Alle Artikel zu:

Mobility

Google bestraft Unternehmen ohne mobile Internetseite

Unternehmen müssen ihre Internetseiten für mobile Geräte optimieren. Sonst droht ihnen eine Herabstufung in den Suchergebnissen von Google. Der Suchmaschinenbetreiber überholt sein Ranking. Die Seiten der EU und Microsoft könnten bald nicht mehr auf der ersten Seite der Suchergebnisse stehen.

Mittelstand bereitet sich auf neue IT-Trends vor

Kleine und mittlere Unternehmen verlieren die Scheu vor neuen IT-Trends. Mobile, vernetzte Geräte und die Analyse großer Datenmengen erhalten Einzug in den Mittelstand. Die Nutzerfreundlichkeit cloudbasierter Dienste steigt.

Smartphone-Werbung beschert Facebook deutliche Gewinn-Steigerung

Facebook steigert im dritten Quartal seinen Umsatz um 59 Prozent. Das liegt vor allem an den Werbeanzeigen auf mobilen Geräten wie Smartphones und Tablets, sie stiegen um 66 Prozent. Auf Whatsapp ist noch keine Werbung zu sehen, die Firma schrieb in den ersten sechs Monaten dieses Jahres einen Verlust von 232,5 Millionen Dollar.

Deutsche Auto-Hersteller fallen bei Innovationen zurück

Im Vergleich zu anderen Branchen fällt die Innovationskraft der Autoindustrie trotz neuer Trends deutlich zurück. Nur vier Autohersteller – darunter auch BMW – schaffen es unter die Top-20 der innovativsten Unternehmen. Der Rückfall zeigt, dass die Hersteller vor den Risiken bei der Umsetzung der großen Innovationen – wie dem Elektroauto, dem vernetzten Auto und dem automatisierten Fahren – noch großen Respekt haben.

Carsharing-Projekte können von Pkw-Maut profitieren

Höhere Abgaben für Fahrzeuge oder die Nutzung von Straßen können Verkehrsteilnehmer in die Hände von Carsharing-Anbietern treiben. Angesichts eines künftig erhöhten Verkehrsaufkommens sind alternative Verkehrskonzepte gefragt. Wer dazu Verkehrsvermeidung beiträgt, könnte über die Kfz-Steuer entlastet werden.

Markt für vernetzte Autos wächst jährlich um 30 Prozent

Chip-Hersteller profitieren von Vernetzung von Autos und Computer. In fünf Jahren werden nahezu alle Fahrzeuge mit einem Bord-Computer ausgestattet sein. Hersteller und Zulieferer werden verstärkt Ziel von Investoren sein.

Nie wieder Stau: Cloud-Dienst vernetzt Verkehr der ganzen Stadt

Eine neue Mobilitäts-Plattform errechnet für jeden Weg und Zeitpunkt die passenden Verkehrsmittel in der Stadt. Die Cloud-Software kann auf Hindernisse, Sperren und Stau reagieren und empfiehlt dem User je nach Anforderung Car-Sharer, Verkehrsbetrieb, Taxis oder Fahrradverleihe.

Unternehmen kaufen wieder mehr Desktop-Computer

Intel hebt die Umsatzprognose für das laufende Jahr an. Firmen kaufen wieder verstärkt Desktop-Rechner. Das Aus für Windows XP treibt PC-Verkäufe an. Mit neuen Betriebssystemen entscheiden sich viele Firmen auch für den Kauf von neuer Hardware.

Drei von vier US-Amerikanern wollen nicht mit Smartphones zahlen

Die große Mehrheit der US-Bürger verzichtet auf die Möglichkeit, von unterwegs mit dem Smartphone zu bezahlen. Sicherheitsbedenken bremsen den ansonsten schnell wachsenden Trend zu mehr Mobilität spürbar aus. Wer kein Mobile Banking benutzt, wird derzeit kaum damit anfangen.

Schweiz: Langwieriger Netzausbau verändert die Preise

Der zögerliche Ausbau der Mobilfunknetze in der Schweiz führt zu Veränderungen auf dem Markt. Geschwindigkeits-Tarife für die Kunden sind die Folge. Wem das mobile Internet zu langsam ist, der kann nur gegen Aufpreis in einen schnelleren Tarif wechseln.

SAP setzt auf Innovationen: „Das Geld ist bei den Firmen vorhanden“

Um sich gegen die Konkurrenz durchzusetzen, versucht der viertgrößte Software-Hersteller der Welt, schneller in den wachsenden Märkten voranzukommen. Auch in der Krise besteht Investitionspotenzial, das genutzt werden müsse.

IBM will deutsche Unternehmen in die Cloud führen

Auf Endgeräten sieht man nur noch selten das Logo von IBM. Auf der CeBit, der internationalen High-Tech-Messe in Hannover, ist das Unternehmen jedoch nicht zu übersehen. IBM investiert in Mobility und stellt seine neue Strategie für den Mittelstand vor.