Alle Artikel zu:

Österreich

Gouverneur Nowotny betonte, dass die Europäische Zentralbank die Halbierung der Anleihekäufe ab Jänner 2018 vorsieht. (Foto: dpa)

Österreichs Bevölkerung und Wirtschaft optimistisch für 2018

Positive Stimmung überwiegt / Wirtschaftswachstum 2017 real 3,1 Prozent / Brexit vorerst noch nicht spürbar

Österreich kurbelt seinen Außenhandel kräftig an. (Foto: dpa)

Österreichs Außenhandel 2017 kräftig gesteigert

Der Gesamtwert der Einfuhren von Waren lag im Zeitraum Jänner bis Oktober 2017 laut vorläufiger Ergebnisse von Statistik Austria nominell mit 122,54 Milliarden Euro um 9,1 Prozent über dem Vorjahreswert, die Ausfuhren von Waren stiegen um 8,3 Prozent auf 117,83 Milliarden Euro.

Der Schwerpunkt der Aktivitäten im Produzierenden Bereich lag im Bereich „Herstellung von Waren“. (Foto: dpa)

Österreichs Wirtschaft steigert Produktion und Umsatz

Ein Unternehmen des Produzierenden Bereichs setzte in der aktuellen Berichtsperiode mit durchschnittlich 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern rund 3,1 Millionen Euro um.

Ab dem kommenden Jahr müssen Administratoren, die die Kontrolle über die Bereitstellung eines Referenzwertes ausüben und ihren Sitz in Österreich haben, über eine Zulassung der FMA verfügen. (Foto: dpa)

Aufsicht: FMA kontrolliert Finanz-Referenzwerte

Kampf gegen die Manipulation von Referenzwerten wie Indizes und Kennzahlen auf dem österreichischen Finanzmarkt.

Neue Regierung will Studiengebühren einführen

ÖVP und FPÖ wollen wieder allgemeine Studiengebühren einführen / Steuerbonus, um Akademiker im Land zu halten.

Österreichs Wirtschaft wächst 2017 und 2018 kräftig

Die österreichische Wirtschaft befindet sich derzeit in einer Phase außergewöhnlich starken Wachstums, wie die Oesterreichische Nationalbank meldet.

Zentralbank warnt vor Risiken bei Immobilien

Die Nationalbank rät den Banken, bei der Immobilienfinanzierung keine übermäßigen Risiken einzugehen.

Soziale Beziehungen bei Jobsuche entscheidend

Soziale Kontakte im Familien- und Bekanntenkreis sind für junge Erwachsene der wichtigste Weg in den Arbeitsmarkt.

Gewerbe steigert Umsätze im laufenden Jahr

65.325 Unternehmen (+3,1 Prozent gegenüber August 2016) mit insgesamt 960.041 unselbständig Beschäftigten (+2,2 Prozent) konnten Ende August 2017 im gesamten Produzierenden Bereich (Abschnitte B bis F der ÖNACE 2008) gezählt werden.

Österreicher bei Vermögensrendite Schlusslicht in Europa

Seit 2003 hat Österreich die niedrigste reale Rendite in Europa,

OECD hebt Wirtschafts-Prognose für Österreich deutlich an

Das Wachstum wird von einer kräftigen Nachfrage im In- und Ausland getragen.

Österreichs Wirtschaft steigert Energieverbrauch

Der energetische Endverbrauch stieg im Jahr 2016 gegenüber dem Vorjahr um 2,8 Prozent auf 1.121 Petajoule (PJ; Umrechnung: 3,6 PJ = 1 TWh), wie aus aktuellen Berechnungen von Statistik Austria zur endgültigen Energiebilanz hervorgeht.

Österreich: Außenhandel nimmt Fahrt auf

Der Gesamtwert der Einfuhren von Waren lag im Zeitraum Jänner bis Juni 2017 laut vorläufiger Ergebnisse von Statistik Austria nominell mit 73,19 Milliarden Euro um 8,7 Prozent über dem Vorjahreswert, die Ausfuhren von Waren stiegen um 8,0 Prozent auf 70,97 Milliarden Euro.

Österreich soll Teil der Neuen Seidenstraße werden

Mit dem Prestigeprojekt „Neue Seidenstraße“ will China den Güterverkehr zwischen Asien und Europa verbessern.

Schwache Infrastruktur belastet Österreichs Firmen

Infrastruktur ist zweitwichtigster Standort-Faktor nach gutem Personal

Österreich: Kosten für Neubauten steigen deutlich

Der Baupreisindex für den Hoch- und Tiefbau (Basisjahr 2015) betrug laut Berechnungen von Statistik Austria im 3. Quartal 2017 103,7 Indexpunkte, womit er sich sowohl gegenüber dem Vorjahresquartal (+2,2 Prozent) als auch gegenüber dem Vorquartal (+0,3 Prozent) erhöhte.

Österreich: Wachstum durch hohen Ressourcen-Verbrauch

Die aktuelle Ausgabe der Studie „Wie geht's Österreich?“ von Statistik Austria zeichnet ein differenziertes Bild von Wohlstand und Fortschritt in Österreich – bezogen auf das Jahr 2016.

Produzenten-Preise steigen nur noch verhalten

Der Indexanstieg im September 2017 (+1,8 Prozent) war hauptsächlich auf Preisanstiege für Vorleistungsgüter zurückzuführen, die im Jahresabstand um 3,0 Prozentzulegten.

Jedes sechste Unternehmen verkauft Produkte online

Im Jahr 2016 verkauften 17 Prozent der heimischen Unternehmen ihre Waren oder Dienstleistungen über Websites (z.B. Online-Shops, Extranet, Online-Marktplätze) oder Apps.

Außenhandel nimmt im ersten Halbjahr Fahrt auf

Der Gesamtwert der Einfuhren von Waren lag im Zeitraum Jänner bis Juli 2017 laut vorläufiger Ergebnisse von Statistik Austria nominell mit 85,12 Milliarden Euro um 8,9 Prozent über dem Vorjahreswert, die Ausfuhren von Waren stiegen um 7,9 Prozent auf 82,32 Milliarden Euro.