Alle Artikel zu:

Selbstständige

Wirtschaftskammer uneinig über weiteren Kurs Österreichs

Der Präsident der Wirtschaftskammer Christoph Leitl lobt die Arbeitsmarkt-Reformen im Finanzausschuss. Seinem Vize, Fritz Amann, ist das nicht genug. Er nannte die Verhandlungsergebnisse mit der Regierung „billige Maßnahmen“. Die Senkung der Lohnnebenkosten müsse weiter verfolgt werden.

Selbstständige kommen selten auf den Mindestlohn

In Deutschland verdienen 330.000 Unternehmer mit einer kleinen Zahl an Angestellten weniger als 8,50 Euro pro Stunde. Wenn der allgemeine Mindestlohn kommt, haben sie weniger Einkommen als die eigenen Mitarbeiter. Ein-Mann-Betriebe können grundsätzlich auf keinen Mindestlohn setzen: Sie müssen davon leben, was sie erwirtschaften.

Trotz Krise: Deutsche Unternehmen nehmen weiter Kredite auf

Die deutschen Sparkassen haben in den ersten elf Monaten des Jahres 5,9 Prozent mehr Kredite ans Selbständige und Unternehmen vergeben als im Vorjahreszeitraum. Investitionen werden wegen des billigen EZB-Geldes gerne auf Pump gemacht.

Spanien im Januar: 1000 Pleiten pro Tag im Mittelstand

Im Januar mussten in Spanien über 30.000 Selbständige die Insolvenz anmelden. Seit 2011 ist vor allem der spanische Mittelstand in äußerster Bedrängnis. Vor allem die Vorauszahlung der Umsatzsteuer macht den Selbständigen zu schaffen.