Alle Artikel zu:

Stahlbranche

Stahlwerk produziert Stahl mit 14 Mitarbeitern

Ein Stahlwerk in Österreich zeigt, wie künftig produziert wird. Der Branche steht ein Abbau von Arbeitsplätzen bevor.

Stahlindustrie: Salzgitter rechnet 2017 mit Millionengewinn

Nach der Stahlkrise 2016 denkt der Rohstoff-Konzern Salzgitter wieder positiver. Nur die wirtschaftlichen Konsequenzen durch die neue US-Politik seien noch ungewiss.

Finanzaufsicht nimmt Voestalpine ins Visier

Die Aufsicht prüft den Stahlkonzern Voestalpine. Es geht um hohe Kostensteigerungen bei einem neuen Werk in Texas.

EU-Kommission erwägt Hilfe für Stahlbranche

EU-Industriekommissarin Elzbieta Bienkowska stellt der Stahlbranche Hilfen in Aussicht. Auf Basis der bestehenden Regeln sei die EU-Kommission dazu gezwungen, Hilfen von Mitgliedstaaten für ihre Konzerne abzulehnen. Das könnte man aber ändern.

Stahlarbeiter demonstrieren gegen Konkurrenz aus China

Tausende Stahlarbeiter wollen am Montag bei einem Aktionstag für den Erhalt ihrer Arbeitsplätze demonstrieren, wie die Nachrichtenagentur dpa meldet. Die europäische Stahlbranche beklagt seit Längerem einen ruinösen Preiswettbewerb mit der Konkurrenz aus China. Mit Kundgebungen in Duisburg, Berlin und dem...

Stellenabbau unvermeidlich: Stahlverband kritisiert Subventionen

Der europäischen Stahlindustrie droht ein drastischer Stellenabbau. Laut dem Präsidenten des Weltstahlverbandes Wolfgang Eder sind auch Schließungen unausweichlich. Eder kritisierte zudem die Milliarden-Subventionen für die Branche.

Gabriel: Vorschlag der EU zu Industriestrom-Rabatten inakzeptabel

Wirtschaftsminister Gabriel will die Maximal-Belastung für Betriebe noch senken, lobte aber das Einlenken der Kommission in vielen Punkten. Die Pläne für eine Eigenstrom-Erzeugung sind noch nicht vollständig ausgehandelt.

ThyssenKrupp-Chef warnt vor Streichung der Ökostrom-Rabatte

ThyssenKrupp-Vorstandschef Hiesinger hat die Politik vor einer Gefährdung der europäischen Stahlsparte seines Konzerns gewarnt. Sollten die Rabatte für große Stromverbraucher gestrichen werden, koste dies seinem Unternehmen zusätzliche 350 Millionen Euro.

Überkapazitäten: Stahlkonzern Salzgitter rechnet mit massiven Verlusten

Zum zweiten Mal innerhalb weniger Monate hat der deutsche Stahlkonzern Salzgitter eine Gewinnwarnung vorgenommen. Die Prognose für dieses Jahr wurde erneut gekappt. Das Ergebnis für 2013 soll nun bei Minus 400 Millionen Euro vor Steuern liegen.

Stahlindustrie in der Krise: EU muss Chinas Unternehmen zur Kasse bitten

Der Stahlhersteller Mittal fordert gegenüber China härtere Maßnahmen von der EU. Man müsse verhindern, dass China den Markt weiter mit billigen Produkten flute. Gerade in der Stahlindustrie herrscht massive Überproduktion. Mittal selbst schließt bereits erste Stahlwerke in Europa. Nun sollen die chinesischen Mitbewerber ausgeschaltet werden.

Sparmaßnahmen: Thyssen-Krupp streicht über 2.000 Arbeitsplätze

Etwa 500 Millionen Euro will der Stahlkonzern einsparen. Mindestens 2.000 Stellen sind davon betroffen, ganze Teilbereiche sollen verkauft werden.