Alle Artikel zu:

Finanzierung

Kredite gehören für viele Unternehmen zu den zentralen Elementen ihrer Geschäftsfinanzierung. (Foto: dpa)

Mittelstand beklagt schlechtere Finanzierungsbedingungen

Die Finanzierungsbedingungen für den Mittelstand haben sich deutlich verschlechtert / Unternehmen geraten in Bedrängnis

Österreichs Oberbank steht vor Abkommen mit Iran

Iran-Abkommen wird unterzeichnet / Finanzierungen von Exporten in Euro mit Laufzeiten von über zwei Jahren

KPMG: Bis zu 70 Schweizer Privatbanken kämpfen ums Überleben

Sinkende Kundenzahlen / Schrumpfende Gewinne

Die Abwärtsdynamik am Mini-Bondmarkt lässt nach

Mehrfach wurde der Mark für Mittelstandsanleihen schon für tot erklärt.

Deutsche Unternehmen können sich derzeit leicht finanzieren

Die größten Probleme bei der Finanzierung haben kleine Unternehmen.

Esa fordert mehr Geld für Internationale Raumstation

Europas Raumfahrer werben bei der Politik um mehr Geld für ihre Missionen. Es geht unter anderem um die Zukunft der ISS.

Bayer-Chef sieht sich bei Monsanto-Übernahme im Plan

Bayer sieht sich bei der Übernahme des US-Saatgutherstellers Monsanto im Zeitplan. Das Unternehmen sehe in dem geplanten Erwerb eine große Chance und gehe davon aus, diesen bis Ende 2017 abschließen zu können.

DIHK: Finanzierung von Firmen wird langfristig schwieriger

Einer Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages zufolge könnten sich die Finanzierungbedingungen deutscher Unternehmen langfristig verschlechtern. Besonders die Niedrigzinsen der EZB seien ein Problem.

Atom-Kommission: Konzerne sollen Milliarden für Endlagerung zahlen

Die Betreiber deutscher Atomkraftwerke können sich von den jahrzehntelangen Kostenrisiken der Zwischen- und Endlagerung des Atommülls freikaufen. Die Atomkommission des Bundes empfahl am Mittwoch nach Angaben aus ihren Kreisen, dass die vier Energieunternehmen diese Aufgabe für 23,3 Milliarden Euro an den Staat abgeben können.

Investitionen: Stillstand trotz ausreichender finanzieller Rücklagen

Eine schwache Konjunktur lässt Unternehmen vor Investitionen zurückschrecken. Der harte Wettbewerb verlangt jedoch nach Innovationen. Aber nur die wenigsten Mittelständler wollen die bürokratischen Hürden überwinden, das Risiko wagen und die notwendigen Ressourcen dafür aufbringen. Dabei sind die finanziellen Mittel dafür vorhanden.

Microsoft nimmt französische Schulen ins Visier

Der Software-Konzern Microsoft greift der klammen französischen Regierung unter die Arme und will 13 Millionen Euro in die Schulen investieren. Bis jetzt haben europäische Schulen versucht, sich von kommerziellen Anbietern fernzuhalten. Doch die leeren Staatskassen treiben die Schulen in die Arme der US-Unternehmen.

Siemens fordert Finanzierungshilfe für Exporte

Für Vergabe großer Infrastrukturprojekte im Ausland sei immer mehr die Frage der Finanzierung ausschlaggebend. Hier müsste die Bundesregierung den deutschen Unternehmen mehr helfen, schließlich bilde der Export das Rückgrat der Wirtschaft, so Siemens-Chef Joa Kaeser.

Investitions-Programm: Eine Milliarden an neuen Krediten für Start-ups

Ein europäisches Investitionsprogramm soll in Deutschland Jungunternehmen zugutekommen. Der EU-Fonds will mit der KfW in den nächsten zwei Jahren Darlehen von einer Milliarde Euro an Start-ups vergeben. Rund 23.000 Gründer sollen so günstige Finanzierungen erhalten.

G20 will islamische Finanzierungsmodelle erschließen

Die G20-Länder wollen islamischen Finanzierungsmodellen eine größere Rolle bei weltweiten Investitionen, vor allem in die Infrastruktur, geben. Internationale Finanzinstitutionen sollten sich daher verstärkt damit beschäftigen, diese Modelle besser in die weltweite Finanzierungsstruktur zu integrieren. Islamische Finanzierungsmodelle verlangen in der Regel für Kreditgeschäfte den Bezug auf konkrete Güter und Vermögensteile wie etwa Landbesitz oder Immobilien.

Koalition streitet um Steueranreize für Startups

Eine stärkere finanzielle Förderung junger innovativer Unternehmen hat Streit in der Regierungskoalition ausgelöst. Die SPD schlug Steueranreize für Startups und deren Investoren vor, das Finanzministerium ist dagegen. Umstritten ist auch die Abschaffung der Abgeltungssteuer auf Kapitalerträge.

Crowdfunding erobert Österreich

Für Start-ups wie für innovative Ideen ist Crowdfunding spätestens seit 2012 ein fester potentieller Bestandteil der Finanzierung geworden. 2012 wechselten 2,7 Milliarden Dollar über die verschiedensten Crowdfunding-Modelle weltweit den Besitzer.

Jeder fünfte Industriebetrieb beteiligt sich an Startups

Jeder fünfte große Industriebetrieb investiert in Startups, um Innovationen zu fördern und für das eigene Geschäft nutzbar zu machen. Industriebetriebe scheuen das Risiko, eigene Innovationen zu entwickeln. Startups hingegen wollen ihr Geschäftsmodell am Markt durchsetzen und sind auf Investoren angewiesen.

EU kritisiert Banken: Deutsche Startups sollen leichter an Kredite kommen

EU-Finanzmarktkommissar Jonathan Hill kritisiert die deutschen Banken: Die Risikofinanzierung in Deutschland ist unzureichend. Die Banken geben zu wenig Geld in Form von Krediten an den Mittelstand. Banken in Deutschland wehren sich gegen eine Kapitalmarktunion.

Investoren sehen in europäischen Startups globale Perspektiven

In den ersten Monaten des Jahres 2015 erhielten Londoner Startups bereits rund 682 Millionen Dollar an Wagniskapital. Dies bedeutet eine Steigerung um 66 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Investoren sehen auch bei europäischen Startups ein erhebliches Potenzial für globales Wachstum.

EZB gescheitert: Weniger Kredite für Unternehmen im Februar

Alle Maßnahmen der EZB, die sie zur Steigerung der Kreditvergabe unternommen hat, sind gescheitert. Im Februar gab es 0,1 Prozent weniger Kredite für Unternehmen und Privatpersonen in der Euro-Zone. Schon im Herbst hat die EZB damit begonnen, Wertpapiere zu kaufen.