Alle Artikel zu:

Taxi

Autozulieferer Delphi bringt selbstfahrenden Minibus nach Paris

In einer amerikanisch-französischen Kooperation wollen zwei Unternehmen autonom fahrende Taxis und Shuttle-Busse produzieren.

Krise bei Uber: Finanzchef wechselt zu Start-up

Der Uber-Konzern verliert einen weiteren Manager. Der ehemalige Finanzchef wechselt in ein kleineres Unternehmen.

Uber stellt Pläne für fliegende Taxis vor

Der Fahrdienst Uber will die Personenbeförderung von den Straßen in die Lüfte heben. Aber auch andere Unternehmen arbeiten mit diesem Ansatz.

Uber startet Pilotprojekt mit selbstfahrenden Taxis

Der Fahrdienst Uber bringt erstmals in den USA autonom steuernde Taxis auf die Straßen. Das US-Unternehmen startete dazu am Mittwoch in Pittsburgh ein Pilotprojekt. Zunächst bietet es vier Fahrzeuge an, die von Passagieren online gebucht werden können.

Airbus entwickelt fliegende Taxis

Nicht nur im Straßenverkehr soll es zukünftig neue Fortbewegungsmittel geben. Auch in der Luftfahrt gibt es neue Entwicklungen, an denen Start-ups wie auch große Unternehmen arbeiten. Airbus beispielsweise arbeitet derzeit an einem eigenen Taxi. Dieses soll Passagiere nach der Landung mit dem Flugzeug nach Hause transportieren – natürlich auf dem Luftweg.

VW steigt bei Taxi-Betreiber Gett ein

Volkswagen steigt beim israelischen Taxi-Betreiber Gett ein, Toyota investiert bei Uber: Die Auto-Bauer versuchen, mit großen Deals den Anschluss auf die Digital-Branche nicht zu verlieren.

Fahrdienst Uber muss Millionen-Strafe an Taxi-Verbund zahlen

Uber wurde in Frankreich zu einer Millionenstrafe verurteilt. Den Uber-Fahrern wurde vorgeworfen, dass sie sich in den Straßen wie reguläre Taxifahrer verhalten und Kunden gezielt suchen. Das ist verboten.

Frankreich: Landesweite Streiks legen Verkehr lahm

Frankreichs Taxifahrer protestieren gegen den Fahrdienst Uber. Die Taxifahrer blockieren seit dem Morgen den Verkehr mit brennenden Autoreifen. Gleichzeitig streiken die Flutlotsen, um bessere Arbeits-Bedingungen zu durchzusetzen.

Fliegende Taxi-Drohne umgeht Staus

Die Entwicklung rund um Drohnen ist rasant: militärisch und im privaten Bereich. Nun hat ein chinesisches Unternehmen eine Drohne entwickelt, die als autonom fliegendes Taxi fungieren soll. Bis zu 100 km/h schnell kann die Taxidrohne fliegen. Der Passagier allerdings kann nicht selbst steuern.

Fliegende Taxi-Drohne umgeht Staus

Die Entwicklung rund um Drohnen ist rasant: militärisch und im privaten Bereich. Nun hat ein chinesisches Unternehmen eine Drohne entwickelt, die als autonom fliegendes Taxi fungieren soll. Bis zu 100 km/h schnell kann die Taxidrohne fliegen. Der Passagier allerdings kann nicht selbst steuern.

Uber stoppt Mitfahrdienst in Frankreich

Der Überflieger Uber wird diese Woche seinen Mitfahrdienst Uberpop in Frankreich nicht mehr anbieten. Ein erneuter Rückschlag für das Unternehmen. Taxifahrer hatten heftig gegen den ihrer Meinung nach unzulässigen Konkurrenten protestiert.

Bundesbank: Mindestlohn erhöht Verbraucherpreise

Der zum Jahresbeginn eingeführt Mindestlohn hat bereits für erste Preiserhöhungen gesorgt. Unternehmen gaben die Mehrkosten an den Konsumenten weiter. Im Taxi-Bereich etwa stiegen die Preise um bis zu zehn Prozent. Gleichzeitig ging die Zahl der Billigarbeiter zurück.

TU-München startet Testfahrt mit elektrischem Taxi für tropische Städte

Wissenschaftler der TU München haben zusammen mit der Universität in Singapur ein tropisches Taxi entwickelt. Die Fahrgastzelle aus karbonfaserverstärktem Kunststoff macht das Taxi zu einem Leichtgewicht. Die Batterie kann in 15 Minuten aufgeladen werden. Jeder Fahrgast im Auto kann seine Kühlung individuell regeln.

Kartellamtschef: Uber bringt Schwung in Taximarkt

Mehr Wettbewerb könne dem Taxigeschäft nicht schaden, so Kartellamtschef Andreas Mundt. Er könne sich sogar vorstellen, die Regularien für das Taxiwesen zu lockern. Eine Möglichkeit sei, die Ortskenntnisse der Fahrer nicht mehr so scharf zu prüfen.

Fahrdienst Uber wehrt sich gegen Urteil: Angebot läuft weiter

Die US-Firma Uber kündigt Widerspruch gegen einen Gerichtsentscheid ein, der dem Taxi-Dienst die Vermittlung von Privatpersonen als Fahrer untersagt. Die Fahrer hätten keine Genehmigung zur Beförderung von Personen, begründen die Richter ihre Entscheidung. Dem Staat entgehen durch Unternehmen wie Uber Steuern und Sozialbeiträge.

Brüssel ächtet Taxiservice: Fahrer sollen 10.000 Euro Strafe zahlen

Das US-amerikanische Start-up Uber macht den Berliner Taxifahrern Konkurrenz. Mit einer App können Fahrgäste Privatpersonen als Fahrer zu sich rufen. Taxiverbände wollen Uber verbieten. Ein Brüsseler Gericht droht den Fahrern mit einer Strafe von 10.000 Euro, denn sie verfügen nicht über die Lizenz für eine Personenbeförderung.

Taxifahrer machen Druck: Unterbietungs-Wettkampf hat begonnen

Die Fahrgast-Vermittlung mytaxi halbiert die Gebühr für Taxifahrer. Die Fahrer können selbst entscheiden, wie viel ihrer Einnahmen sie für die Vermittlung von Fahrgästen abgeben. Der Wettbewerb unter den Fahrern ist dank der App mytaxi enorm. Je mehr sie an die Vermittlung abgeben, desto mehr Fahrgäste erhalten sie.

Mercedes erobert London: Britische Black Cabs sind pleite

Die legendären Black Cabs verschwinden aus den Straßen Londons. Die Firma Manganese Bronze Holdings kann ihre Schulden nicht bezahlen. Die Mini-Vans von Mercedes Benz und Nissan stehen in den Startlöchern, um in den Markt in London einzusteigen.