Alle Artikel zu:

New York

Zara: Frau findet angeblich tote Ratte in Kleid

Eine New Yorkerin ist gegen die Modekette Zara vor Gericht gezogen, weil sie angeblich ein totes Nagetier in einem dort gekauften Kleid entdeckt hat.

Suche nach sicheren Anlagen: Markt für Luxusimmobilien im Aufwind

Die niedrigen Zinsen und die starken Schwankungen an den Finanzmärkten haben im vergangenen Jahr für einen regelrechten Boom unter den Verkäufen von Luxusimmobilien geführt. Immobilien für mehrere Millionen Euro wechselten den Besitzer. Die Millionäre suchen nach sicheren Anlagen.

China öffnet globale Gold-Börse in Shanghai

Die Shanghaier Gold-Börse SGE öffnet sich ausländischen Teilnehmern. China will offenbar die Dominanz von London und New York im Handel mit dem Edelmetall durchbrechen. Es ist weltgrößter Goldproduzent und führender Goldimporteur.

Bundesbank erhielt nur Bruchteil des Goldes aus New York

Die Bundesbank erhielt 2013 nur einen Bruchteil des Goldes aus den USA, das sie nach Deutschland zurückführen will. Bislang kamen nur 5 Tonnen in Frankfurt an. Insgesamt sollen 300 Tonnen geliefert werden. Die Bundesbank erklärt die Verzögerung mit Problemen beim Transport und beim Umschmelzen der Barren.

Schweiz: Zuwanderung ist stärker als erwartet

Im laufenden Jahr ist die Zuwanderung wieder gestiegen. Am 9. Februar 2014 wird über die Initiative „Gegen Einwanderung“ in der Schweiz entschieden. Die neuen Zahlen könnten den Gegnern dieser Initiative den Wind aus den Segeln nehmen. Die Schweiz ist jedoch auf qualifizierte Arbeitskräfte angewiesen.

Schweizer Hotellerie fürchtet Konkurrenz durch Airbnb

Das Online-Portal Airbnb bereitet der Schweizer Hotel-Lobby Kopfzerbrechen. Auf Airbnb können Urlauber und Reisende nach günstigen Privatwohnungen suchen. Die Preise liegen meist deutlich unter den Preisen der Tourismusbranche. Das verärgert die Hotellerie. Eine Sondersitzung mit allen beteiligten Akteuren will eine Lösung finden.

Schweiz: Steuerabkommen setzt Treuhand-Firmen unter Druck

Die Vermittler von Finanzprodukten zur Verschleierung von Geldanlagen in der Schweiz geraten ins Visier der Justizbehörden. Es geht um Steuerhinterziehung im großen Stil. Kunden, Banken und Rechtsanwälte haben von dem Geschäft mit Scheinfirmen im Ausland profitiert.

Schutz der Hoteliers: Berlin plant Verbot privater Vermietung

Der Staat will überall mitverdienen und hasst daher Initiativen der Bürger untereinander. In New York wurde nun die Wohntausch-Börse Airbnb verboten. In Deutschland macht die Pleite-Stadt Berlin den Vorläufer und hat ein „Zweckentfremdungsverbot“ von Wohnraum angekündigt. Dadurch würde die private Vermietung von Wohnungen illegal.

US-Gericht: Porsche feiert Erfolg gegen Hedge Fonds

Eine Gruppe von 26 US-Hedge Fonds hatte in New York Klage gegen das Börsenverhalten Porsches erhoben. Das Gericht verwies den Fall an die deutsche Justiz. Dort müssen sich die ehemaligen Vorstände Wendelin Wiedeking und Holger Härter gegen Börsenmanipulation behaupten.

Occupy: Ruhig in Europa, blutig in den USA

Die Proteste von Occupy Wall Street zum 1. Mai sind in den USA von den Sicherheitskräften mit harter Hand begleitet worden. In Europa war die Lage eher ruhig.

EU-Kommission verbietet deutsch-amerikanische Börsenfusion

Der Zusammenschluss der Börsen in Frankfurt und New York hätte einen zu mächtigen Marktteilnehmer geschaffen; Mit dieser Begründung untersagt die EU-Kommission die Fusion nun endgültig.

Strauss-Kahn auf freiem Fuß

Der ehemalige IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn wurde heute von einem Richter aus dem Hausarrest entlassen.

IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn verhaftet

Der Präsident des Internationalen Währungsfonds wurde in New York aus dem Flugzeug nach Paris geholt. Der Vorwurf: Es soll in seinem New Yorker Hotel versucht haben, ein Zimmermädchen zu vergewaltigen.