Alle Artikel zu:

Kinder

Deutsche Schulen beklagen Investitions-Rückstand

Der Investitionsrückstand in der deutschen Bildungsstruktur weitet sich schnell aus / Grund sind steigende Kinderzahlen

Netflix testet interaktive Sendungen für Kinder

Der Online-Streamingdienst Netflix will seine Zuschauer stärker einbinden und testet dafür interaktive Sendungen.

Fahrradbranche sucht neue Zielgruppe: E-Bikes für Kinder

Zum Frühlingsbeginn setzt die Fahrradbranche auf den lukrativen Trend zum Elektroantrieb. Neue Modelle auch für Kinder sollen den Familienfrieden sichern, wenn die Eltern motorisiert davon fahren. Doch die Idee ist umstritten - auch wegen der Geschwindigkeit.

Kinder von Kommode erschlagen: Ikea einigt sich mit Familien

Nach dem Tod mehrerer Kleinkinder durch umgestürzte Kommoden in den USA haben der schwedische Möbelhersteller Ikea und die Anwälte der Eltern eine Einigung erzielt. Es sollen 50 Millionen Dollar fließen.

Kettcar-Hersteller Kettler meldet Insolvenz

Das durch seine Kettcars für Kinder bekannt gewordene Unternehmen Kettler hat einen Insolvenzantrag gestellt. Damit soll eine „unabgestimmte Übernahme“ durch einen Finanzinvestoren vermieden werden.

CDU-Politiker fordert mehr Kindergeld für Familien ab 3 Kindern

Mehr Kinder bedeuten auch mehr finanzielle Belastung. Der familienpolitische Sprecher der CDU/CSU-Fraktion, Marcus Weinberg will deshalb das Kindergeld für Familien ab drei Kindern erhöhen. Der Bundestag berät nächste Woche über das Gesetz zur Anhebung diverser Beiträge für Familien.

Ukraine will Staatspleite mit Privatisierungen verhindern

Zur Vermeidung der Staatspleite will die Ukraine bis zu 1.200 Staatsunternehmen privatisieren. Bislang verhindert ein Gesetz diese Maßnahme. Doch die Ukraine liegt wirtschaftlich am Boden und wird nur durch Kredite internationaler Geldgeber wie dem IWF vor der Zahlungsunfähigkeit bewahrt.

Spielend zum Hacker: Ein smarter Ball bringt Kindern Programmieren bei

Der so genannte Hackaball ist wie ein Computer, der sich über eine iPad-App steuern lässt. So lernen die Kinder Lichter, Geräusche oder auch Bewegungen zu programmieren. Sie können bestimmte Verhaltensweisen des Balles ändern oder neu hinzufügen, um einfache Spiele zu entwickeln.

Deutschland wird zum Altenheim: Knapp 20 Prozent weniger neue Schüler

Im vergangenen Schuljahr wurden in Deutschland um 18 Prozent weniger neue Schüler eingeschult als im Jahr 2000. Eine geringere Geburtenrate haben in Europa nur noch Griechenland und Italien. Die Alten vereinsamen, weil sie keine Familien mehr haben. Die Gesellschaft bricht auseinander. Eine der Ursachen liegt darin, dass viele Arbeitnehmer länger arbeiten müssen und schlechter bezahlt werden. Kinder sind zum Luxus-Gut geworden.

Hebammen fürchten um ihre berufliche Zukunft

Durch steigende Haftpflicht-Tarife sind Hebammen in ihrer beruflichen Existenz bedroht.

Kinderschutz: EU verbietet Schoko-Zigaretten

Auch Süßigkeiten stehen nun auf der EU-Verbotsliste. Schokolade in der Form von Zigaretten darf künftig nicht mehr verkauft werden. Schoko-Zigaretten sind nach Ansicht des EU-Parlaments gefährliche Einstiegsdrogen.

Neue Strategie: Facebook will Daten von Kindern verkaufen

Facebook hat seine Möglichkeiten für Kinder erweitert. Das Unternehmen begründet den Schritt, dass die Kinder so kreativ und daher die Zukunft der Gesellschaft seien. Tatsächlich will Facebook die Daten der Kinder an die Werbe-Industrie verkaufen. Datenschutz sieht anders aus, ein zivilisierter Einsatz einer neuen Technologie erst recht.

Gabriel: Kinder sollen Hausaufgaben ohne Hilfe der Eltern erledigen

Sigmar Gabriel fordert, dass alle Schulaufgaben auch in der Schule erledigt werden. So sollen für alle Schüler dieselben Chancen gewährleistet werden. Niemand solle einen Vorteil haben, wenn die Eltern zu Hause helfen. Die Argumentation bedeutet eine weitere Verstaatlichung des Bildungssystems. Leistungsfördernd wird das nicht sein.

Dänemark: Lehrer streiken vier Wochen lang

Die dänischen Eltern und Unternehmen sind kreativ bei der Kinderbetreuung ohne Schulen, doch ihre Geduld hat Grenzen. Die Lehrer wollen eine Begrenzung ihrer Unterrichtszeit durchsetzen und fühlen sich nicht geachtet.

Datenschützer warnen vor Buch-Gutscheinen für Kinder

Die Bertelsmann-Tochter InmediaOne verteilt über Schulen gezielt Gutscheine an Kinder, um an deren Daten zu kommen. Im Gegenzug dafür erhalten diese ein Buch und weitere Werbung. Doch nicht nur datenschutzrechtlich ist dies fragwürdig. Datenschützer kritisieren vor allem die Rolle, die Schulen dabei spielen.