Alle Artikel zu:

Kreditklemme

EU: „Expertengruppe“ soll Crowdfunding regulieren

Das Marktvolumen für Crowdfunding wird sich im laufenden Jahr verdoppeln. Unternehmen wollen von den oft schlechten Konditionen der Banken unabhängig sein. Die EU beobachtet die Entwicklung kritisch und gründet eine „Expertengruppe“, um die Form der alternativen Finanzierung zu regulieren.

Kreditklemme in Italien verschärft sich

Die Kredite an Haushalte und Firmen lagen im April um 2,2 Prozent geringer als im Vorjahresmonat. Die Kreditvergabe sinkt seit 24 Monaten in Folge. Einen Anstieg gab es jedoch bei den faulen Krediten in den Büchern der Banken.

Draghi: EZB kann Deflation verhindern

Mario Draghi schließt einen negativen Einlagezins für Banken nicht mehr aus. So wolle die EZB der Deflation in der Eurozone entgegenwirken. Es wird erwartet, dass die Banken die zusätzlichen Kosten durch den Negativ-Zins an ihre Kunden weitergeben.

Schwache Weltwirtschaft: Chinas Wirtschaft wächst langsamer

Die zweitgrößte Volkswirtschaft wächst so schwach wie seit 1999 nicht mehr. Industrieproduktion, Außenhandel und Binnennachfrage gehen weiter zurück. Grund sind eine schwache Weltkonjunktur und strukturelle Probleme innerhalb Chinas.

KMU in Österreich haben massive Finanzierungsprobleme

Eine Umfrage der EU schreibt Österreichs kleinen und mittelgroßen Betrieben ein „unverhältnismäßig großes“ Finanzproblem zu. Die EU-Kommission will die Finanzierung der Unternehmen verbessern.

Finanzdeal eskaliert: JPMorgan verklagt Berliner Verkehrsbetriebe

200 Millionen Dollar will die US-Großbank von der BVG. Um Steuern zu sparen, hatten sich die Berliner Verkehrsbetriebe auf Geschäfte mit JP Morgan eingelassen und sich verspekuliert. Doch statt die Verluste zu begleichen, will die BVG ihrerseits umgerechnet etwa 150 Millionen Euro von ihrer Kanzlei wegen schlechter Beratung.

Neukreditvergabe in Europa seit 2008 um die Hälfte eingebrochen

Die Finanzkrise hat den Mittelstand vor ein Finanzierungsproblem gestellt. Die Neukreditvergabe hat sich in den vergangenen fünf Jahren halbiert. In den europäischen Krisenstaaten ist die Lage verheerend: Unternehmen zahlen bis zu sechs Prozent mehr Zinsen als in Deutschland. Ein Umstand, aus dem deutsche Mittelständler Kapital schlagen können.

Kreditvergabe in Europa erneut gesunken

Die Kreditvergabe an Unternehmen der Eurozone ist erneut gesunken. Die Banken nutzen die Milliarden der EZB, um sich zu sanieren. So entsteht kein Anreiz für die angeschlagene Wirtschaft in Südeuropa.

China: Regierung manipulierte Statistiken in hohem Maße

China hält wichtige Industrie-Daten zurück. Exportaufträge, Importe und Lagerbestände für den monatlichen Einkaufsmanager-Index fehlen ohne jegliche Begründung. Die chinesische Wirtschaft steht viel schlechter da, als es die Verantwortlichen zugeben wollen. China will eine Panik an den Finanzmärkten verhindern.

Schäuble gibt nun auch Portugal und Griechenland Kredit

Deutschland verstärkt seine bilateralen Zahlungen an die Krisenländer in Südeuropa. Nun soll von der KfW auch Geld nach Portugal und Griechenland vergeben. Spanien erhält bereits direkte Kredite in Milliardenhöhe von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble. Zahlungen an Italien werden unterdessen noch dementiert.

Faule Kredite bei italienischen Banken erreichen Rekordstand

Noch nie hatten italienische Banken so viele faule Kredite in ihren Bilanzen wie heute: 133 Milliarden Euro. Dies ist die Folge der schlimmsten Rezession seit dem zweiten Weltkrieg.

Kreditklemme durch Basel III: Europäischer Mittelstand gefährdet

Aktuelle Zahlen belegen, dass die europäischen Banken immer noch ein viel zu hohes Risiko fahren. Ihre Bilanzen sind noch bei weitem nicht krisenfest. Wegen Basel III müssen sie nun ihre Eigenkapitalquoten stärken, weshalb sie weniger Kredite vergeben.

Kredite: Banken zögern bei Mittelständlern

Der Zugang zu Bankkrediten für kleine und mittlere Unternehmen hat sich erneut verschlechtert. Kleine Unternehmen in Europa stecken immer mehr in der Kreditklemme.

EZB will Anleihen an Unternehmen statt Staatsschulden kaufen

Die EZB könnte aufhören, risikoreiche Staatsanleihen anzukaufen und somit marode Staaten zu stützen. Stattdessen gibt es in der EZB Pläne, direkt Anleihen von Unternehmen aufzunehmen und die Wirtschaft so zu stabilisieren.

Interbanken-Kredite sanken um 637 Milliarden Dollar

Internationale Banken haben im letzten Quartal 2011 ihre grenzüberschreitenden Kredite so drastisch reduziert, wie zuletzt bei der Lehman-Pleite im Jahr 2008. Allein am Interbankenmarkt gingen die Kredite um mehr als 630 Milliarden Dollar zurück.

Nervosität: Banken horten Milliarden bei Zentralbanken

Angesichts der Zuspitzung der Schuldenkrise horten Europas größte Banken Bargeld bei den Zentralbanken. Sie fürchten einen Bank-Run und eine Kreditklemme. Dadurch jedoch verschlimmert sich die Situation am Interbankenmarkt und in der Privatwirtschaft.

Wegen Bankenkrise muss sich Mittelstand auf Kreditklemme einstellen

Angesichts der sich fortsetzenden Euro-Krise erwartet der Internationale Währungsfonds eine weltweite Kreditklemme. Wegen der Rekapitalisierungs-Vorschriften für die Banken droht vor allem kleinen und mittelständischen Unternehmen das Versiegen der Kredite.

Spanien: EFSF soll Banken unterstützen

Die spanischen haben viele schlechte Schulden angehäuft und brauchen Milliarden Euro, um erforderliche Reserven anzuhäufen. Sinkende Immobilienpreise und die Rezession spitzen die Lage zu. Die EU soll Spanien jetzt angeboten haben, den Rettungsschirm zur Rekapitalisierung der Banken in Anspruch zu nehmen.

Bankenkrise in Dänemark: Zentralbank muss intervenieren

Das dänische Bankensystem ist angeschlagen. Viele einheimische Banken hatten keinen Zugang zu den 3-Jahres-Tendern der EZB. Nun muss die dänische Zentralbank die Banken des Landes mit günstigen Krediten à la EZB versorgen.

Mittelstands-Institut erwartet „größte Inflation seit 100 Jahren“

Eike Hamer vom Mittelstands-Institut in Hannover glaubt nicht, dass das Bundesverfassungsgericht den Rettungsschirm ESM stoppen wird. Als Folge von ESM und expansiver Geldpolitik geht Hamer davon aus, dass es schon bald zu einer dramatischen Inflation kommen wird. Der Mittelstand wird in dieser schwierigen Lage weder von der Politik noch von den Zwangsverbänden unterstützt.