Alle Artikel zu:

Kaufkraft

Österreich bei Kaufkraft pro Kopf knapp vor Deutschland

Die Kaufkraft pro Kopf ist in Österreich höher als in Deutschland. Zwischen den Bundesländern bestehen klare Unterschiede.

Kaufkraft ist in Nordeuropa deutlich stärker

Der Tatsächliche Individualverbrauch (TIV) ist ein Maß für alle verbrauchten Güter eines Haushalts – unabhängig davon, wer sie bezahlt hat. So ist es möglich, die Daten insbesondere international zu vergleichen.

Inflation in Deutschland sinkt auf tiefsten Stand seit Februar

Die Teuerungsrate steigt derzeit kaum noch: Waren und Dienstleistungen in Deutschland kosteten im Juli durchschnittlich nur noch 0,2 Prozent mehr als vor einem Jahr. Experten zufolge dürfte der Preisdruck jedoch wegen höherer Lohnkosten demnächst wieder steigen.

Mindestlohn wird Preise in die Höhe treiben

Mit der Einführung des Mindestlohns wird eine halbe Million Geringverdiener die Arbeit verlieren. Zudem werden aufgrund der höheren Lohnkosten die Preise steigen. Der Staat verwehrt vor allem den jungen Leuten den Zugang zum Arbeitsmarkt und verschärft so die sozialen Unterschiede.

Schäuble saniert Haushalt mit Hilfe der deutschen Sparer

Durch die Niedrigzins-Politik der EZB spart die Bundesregierung bis Mitte 2014 mehr als 100 Milliarden Euro. Doch die Gewinne des Staates sind die Verluste der Sparer, deren Guthaben vom negativen Realzins verzehrt werden.

Sinkende Nachfrage im Inland: Einnahmen aus Umsatzsteuer gehen zurück

Die Umsatzsteuer entwickelt sich überraschend schlecht. Im Oktober war der Steueranstieg nur noch halb so hoch wie im Vormonat. Der Grund: Die Deutschen haben Angst vor der Krise und kaufen weniger.

Inflation frisst Wachstum der Kaufkraft

Die Deutschen dürften sich im kommenden Jahr über 400 Euro mehr in der Geldtasche freuen. Die Kaufkraft wird um zwei Prozent steigen. Doch weil die Inflation ebenfalls steigt, werden die Konsumenten nicht davon profitieren.