Alle Artikel zu:

Stromverbrauch

Umstieg auf Elektroauto: Energiefrage ungeklärt

Die zwangsweise Umstellung auf Elektroautos bedeutet eine massive Belastung für die Umwelt: Die Produktion erzeugt mehr Schadstoffe als der Betrieb.

Geringere Stromproduktion schürt Zweifel an Chinas Konjunktur

Zum ersten Mal seit mehr als vier Jahren ist im August in China die Stromerzeugung gesunken. Der Energieverbrauch gilt als zuverlässiger Konjunkturindikator. Auch das geringere Wachstum in der Industrieproduktion ist ein Zeichen dafür, dass sich die Konjunktur in der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt abkühlt.

Energie-Effizienz: EU will unabhängiger von russischem Gas werden

Die EU schlägt ein Energieeffizienz-Ziel von 30 Prozent bis 2030 vor. Als Referenzwert gilt das Jahr 1990. Deutschland und Frankreich hatten die Zielmarke gefordert. Die ambitionierten Ziele gelten als notwendig, um unabhängiger von russischem Gas zu werden. Über ein Drittel des Gas- und Ölbedarfs der EU kommt aus Russland.

Roboter mit runden Bewegungen verbrauchen weniger Strom

Forscher haben für Industrie-Roboter die energetisch besten Bahnkurven errechnet. Die Roboterarme sollten sich nicht ruckartig, sondern gleichmäßig auf kurvigen Bahnen bewegen. Auf diese Weise lässt sich der Energieverbrauch um bis zu 50 Prozent senken. Zudem werden die Roboter dadurch weniger belastet, sodass der Wartungsbedarf sinkt.

Nationalrat will Industrie bei Energiepreisen entlasten

Energieintensive Großunternehmen wurden bislang von der Erhöhung der Zulage für Ökostrom benachteiligt. Dies soll sich mit der Novelle des Energiegesetzes nun ändern. Die Kosten werden in Zukunft stärker auf die Endverbraucher sowie auf die kleinen und mittelständischen Unternehmen umgelegt.

Energiewende erfordert neuen Gesellschaftsvertrag

Die Energiewende macht nicht nur technische Neuerungen nötig. Auch das gesellschaftliche System muss sich ändern. Zu diesem Schluss kam die Jahrestagung des Forschungsverbunds Erneuerbare Energien.