Alle Artikel zu:

Konsum

Mittelstand befeuert Deutschlands Jobboom: Rekordjagd geht weiter

2016 stieg die Zahl der Beschäftigten im Mittelstand gegenüber dem Vorjahr um 4,6 Prozent auf den Rekord von 30,9 Millionen.

Stimmungstief nach dem Frankenschock von 2015 überwunden

Die Konsumentenstimmung in der Schweiz befindet sich im Juli wieder im Aufwind.

Starke Konjunktur sorgt für gute Verbraucherstimmung

Die gute wirtschaftliche Lage lässt sich auf den stabilen Arbeitsmarkt mit glänzenden Beschäftigungsaussichten zurückführen.

DIW: Deutsche Wirtschaft wächst auch im Frühjahr robust

Die deutsche Wirtschaft kann auch weiterhin ein Plus im Wachstum verzeichnen. Lediglich die fehlenden Unternehmensinvestitionen bremsen die Entwicklung etwas.

Marktforscher: Trump trübt deutsche Verbraucherstimmung

Steigende Preise und protektionistische Töne aus den USA belasten einer Umfrage zufolge das Konsumklima in Deutschland.

Textilien: Immer mehr, immer billiger, immer schneller in der Tonne

Über eine Million Tonnen an Textilien werden pro Jahr in Deutschland aussortiert. Handelsketten wie H&M werben mit der Rücknahme der überzähligen Stücke. Kritiker mahnen dagegen zum Konsumverzicht.

Kaufkraft ist in Nordeuropa deutlich stärker

Der Tatsächliche Individualverbrauch (TIV) ist ein Maß für alle verbrauchten Güter eines Haushalts – unabhängig davon, wer sie bezahlt hat. So ist es möglich, die Daten insbesondere international zu vergleichen.

Heimische Konjunktur steht auch 2017 vor einer Prüfung

Die Konjunkturprognosen Österreichs zeigen ein verlangsamtes Wachstum für das Jahr 2017.

US-Industrie erleidet Auftragseinbruch

Die US-Industrie hat im Juni einen unerwartet starken Auftragseinbruch erlitten. Die Bestellungen für langlebige Güter - vom Toaster bis zum Flugzeug - gingen um vier Prozent zum Vormonat zurück

Deutsche Senioren investieren in Autos und E-Bikes

Der Konsum in Deutschland steigt auch im Alter. Trotz vieler Vorurteile investiert die ältere Generation verstärkt in technologische Geräte. Laut einer Studie sind dabei besonders die Mobilitätsbranche sowie das Internet gefragt.

Demografischer Wandel birgt Wachstumschancen für den Mittelstand

Die zunehmende Alterung der Gesellschaft entwickelt sich einer Studie zufolge zur Wachstumsstütze des deutschen Mittelstands. Die kleinen und mittleren Unternehmen erwarten durch den demografischen Wandel ein jährliches Umsatzplus von 24 Milliarden Euro.

Dollar setzt Rohstoffmärkte unter Druck

Die Preise der meisten Rohstoffe haben im Mai deutlich nachgegeben. Besonders der starke Dollar wird dafür verantwortlich gemacht. Die Fed kann weiterhin Druck auf die Rohstoffmärkte ausüben, wenn sie die Leitzinsen anhebt oder eine Anhebung auch nur andeutet.

Flüchtlingsstrom stützt deutsche Wirtschaft

Die deutsche Wirtschaft ist im ersten Quartal so stark gewachsen wie seit zwei Jahren nicht mehr. Höhere Staatsausgaben und ein kräftiger Konsum haben das BIP nach oben getrieben. Vor allem die vermehrten Ausgaben für die vielen Flüchtlinge zeigen erste Auswirkungen. Im Vergleich zum Vorjahresquartal ist das BIP um 1,3 Prozent gestiegen.

Inlandskonsum stützt deutschen Mittelstand

Der private und der öffentliche Konsum werden auch in diesem Jahr die größte Stütze für den deutschen Mittelstand sein. Niedrige Inflation und hohe Beschäftigung steigern die Kauflust der Deutschen. Und politische Maßnahmen wie die Förderung des Wohnungsbaus und eine potentielle Kaufprämie für E-Autos sollen die Binnennachfrage weiter anheizen.

Teurer Franken treibt Schweizer zum Einkaufen nach Deutschland

Die Schweizer Bürger haben 2015 für knapp elf Milliarden Franken in den Nachbarländern eingekauft, die meisten davon in Deutschland. Das sind acht Prozent mehr als im Vorjahr, wodurch die Schweizer Einzelhändlern ein Zehntel ihres Umsatzes verlören. Grund für den Einkauftourismus sei der teure Franken.

Konsum hält Wirtschaft auf Wachstumskurs

Deutschlands moderater Aufschwung setzt sich dank kauflustiger Verbraucher fort. Das Bruttoinlandsprodukt stieg im dritten Quartal 2015 im Vergleich zum Vorquartal um 0,3 Prozent. Damit hat die Konjunktur etwas an Fahrt verloren, obwohl die privaten Haushalte und der Staat mehr konsumierten.

Japans Wirtschaft rutscht erneut in Rezession

Japan ist wegen sinkender Investitionen der Unternehmen erneut in die Rezession gerutscht. Das Bruttoinlandsprodukt fiel im dritten Quartal auf das Jahr hochgerechnet um 0,8 Prozent, wie die Regierung am Montag erklärte.

China: Konsum steigt trotz leerer Einkaufsmärkte

Obwohl in China die Einkommen der Privathaushalte sinken, steigen die Einzelhandelsumsätze. Ursächlich für diese widersprüchliche Entwicklung sind die erhöhten staatlichen Konsumausgaben. Diese sollen einen Wirtschaftsimpuls schaffen, um China von der Export-Abhängigkeit zu befreien.

China greift in Währungskampf ein

China hat den USA und seinen asiatischen Nachbarn mit der Yuan-Abwertung gezeigt, dass man gewillt ist, einzugreifen. Sollten die anderen Zentralbanken Schritte unternehmen, die Chinas Wirtschaft schaden können, zögert die Regierung nicht, zu handeln.

Einzelhandel: Größtes Halbjahres-Wachstum seit 20 Jahren

Die Einzelhändler in Deutschland haben im ersten Halbjahr 2015 ein Rekordergebnis verzeichnet. Bis Juni lagen die Umsätze inflationsbereinigt 2,5 Prozent höher als vor einem Jahr - der größte Anstieg seit Beginn der Datenreihe im Jahr 1994. Gute Konjunktur- und Arbeitsmarktdaten treiben die Kauflust trotz Krisen in Griechenland und im Nahen Osten, so der Branchenverband.