Alle Artikel zu:

USA

Zentralbank machtlos: Geldentwertung in der Türkei schreitet voran

Die deutliche Zinserhöhung in der Türkei hat nur kurzfristig Wirkung gezeigt. Am Mittwoch ist die Lira weiter gefallen. Die Zentralbank hat nicht genügend Macht, um den Abzug des Kapitals zu verhindern.

Weltwirschafts-Gipfel will Freihandel für Windräder und Solar-Module

Die führenden Handelsmächte der Welt, darunter die EU, USA, China und Japan, planen eine weltweite Freihandelszone für Öko-Technlologien. Beim Weltwirtschaftsforum in Davos sollen die Vorbehalte anderer Staaten ausgeräumt werden.

Sieg der Energie-Lobby: Brüssel macht den Weg frei für Fracking

Die EU-Kommission hat mit der Veröffentlichung der neuen Klimaziele dem Fracking in Europa Tür und Tor geöffnet. Umweltschützer kritisieren, die Regeln zur umstrittenen Schiefergasförderung kämen einem „Kniefall vor der Öl- und Gaslobby“ gleich.

US-Regierung verkauft Bitcoin für 30 Millionen Dollar

Die US-Behörden wollen Bitcoin im Wert von 30 Millionen Dollar verkaufen. Sie haben das digitale Vermögen bei der Zerschlagung des Online-Schwarzmarkts Silk Road beschlagnahmt. Nun hat ein Gericht grünes Licht für den Verkauf der Bitcoin gegeben.

VW nur auf Platz 3: Toyota verkauft die meisten Fahrzeuge weltweit

Volkswagen läuft Toyota im Wettstreit um die meistverkauften Fahrzeuge hinterher. Toyota konnte in 2013 9,98 Millionen Fahrzeuge absetzen. VW kommt auf 9,7 Millionen, nahezu gleichauf mit GM (9,71). In den USA läuft das Geschäft für VW aus Sicht des Betriebsrats „katastrophal“. Entscheidungen für den US-Markt dürften nicht in Wolfsburg gefällt werden.

Think Tank: EU-Kommission ist bei Klimapolitik gescheitert

Mit der Verkündung der neuen Klimaziele gesteht die EU-Kommission ein massives Scheitern ihrer Klimapolitik der vergangenen sechs Jahre ein. Die für jedes Land verbindlichen Zielvorgaben beim CO2-Ausstoß werden aufgeweicht. Davon profitieren Länder, die sich bislang nicht um die Umsetzung der EU-Ziele gekümmert haben.

Vertrauens-Barometer: Mittelstand soll politische Debatten anführen

Kleine und mittelständische Unternehmen genießen so viel Vertrauen wie nie zuvor. Alle anderen Institutionen haben eingebüßt. Nur noch 49 Prozent hegen Vertrauen in die Politik. Die Medien haben am stärksten Vertrauen verloren.

Smart Rifles: Vernetzte Gewehre ermöglichen Töten mit Fernbedienung

Die Gewehre der Firma Tracking Point machen jeden zum Scharfschützen. Durch das Internet können Ziele an andere Schützen weiter geleitet werden. Die Zielerfassung ist kinderleicht. Passende Apps für Smartphones gibt es bereits. So werden die per Video aufgezeichneten Volltreffer auch auf Facebook und Twitter geteilt.

Vergeltung: China verhängt Strafzölle gegen USA

China belegt Silizium-Einfuhren aus den USA für die Herstellung von Sonnenkollektoren mit einem Strafzoll von 2,1 Prozent. Zuvor hatten die USA Strafzölle von 30 Prozent auf chinesische Solar-Module erhoben.

EU/USA: Unternehmen sollen um schnelles Internet konkurrieren

Das Internet steht vor massiven Einschnitten: In den USA und auch bald in der EU können sich die großen Konzerne künftig schnellere Datenleitungen reservieren lassen. Damit werden künftig jene Unternehmen dominieren, die den Leuten etwas verkaufen wollen - seien es Produkte oder Meinungen. Eine Petition versucht verzweifelt, diese dramatische Einschränkung zu verhindern.

