Zu langsames Internet: Finanzhilfen für Kommunen

Bis 2018 soll es in ganz Deutschland schnelles Internet geben, versichert Bundesminister Dobrindt. Um unterversorgte Gebiete bald mit besserem Internet ausstatten zu können, bietet die Bundesregierung nun Fördermittel an. Fraglich ist nur, ob diese tatsächlich ausreichen werden.

EU beschließt wegen Sanktionen Geldspritzen für Pfirsichbauern

Pfirsich- und Nektarinenbauern in Frankreich, Italien, Griechenland und Spanien erhalten Finanzhilfen von der EU. Das russische Importverbot von Agrarprodukten trifft die Obstbauern hart. Je länger die Wirtschaftssanktionen anhalten, desto mehr muss der europäische Steuerzahler die betroffenen Bereiche stützen.

Bundestag stimmt neuer Finanzhilfe für Griechenland zu

Von den anwesenden 585 Abgeordneten stimmten 473 dem neuen Griechenland-Hilfen zu. 100 sprachen sich dagegen aus.

Moody’s: Irland braucht neue Finanzhilfen

Trotz der Einsparungen gehen von den Banken des Landes und der andauernden Schuldenkrise noch immer Gefahren für Irland aus, warnt die Ratingagentur Moody’s. Das abgeschwächte Wirtschaftswachstum zeigt ebenfalls, dass das Land weitere Hilfe benötigt.

Griechenland: IWF will Schuldenerlass durch europäische Gläubiger

Der IWF setzt die europäischen Gläubiger unter Druck und drängt auf einen Schuldenschnitt für Griechenland. Sollte dies nicht geschehen droht der Währungsfonds seine Finanzhilfe an Griechenland zunächst einzustellen.

Rückschlag für Merkel: Bundesverfassungsgericht hält Sondergremium für größtenteils verfassungswidrig

Das Bundesverfassungsgericht entschied, dass das neunköpfige Sondergremium keine vertraulichen, eiligen Entscheidungen über Finanzhilfen treffen dürfe. „Hau-Ruck-Entscheidungen im Hinterzimmer „wird es so hoffentlich künftig nicht mehr geben, kommentiert Frank Schäffler das Urteil.

Deutsche Banken stimmen für französisches Modell der Griechenland-Hilfe

Deutsche Banken sind bereit, auch in Zukunft griechische Staatsanleihen zu kaufen und damit die Zahlungsfähigkeit des maroden Staats aufrecht zu erhalten, meldet die Reuters in Bezugnahme auf Finanzkreise.