Alle Artikel zu:

Militär

Deutscher Panzer-Hersteller Rheinmetall investiert in Türkei

Der deutsche Panzerhersteller Rheinmetall gründet mit der türkischen Firma BMC ein Gemeinschaftsunternehmen mit Hauptsitz in der Türkei. Es sollen gepanzerte Fahrzeuge für die Märkte in Zentralasien, Asien und am Golf produziert werden.

Google will angeblich Roboter-Entwickler Boston Dynamics verkaufen

Die Videos der laufenden Roboter von Boston Dynamics sorgten im Internet immer wieder für Furore. Doch bei der Mutter Google war diese Aufmerksamkeit nicht willkommen, wie sich jetzt herausstellt.

Flüssige Rüstung: Kugelsicheres Gel hält Schüsse auf

Ein Körperpanzer aus flüssigem Gel soll Kugeln aufhalten. Die spezielle Flüssigkeit verhärtet sich beim Aufprall eines Geschosses und verhindert so Verletzungen. Die Flüssigkeit soll Schutzwesten leichter, flexibler und stabiler machen.

Schwere Gefechte um den Flughafen in Donezk

Die ukrainische Armee startete einen Großangriff auf den Flughafen Donezk. Das Gebiet soll wieder unter Kontrolle der ukrainischen Streitkräfte gebracht worden sein. Doch Rebellen berichten, dass auch auf Wohnviertel der Stadt geschossen wird.

Österreich schließt Ausstieg aus Eurofighter-Kauf nicht aus

Österreich überlegt einen Ausstieg aus dem Kauf des Kampfjets Eurofighter. Ein Expertenteam prüfe derzeit, ob das Land die rechtlichen Möglichkeiten dazu habe, so das Verteidigungministerium. Gelingen könne dies, sollte der Kaufvertrag durch Bestechung zustande gekommen sein.

Überschall im Wasser: Chinesische U-Boote sollen Atlantik in 60 Minuten überwinden

Die Chinesen melden eine interessante Militär-Innovation: das Überschall-U-Boot. Es soll mit 5.800 km/h durch das Wasser gleiten. Die enorme Geschwindigkeit erzeugt dabei eine Luftblase unter Wasser. Die Technologie soll bei Torpedos und U-Booten zum Einsatz kommen.

Putins größte Sorge: Russische Armee ist nur bedingt abwehrbereit

Die russische Armee ist bei weitem nicht so schlagkräftig, wie es angesichts der scharfen Töne aus der Nato erscheint. Die Moral der Truppe ist schlecht. Der Generalstab verlangt von Putin eine Reform und kritisiert ganz offen die Missstände. Doch Putin und Obama stecken in demselben Dilemma: Einen klassischen konventionellen Krieg können sich weder Ost noch West leisten. Daher befindet sich die Welt in einem schleichenden Prozess hin zu einem globalen Bürgerkrieg. Die Folgen sind vor allem für die Zivilgesellschaft verheerend.

VW hat in Brasilien Gewerkschaften bespitzelt

Neue Dokumente bringen Volkswagens Rolle zur Zeit des Militärregimes in Brasilien zum Vorschein. Darin soll der Wolfsburger Autobauer eng mit der Regierung zusammengearbeitet und Informationen über Mitarbeiter weiter gegeben haben. So wurden Gewerkschaften ausgespäht und die Arbeiterbewegung unterdrückt.

Russische Agentur meldet: Kiew und Separatisten vereinbaren Waffenruhe

Der russischen Agentur Interfax zufolge sollen sich Kiew und die Separatisten auf eine Waffenruhe geeinigt haben. Die Feuerpause soll am Freitag um 17.00 Uhr in Kraft treten. Eine offizielle Bestätigung liegt bislang nicht vor. Die Kämpfe um Mariupol halen derzeit noch an.

EU macht Rückzieher: Keine neuen Sanktionen gegen Russland

Die EU ändert ihren Kurs in der Ukraine. Nun reicht den westlichen Regierungschefs doch eine Waffenruhe zwischen der Regierung in Kiew und den Rebellen: Die für Freitag geplante Verhängung der Sanktionen wurde abgesagt.

