Alle Artikel zu:

Schule

Umfrage: Erfolg im Beruf steht für junge Erwachsene nicht an erster Stelle

Mit Berufswahl überfordert / Jeder zweite Schulabgänger hat Abitur

Höhere Schülerzahlen: Lehrerverband fordert ‚Masterplan‘ der Länder

Der Personalnotstand in den MINT-Fächern sei so groß, dass man alle Ideen in Betracht ziehen müsse.

Deutsche Schulen brauchen massive Investitionen

Die Berechnungen stützen sich auf die veränderten Geburtenraten und die Zuwanderung der Jahre 2015 und 2016.

Studie: Kommunen geben weniger für Schulbau aus als vor 20 Jahren

In Deutschland wird offenbar viel zu wenig in den Bau und die Modernisierung von Schulen investiert. Verglichen mit den 1990er-Jahren wurden die dafür bereitgestellten Mittel erheblich reduziert. Große Unterschiede gibt es auch zwischen den Bundesländern.

Arbeiterkammer: Betriebe sollen Fachkräfte selbst ausbilden

Die Ausbildung in Österreich soll verbessert werden. Unternehmen beklagen, dass Bewerber mit zu wenigen Kenntnissen aus der Schule kommen. die Arbeiterkammer verweist auf Weiterbildungsprogramme während der Ausbildung. Unternehmen müssten mehr davon Gebrauch machen.

„Roboter mit Gefühl“ ergänzt den Schul-Unterricht

In einem Forschungsprojekt lösen Schüler Matheaufgaben zusammen mit einem Roboter. Dieser kann sprechen, zeigen, den Schüler anschauen und gestikulieren. Auch die Gefühle des Schülers soll die Maschine seiner Gesten und Aussagen interpretieren lernen.

Österreich: Hälfte aller Jugendlichen findet keine Lehrstelle

Der Lehrlingsmarkt in Österreich kämpft mit strukturellen Problemen. Unternehmen bemängeln fehlende Qualifikation der Schulabgänger und stellen konjunkturbedingt weniger Lehrstellen zur Verfügung. Die Forderung nach einer Qualitätssicherung der Ausbildungsplatzgarantie wird lauter.

Gabriel: Kinder sollen Hausaufgaben ohne Hilfe der Eltern erledigen

Sigmar Gabriel fordert, dass alle Schulaufgaben auch in der Schule erledigt werden. So sollen für alle Schüler dieselben Chancen gewährleistet werden. Niemand solle einen Vorteil haben, wenn die Eltern zu Hause helfen. Die Argumentation bedeutet eine weitere Verstaatlichung des Bildungssystems. Leistungsfördernd wird das nicht sein.

Drang an Universitäten: 30.000 Lehrstellen nicht besetzt

Immer mehr junge Deutsche wollen studieren. Daher blieben im vergangenen Jahr circa 33.000 Ausbildungsplätze unbesetzt. Viele deutsche Betriebe haben die Suche nach Lehrlingen bereits aufgegeben.

Merkel: Das Sparen in Europa ist alternativlos

Angela Merkel äußerte sich vor Berliner Schülern pessimistisch über die wirtschaftliche Zukunft in der EU. Die Arbeitslosigkeit werde noch jahrelang hoch sein. Europa müsse sich dem Wettbewerb mit China und Indien stellen.

Dänemark: Lehrer streiken vier Wochen lang

Die dänischen Eltern und Unternehmen sind kreativ bei der Kinderbetreuung ohne Schulen, doch ihre Geduld hat Grenzen. Die Lehrer wollen eine Begrenzung ihrer Unterrichtszeit durchsetzen und fühlen sich nicht geachtet.

Österreich: Schulschwänzen ist kein Kavaliersdelikt mehr

Die Regierung in Wien will die Strafen für das unerlaubte Fernbleiben vom Unterricht drastisch erhöhen. Schul-Schwänzen ist die Einstiegsdroge zum Ausstieg, hat eine Studie ergeben.

Schulden nicht bezahlt: Spanische Behörden pfänden komplette Schuleinrichtung

Weil eine Schule trotz jahrelanger Aufforderungen die Schulden bei der Sozialversicherung nicht bezahlt hat, schritten nun die Behörden ein: Sie pfändeten mitten im Unterricht sämtliche Unterrichtsgegenstände. Schulbänke, Tafeln, Kreide und Sportgeräte wurden abgeholt – vor den Augen der verdutzten Kinder.