Alle Artikel zu:

Paris

Berlin und Paris beschließen Förderprogramm zur Digitalisierung

Deutschland und Frankreich wollen offenbar kleine Unternehmen und Mittelständler bei der Digitalisierung unterstützen.

Autozulieferer Delphi bringt selbstfahrenden Minibus nach Paris

In einer amerikanisch-französischen Kooperation wollen zwei Unternehmen autonom fahrende Taxis und Shuttle-Busse produzieren.

Wegen Brexit: HSBC will Geschäft nach Paris verlegen

Rückschlag für das deutsche Finanzzentrum Frankfurt: Europas größte Bank HSBC will nach einem EU-Abschied Großbritanniens einen Teil ihrer Aktivitäten nach Paris verlagern.

Paris: Tausende bei Großdemo gegen Arbeitsmarktreform

Tausende Demonstranten aus ganz Frankreich sind am Dienstag zu einer Großkundgebung in Paris gegen die geplante Arbeitsmarktreform gereist. Etwa 700 Busse brächten die Demonstranten in die Hauptstadt, sagte Philippe Martinez, Chef der für ihre harte Haltung bekannten Gewerkschaft CGT.

Frankreich: Landesweite Streiks legen Verkehr lahm

Frankreichs Taxifahrer protestieren gegen den Fahrdienst Uber. Die Taxifahrer blockieren seit dem Morgen den Verkehr mit brennenden Autoreifen. Gleichzeitig streiken die Flutlotsen, um bessere Arbeits-Bedingungen zu durchzusetzen.

Frankreich: Polizei erschießt Mann mit Sprengstoffgürtel

Die französische Polizei hat am Donnerstag einen Mann erschossen. Er soll versucht haben, mit einem Sprengstoffgürtel in ein Polizeirevier einzudringen.

Neue Klimaziele zwingen deutsche Autobauer zum Umstieg auf Elektro-Autos

Der Automobil-Analyst Ferdinand Dudenhöffer sieht das Bekenntnis der G20-Staaten zum Zwei-Grad-Ziel für die Emissionsreduktion positiv. Die deutschen Autobauer VW, Daimler und BMW hätten ohnehin vor, ab 2022 schrittweise komplett auf Elektroautos umzusteigen. Denn die Konkurrenz schläft nicht. Start-ups und Technologiekonzernen mit innovativen Ideen drohen, ihnen Marktanteile abzuringen.

Wirtschaftsverbände kritisieren neues Klima-Abkommen

Die UN-Klimakonferenz hat am Samstagabend in Le Bourget bei Paris das neue weltweite Klimaschutzabkommen beschlossen. Die europäischen Wirtschaftsverbände sehen das als historisch bezeichnete Abkommen allerdings kritisch.

Front National stärkste Kraft bei Frankreichs Regionalwahl

Der rechtsextreme Front National (FN) geht als Sieger aus den Regionalwahlen in Frankreich hervor. „Das ist ein historisches, außergewöhnliches Ergebnis“, sagte Le Pen in einer ersten Stellungnahme.

Nach Anschlägen: Hollandes Beliebtheit steigt sprunghaft

Hollandes hartes Durchgreifen in Folge der Terroranschläge von November trifft den Nerv der französischen Bevölkerung. In aktuellen Umfragen ist das Vertrauen in Hollande wieder deutlich gestiegen. Allerdings ist die Zahl der Menschen, die Hollande nicht mehr Vertrauen weiterhin sehr hoch.

Nach Paris-Attentat: USA verschärfen Einreisebestimmungen

Das US-Präsidialamt will angesichts der Terroranschläge in Paris die neuen Einreisebestimmungen noch weiter verschärfen. Auch Reisende aus Deutschland und Großbritannien sind von den Neuerungen betroffen.

Indien: Industrieländer müssen Verantwortung für Klimawandel übernehmen

Indiens Premier Modi appelliert zu Beginn des Klimagipfels an die Industriestaaten und ihre Verantwortung für den Klimawandel. Diese müssten mehr Verantwortung übernehmen und die restliche Kohle, die noch verbrannt werden dürfte, den nicht so weit entwickelten Ländern überlassen. Neue Technologien seien für die Länder oft keine Alternative.

Klima-Konferenz: „Aufruf zum zivilen Ungehorsam“

„Wichtiger als was in den Verhandlungen passiert, wird sein, was auf der Straße passiert“, sagte Melanie Mattauch von der Klimaschutz-Organisation 350.org den Deutschen Mittelstands Nachrichten. Die Klimapläne der Regierungen reichen Mattauch und ihren Mitstreitern nicht.

Ausnahmezustand beim Klimagipfel

Nur wenige Tage vor dem Klimagipfel hat sich die französische Regierung entschieden, die Sicherheitsmaßnahmen noch einmal zu erhöhen. Allein auf dem Konferenzgelände sollen 2.800 Polizisten zugegen sein. Bereits in der vergangenen Woche wurde ein Demonstrationsverbot für Paris ausgesprochen.

Staatsanwaltschaft: Drahtzieher der Pariser Anschläge ist tot

Der mutmaßliche Drahtzieher der Anschläge von Paris, Abdelhamid Abaaoud, ist tot. Das teilte die französische Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit. Abaaoud sei bei der Razzia im Pariser Stadtteil Saint-Denis ums Leben gekommen.

Schäuble erwägt Bundeswehreinsatz im Inneren bei Anschlägen

Die Anschläge von Paris und die Terrorwarnungen in anderen europäischen Städten haben bereits zu höherer Wachsamkeit bei Polizei und Geheimdiensten geführt. Doch es stellt sich die Frage, inwiefern die deutsche Polizei im Falle eines Anschlags wie in Paris gewappnet ist. Schäuble zeigt sich in diesem Fall offen für einen Bundeswehreinsatz im Inneren.

Nach Paris-Anschlägen sieben Festnahmen bei Aachen

Im Zusammenhang mit den Terroranschlägen in Paris sind am Dienstag in Alsdorf bei Aachen insgesamt sieben Personen festgenommen worden. Spezialkräfte der Polizei seien mit Sturmmasken und Maschinenpistolen unterwegs gewesen.

Frankreich verbietet Demonstrationen bei Klimagipfel in Paris

Für den in zwei Wochen geplante UN-Klimagipfel will Frankreich aufgrund der Anschläge Demonstrationen, Feiern und Konzerte verbieten. Ebenso werden Grenzkontrollen eingeführt. Diese wurden allerdings bereits vor den Anschlägen beschlossen.

Frankreich nach den Anschlägen paralysiert

Bei einer beispiellosen Anschlagsserie in Paris sind mindestens 120 Menschen getötet worden. Allein 87 Tote habe es gegeben, als Attentäter bei dem Auftritt einer US-Rockband am Freitagabend um sich schossen, teilten die Behörden mit.

Frankreich: Zwei Explosionen vor Stadion, mögliche Geiselnahme

Bei einer Welle von Angriffen in Paris sind mindestens 30 Menschen getötet worden. Das berichtete die französische Nachrichtenagentur AFP am Freitagabend unter Berufung auf die Polizeipräfektur. Ein Schauplatz war das Fußballstadion Stade de France, wo die deutsche Fußballnationalmannschaft gegen Frankreich spielte. Zudem wurden den Angaben zufolge in einem Konzertsaal Geiseln genommen worden.