Russland kündigt Militär-Manöver an

Für Mitte September hat Moskau ein großangelegtes Militär-Manöver unter Einsatz von Raketen und 4.000 Soldaten angekündigt. Das Manöver wird in Sibirien stattfinden. Zuvor hatte die Nato verkündet, dass in Osteuropa neue Militär-Stützpunkte in Verbindung mit neuen Eingreiftruppen aufgezogen werden sollen.

Russland führt Überwachungs-Flug über Deutschland durch

Russland hat für diese Woche einen offiziellen militärischen Überwachungsflug über Deutschland angekündigt. Die Überwachung erfolgt auf Grundlage einer OSZE-Vereinbarung und ist eine Antwort auf Großbritannien: Die Briten haben ihrerseits einen Überwachungsflug über Russland angekündigt.

US-Think-Tank: Krise in der Ukraine ist die Schuld des Westens

Das Council on Foreign Relations sieht die Hauptschuld für die Eskalation in der Ukraine beim Westen. Die Einkreisung Russlands durch die NATO, die Expansion der EU und der - durch den Westen finanzierte Umsturz in Kiew hätten die Krise ausgelöst. Die ständigen Schuldzuweisungen an Putin seien deshalb falsch.

Rebellen werden immer stärker: Armee der Ukraine unter Druck

Im Kampf um die Ost-Ukraine scheint die von Kiew befehligte Armee in die Defensive zu geraten. Der private US-Geheimdienst Stratfor hat Erfolge der Rebellen beobachtet. Die Amerikaner fürchten, dass der Krieg den ganzen Winter dauern könnte. Die Rebellen weiter an Terrain. Groß-Offensiven der Ukraine bleiben bisher reine Ankündigungen.

Krieg im Osten: Ukrainische Armee gerät in die Defensive

Im Kampf um die Ost-Ukraine scheint die von Kiew befehligte Armee in die Defensive zu geraten. Der private US-Geheimdienst Stratfor liefert eine unerfreuliche Lagebeschreibung. Die militärisch Lage dürfte neben den negativen Wirkungen der Sanktionen auf die EU der Grund sein, warum sich Deutschland still und leise für eine sanfte Teilung der Ukraine ausspricht.

Bundesregierung verbietet Rheinmetall-Rüstungsgeschäft mit Russland

Rheinmetall verliert 100 Millionen Euro, nachdem Sigmar Gabriel den Export des Gefechtsübungszentrums nach Russland untersagt hat. Die Bundesregierung könnte für den Schaden aufkommen. Auch die Lieferung französischer Hubschrauberträger nach Russland steht auf der Kippe. Unionspolitiker fordern die EU dazu auf, die Schiffe selbst zu kaufen und eine eigene Flotte aufzubauen. Deutsche Steuerzahler könnten dann für zwei geplatzte Rüstungsdeals aufkommen.

Merkel will bewaffnete Drohnen für Bundeswehr anschaffen

Bundeskanzlerin Angela Merkel gibt Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen Rückendeckung bei der Anschaffung von Kampfdrohnen. Die bewaffneten, unbemannten Maschinen könnten zunächst geleast werden, bis die Entwicklung einer europäischen Drohne abgeschlossen ist. Der Einsatz bewaffneter Drohnen bedürfe der Zustimmung des Parlaments.

USA drohen Russland mit dem Einfrieren von Konten

US-Außenminister hat Moskau wegen der Truppen-Verschiebungen auf der Krim gedroht. Man werde Russland wirtschaftlich isolieren und Einreiseverbote verhängen. Zudem überlegen sich die USA, russische Guthaben einzufrieren.

Militärausgaben steigen: Schwellenländer rüsten auf

Erstmals seit fünf Jahren geben die Staaten wieder mehr Geld für ihre Armeen aus. Die weltweiten Rüstungs-Ausgaben liegen 2014 bei mehr als 1,5 Billionen Dollar. Vor allem in Russland, Asien und dem Mittleren Osten steigen die Militär-Haushalte.

Österreich: Deutschland soll größere außenpolitische Rolle spielen

Der österreichische Außenminister Kurz begrüßt eine größere außenpolitische Rolle Deutschlands. Er reagiert damit auf die Forderungen von Bundespräsident Gauck. Österreich wolle ebenfalls mehr internationale Verantwortung übernehmen.