Ischinger: US-Spionage in Deutschland ist nicht zu vermeiden

Auf der Sicherheitskonferenz in München wird es nach Ansicht des Organisators zum ersten großen deutsch-amerikanischen Schlagabtausch kommen. Die Deutschen müssten akzeptieren, dass die Weltmacht USA ihre Spionage in Deutschland auch in Zukunft fortsetzen wird.

Intel baut weltweit 5.000 Stellen ab

Trotz leichter Umsatzsteigerung will Intel 5 Prozent seiner weltweiten Arbeitsplätze abbauen. Intel hat den Einstieg in den Markt für Tablets und Smartphones verschlafen. Der Aktienkurs ist in der Folge um 3,5 Prozent eingebrochen.

Chinesen kaufen Luxus-Marken aus Europa

Chinas Reiche shoppen verstärkt im Ausland. In ihrer Heimat müssen sie 40 Prozent Luxus-Steuer zahlen. Europäische Premium-Hersteller stellen sich auf die neuen Kunden ein und bevorzugen chinesisch sprechende Verkäufer.

Schweizer Mittelstand blickt zuversichtlich ins neue Jahr

In fast allen grossen Absatzmärkten steigt die Nachfrage nach Schweizer Produkten. Vor allem Hightech ist gefragt. Die exportorientierten KMU starten daher mit Zuversicht in das Jahr 2014. Nur der Export der Maschinenbauer ist rückläufig.

3D-Drucker baut Haus in 24 Stunden

Forscher entwickeln einen 3D-Drucker, der ein vollständiges Haus an einem Tag erstellen kann. Die Technik hat das Potenzial, Immobilienpreise senken und mehr Menschen ein Eigenheim zu ermöglichen. Ein Einsatz für Notunterkünfte in Katastrophengebieten ist auch denkbar.

Algen werden in einer Stunde zu Rohöl verarbeitet

Der Prozess, aus Algen Rohöl zu gewinnen, wird schneller und wirtschaftlicher. Es genügen nur wenige Minuten, um Rohöl zu extrahieren, das später zu Treibstoff für Flug- und Fahrzeuge weiter verarbeitet werden kann. Eine US-Biosprit Firma plant bereits das erste Algen-Kraftwerk.

Glasfaserkabel werden zu Abhörinstrumenten

Private Unternehmen arbeiten in den USA an einer Hardware-Komponente, die Abhöraktionen mittels unterirdischer Glasfaserkabel ermöglichen soll. Lasersignale sollen die vom Boden aufgenommenen Vibrationen in akustische Signale umwandeln. Geheimdienste können den öffentlichen Raum dadurch über weite Distanzen abhören.

Volkswagen mit 22 Prozent Umsatzrückgang in den USA

Die Verkäufe von Kleinwagen sind in den USA im Dezember deutlich zurückgegangen, Volkswagen war davon massiv betroffen. Deutsche Luxusautos verkauften sich dagegen gut - vor allem Mercedes und Audi profitierten.

USA: Laptops dürfen ohne Verdacht durchsucht werden

Reisende in die USA müssen ihre Laptops nach Aufforderung von den Grenzschützern durchsuchen lassen. Eine entsprechende Klage dagegen wurde abgewiesen. Die Regierung darf Laptops und andere elektronische Geräte auch ohne konkreten Verdacht durchsuchen.

EU will Verbot von Eigenhandel für Großbanken

Die EU will Großbanken ab 2020 den Eigenhandel untersagen. Handelsgeschäfte, die nicht im direkten Zusammenhang mit Kunden stehen, sind dann verboten. 29 Geldhäuser sind vom Entwurf der EU-Kommission betroffen.