Alle Artikel zu:

Stahl

USA prüfen Stahl und Aluminium aus Deutschland

Die USA lassen nach ihrer umstrittenen Prüfung von Stahlimporten aus Staaten wie China und Deutschland nun die Einfuhr von Aluminium untersuchen.

US-Regierung sieht Stahldumping aus dem Ausland bestätigt

Das US-Handelsministerium sieht Dumping-Vorwürfe gegen sieben ausländische Hersteller von Baustahl und Stahllegierungen bestätigt. In Deutschland wird den Produzenten Salzgitter und Dillinger Hütte nach eigenen Angaben zu Unrecht Dumping beim Verkauf von Stahl in die USA vorgeworfen.

IG Metall: Einigung in Tarifverhandlungen der Stahlbranche erzielt

Bei den Tarifverhandlungen für die rund 72.000 Beschäftigten der nordwestdeutschen Stahlindustrie ist eine Einigung erzielt worden.

500.000 Arbeiter in China verlieren ihren Job

In China verlieren in diesem Jahr eine halbe Million Arbeiter aus dem Kohle- und Stahlsektor ihren Arbeitsplatz. Ihre Stellen fielen weg, weil China angesichts der schwächelnden Nachfrage die Produktion in den beiden Branchen weiter zurückfahre, kündigte Chinas Arbeitsminister Yin Weimin am Mittwoch an.

Thyssenkrupp von Stahlgeschäft ausgebremst

Die lange schwachen Stahlpreise haben die Erholung des Industriekonzerns Thyssenkrupp empfindlich gebremst.

Deutsche Stahlindustrie: Lage bleibt auch 2017 ernst

Die Lage der Stahlindustrie wird auch im kommenden Jahr ernst bleiben. Der Preisdruck aus China wird vermutlich ebenso anhalten wie der Produktions-Rückgang bei Rohstahl.

Rohstoffe: Stahlhändler KlöCo steigert Gewinn

Nach einem erheblichen Verlust im letzten Jahr konnte das Stahlunternehmen KlöCo seinen Gewinn verdoppeln.

Spekulation: Thyssen verhandelt über Verkauf von Brasilien-Werk

Thyssenkrupp treibt Insidern zufolge Pläne zum Verkauf seines verlustreichen Stahlwerks in Brasilien voran.

China kritisiert Entscheidungsfindung der EU

China ist von wechselnden Positionen der EU im Streit um Billig-Stahl irritiert. China sieht das Problem weniger bei der EU-Kommission als vielmehr bei den vielen Einflüssen, die während Verhandlungen zum Tragen kommen.

Europäische Stahlbranche fordert Schutz der Schwerindustrie

In einem offenen Brief haben die Chefs von 58 europäischen Stahlkonzernen die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union zum Schutz der Schwerindustrie aufgerufen.

Stahlkonzern Voestalpine will neues Sparpaket schnüren

Voestalpine muss auch weiterhin Einsparungen vornehmen. Das betrifft sowohl Investitionen als auch Arbeitsplätze. Der Geschäftsführer des Konzern ist hinsichtlich der Preisentwicklung für Rohstoffe jedoch zuversichtlich.

Thyssenkrupp-Stahlarbeiter protestieren gegen Fusionspläne

Mehrere tausend Stahlarbeiter von Thyssenkrupp haben am Mittwoch in Duisburg gegen die Fusionspläne des Managements und drohende Standortschließungen demonstriert.

Stahlkocher ArcelorMittal zahlt in Südafrika Rekordkartellstrafe

Wegen illegaler Preisabsprachen kommt auf die südafrikanische Tochter des Stahlkonzerns ArcelorMittal eine Rekordstrafe zu. Die Wettbewerbsbehörde des Schwellenlandes verdonnerte das Unternehmen am Montag zur Zahlung von umgerechnet 97,7 Millionen Euro.

Tata Steel und Thyssenkrupp verhandeln über Stahl-Riesen

Der indische Mischkonzern Tata hat die seit Wochen schwelenden Gerüchte über Gespräche mit dem deutschen Stahlkonzern Thyssenkrupp bestätigt. Es solle ergründet werden, ob ein Gemeinschaftsunternehmen für das Stahlgeschäft in Europa eine sinnvolle Möglichkeit sei.

Auch Stahlunternehmen im Visier des Bundeskartellamts

Im Zusammenhang mit den Ermittlungen zu mutmaßlichen Preisabsprachen beim Stahleinkauf von Autobauern und Zulieferern hat das Bundeskartellamt einem Medienbericht zufolge auch Stahlunternehmen im Visier. Diese sollen an dem Kartell beteiligt gewesen seien. Auch hier liefen Ermittlungen.

Voestalpine setzt auf Spezialstahl in der Automobilindustrie

Trotz der anhaltenden Stahlkrise überlegt der Stahlkonzern Voestalpine, ein neues Edelstahlwerk in Österreich zu bauen. Der Konzern kann sich noch gut halten, die Erlöse gingen zuletzt um 1,1 Prozent zurück. Vermehrt konzentriert sich Voestalpine daher auf Spezialstahl und hier vor allem auf Automobile.

USA verhängen hohe Strafzölle auf Stahlimporte aus China

Die USA haben hohe Strafzölle auf bestimmte Stahlimporte aus China verhängt. Das Handelsministerium in Washington sieht es als erwiesen an, dass chinesische Produzenten ihren Stahl zu Dumping-Preisen auf den Markt werfen.

Stahlkrise trifft Österreich

Zwar ist die weltweite Stahlproduktion im ersten Quartal zurückgegangen, doch noch immer gibt es ein zu hohes Angebot. Trotz starker Proteste aus der EU hält China an den Dumpingpreisen fest. Auch Österreich ist von der Krise in der Stahlbranche erfasst worden. Bei dem Industriekonzern RHI schrumpfte der Nettogewinn um fast 30 Prozent.

Europaabgeordnete warnen vor Dumping-Importen aus China

Im EU-Parlament regt sich Widerstand gegen die Anerkennung Chinas als Marktwirtschaft. Zahlreiche Abgeordnete rechnen mit einer größeren Bedrohung durch Dumping-Importe. Durch die Anerkennung als Marktwirtschaft würden die höheren Schutzzölle entfallen. Der Preiskampf würde sich verschärfen.

Stahlarbeiter demonstrieren gegen Konkurrenz aus China

Tausende Stahlarbeiter wollen am Montag bei einem Aktionstag für den Erhalt ihrer Arbeitsplätze demonstrieren, wie die Nachrichtenagentur dpa meldet. Die europäische Stahlbranche beklagt seit Längerem einen ruinösen Preiswettbewerb mit der Konkurrenz aus China. Mit Kundgebungen in Duisburg, Berlin und dem...