Alle Artikel zu:

Österreich

Österreich: Bahn-Manager Christian Kern könnte neuer Kanzler werden

Der Chef der Staatsbahnen (ÖBB), Christian Kern, hat die besten Aussichten, neuer Bundeskanzler in Österreich zu werden. Die Sozialdemokraten haben sich offenkundig auf ihn geeignet. Allerdings hat der Koalitionspartner ÖVP Bedingungen gestellt, um der SPÖ weiter den Kanzler zu gewähren.

Regierungskrise: Neuwahlen in Österreich nicht mehr auszuschließen

In Österreich sind Neuwahlen nicht mehr auszuschließen: Die Regierungsparteien könnten versuchen, den Rücktritt des erfolglosen Bundeskanzlers Faymann als Neuanfang zu verkaufen. Tatsächlich wäre es nur logisch, bei derart gravierenden Veränderungen in der Regierung die Wähler nach ihrer Meinung zu befragen.

Österreichs Industrie muss Rückschlag hinnehmen

Im Januar musste der Produzierende Bereich einen Umsatzrückgang in Höhe von 2,9 Prozent hinnehmen. Vor allem in der Baubranche und im Sachgüterbereich kam es zu starken Einbrüchen.

Preisdruck im Ölgeschäft: OMV setzt auf den Iran

Im Zuge der anhaltend niedrigen Ölpreise setzt der österreichische Energiekonzern OMV auf internationale Kooperationen

Österreich: Bundeskanzler Werner Faymann tritt zurück

Österreichs Bundeskanzler Werner Faymann tritt von allen Ämtern zurück. Das erklärte der Vorsitzende der sozialdemokratischen Partei SPÖ am Montag im Bundeskanzleramt in Wien.

Österreich wird zur Gefahr für TTIP

Die beiden Kandidaten für das Amt des österreichischen Bundespräsidenten haben angekündigt, das TTIP blockieren zu wollen. Die Ankündigung erfolgte so eindeutig, dass das TTIP in Österreich im Grunde nicht mehr ratifiziert werden kann.

Österreich braucht mehr Geld für Forschung

Insgesamt verfügt Österreich im EU-Vergleich weiterhin noch über eine sehr gute Forschungsquote. Doch die Ausgaben von Unternehmen und vom Staat werden in diesem Jahr stagnieren. Die Elektronikindustrie fordert daher eine höhere Forderung.

Brenner-Entscheidung bringt Transport- und Logistikbranche in Bedrängnis

Die Entscheidung des Parlaments, tatsächlich das Asylrecht zu verschärfen, trifft auch die Transportbrache. Österreich ist eine Logistikdrehscheibe, vor allem auch für die Balkanstaaten. Die geplanten Grenzkontrollen am Brenner Pass können zu einem handfesten Problem werden.

Betrugsfälle in Österreichs Unternehmen häufen sich

In den vergangenen zwei Jahren ist die Zahl der Unternehmen, die von Betrugsfällen betroffen wurden, rasant gestiegen. Dabei ist nicht nur Korruption aus dem Inneren ein Problem. Denn vermehrt müssen sich Unternehmen mit Cyber-Kriminalität und Angriffen von außen auseinandersetzen.

Österreich droht Wasserknappheit

Laut einer Studie zwingt der Klimawandel Österreich, die Wasserversorgung für die nächsten Jahre zu überdenken. Ein weiterer Faktor ist der vermehrt luxuriöse Lebenswandel von Privatpersonen in Form von Swimmingpools.

Österreich: Spektakulärer FPÖ-Sieg bei Bundespräsidenten-Wahl

Die FPÖ hat in Österreich im ersten Wahlgang zum Bundespräsidenten einen spektakulären Erfolg erzielt. Mit 36,6 Prozent ließ der FPÖ-Mann alle anderen Kandidaten weit hinter sich. Der in den Umfragen in Führung gelegene Grüne Alexander Van der Bellen kämpft ist Hofers Gegner bei der Stichwahl. Die Kandidaten der Regierung erlebten ein Debakel.

Nord Stream: Österreichischer Stahl-Riese holt Großauftrag aus Russland

Der österreichische Stahlkonzern voestalpine hat beim Bau der russisch-europäischen Pipeline Nord Stream 2 den größten Auftrag seiner Geschichte bekommen. Die EU und Deutschland stehen den Plänen äußert kritisch gegenüber.

Harte Einschnitte in Österreichs Bankensektor

Für Österreich erwarten die Bank-Manager einen besonders radikalen Stellenabbau in der Branche. Schlechte Zeiten für die Bank-Angestellten in Europa: Mehr als die Hälfte aller Banken (54 Prozent) will in den kommenden zwölf Monaten Personal abbauen. Vor einem Jahr gingen noch 43 Prozent von Einschnitten aus.

Unternehmen sind nicht krisensicher

Viele Unternehmens-Chefs kennen die Risiken für ihr Unternehmen. Doch statt hier vorzubeugen und Krisenpläne auszuarbeiten, werden die Risiken lediglich benannt. Vor allem Reputationsschäden und Cyberangriffe fürchten die Konzerne.

Österreich will Asylrecht drastisch einschränken

Ein schärferes Asylgesetz soll im Eiltempo durchgesetzt werden. Mit dieser Änderung kann die Regierung den Notstand ausrufen. In der Folge würde kein Asylantrag mehr bearbeitet werden.

Österreichs Mittelständler erwarten schwierige Zeiten

Österreichs Mittelständler blicken skeptisch in die Zukunft. Kaum ein Unternehmen denkt daran, neue Stellen zu schaffen, viele klagen über zu hohe Abgaben und unflexible Arbeitszeitregelungen. Die neue Steuerreform gilt als wirtschaftsfeindlich.

EuGH: Kein Bankgeheimnis für deutsche Bank-Filialen in Österreich

Deutsche Banken mit Filialen in Österreich können sich nicht auf das dortige Bankgeheimnis berufen, urteilt der EuGH. Die Banken müssen deutschen Finanzämtern Auskunft über Konten verstorbener Kunden erteilen. Mit der Entscheidung wurde ein Schlupfloch bei der Erbschaftsteuer geschlossen.

Konkurrenzdruck: Österreichs Banken setzten auf Crowdfunding

Corwdfunding, Crowdinvestund und Crowdlending werden immer stärker auch zum Thema der Banken. Die neuen Formen der Kreditbeschaffung bzw. des Generierens von Investitionen sind auf dem Vormarsch und können für die Bankenwelt schnell zum Störfeuer werden, wenn diese den Anschluss an die neuen Bedürfnisse ihrer Kunden verlieren.

Panama-Papers: Hypo-Vorarlberg-Chef tritt zurück

Überraschend hat der Chef der Vorarlberger Hypo seinen Rücktritt erklärt. Seine Bank war im Zuge der Enthüllungen der Panama-Papers ins Visier der Behörden geraten. Sein Rücktritt sei jedoch kein Schuldeingeständnis, so Michael Grahammer.

Deutschland will Grenzkontrollen aufheben

Bundesinnenminister de Maizière hat die Öffnung der deutschen Grenzen zu Österreich angekündigt. Deutschland profitiert von der Schließung der Balkan-Route und der Tatsache, dass Österreich und Ungarn seine Grenzen geschlossen halten.