Alle Artikel zu:

USA

US-Wahlkampf: Trump bei Umfragen vor Clinton

Nach dem Nominierungs-Parteitag der Republikaner hat deren Präsidentschaftskandidat Donald Trump in einer Umfrage einen deutlichen Sprung gemacht.

Insider: Tesla steht kurz vor Übernahme von Solarfirma

Hersteller Audi will sich an Tesla orientieren und verstärkt in die E-Mobilität investieren. Doch Tesla geht noch einen Schritt weiter und befasst sich bereits mit der Branche der Erneuerbaren Energien. Eine mögliche Übernahme eines Solar-Unternehmens könnte die Konkurrenz auf dem Markt zurückwerfen.

Trump als Kandidat der Republikaner bestätigt

Der umstrittene Immobilienmagnat Donald Trump zieht für die Republikaner in den Kampf um die US-Präsidentschaft. Der 70-Jährige wurde auf dem Nominierungsparteitag am Dienstagabend in Cleveland mit überwältigender Mehrheit zum Kandidaten gewählt.

Brexit treibt Kapital in die USA: Investoren ziehen aus Europa ab

Investoren beginnen damit, in großem Umfang Gelder aus Europa abzuziehen und in den USA anzulegen. Europas Aktienfonds registrierten vergangene Woche die höchsten jemals gemessenen Abflüsse. Die USA profitieren dagegen auf ganzer Linie – Aktien und Anleihen von Firmen und sogar Städten melden hohe Zuflüsse.

Datenschützer: USA greifen weiterhin intensiv auf Daten von EU-Bürgern zu

Dem ehemaligen Datenschutzbeauftragten der Bundesregierung zufolge greifen die USA weiterhin in großem Umfang auf Daten der EU-Bürger zu. Das neue Abkommen biete zwar ein paar Verbesserungen – der sogenannte Kampf gegen den Terror böte US-Behörden aber eine Rechtfertigung für massenhaftes Datensammeln.

Rückschlag für VW: Kalifornien lehnt Reparaturplan ab

Die Umweltbehörde CARB hält die angestrebten Reparaturpläne von Volkswagen für mangelhaft. Wenn nun auch teurere Modelle betroffen sind, könnte der Rückkauf dieser Fahrzeuge weitere Milliarden verschlingen. VW sucht dringend nach einer Lösung.

Greenpeace: TTIP gefährdet deutsche Energiewende

Der Umwelt-Organisation Greenpeace zufolge birgt das angestrebte TTIP-Abkommen mit den USA erhebliche Risiken für die deutsche Energiewende. Die EU-Kommission will den Amerikanern heute zahlreiche Vorschläge zu den Bereichen Energie und Rohstoffe unterbreiten. Das Bundeswirtschaftsministerium mahnte, dass die Zeit für eine Lösung knapp werde.

Start-ups in Deutschland fehlen finanzielle Mittel

Zwei Drittel der Start-ups in Deutschland wollen ihr Unternehmen internationalisieren. Neben einer exzellenten Idee bzw. einem guten Produkt benötigen sie dafür jedoch häufig finanzielle Unterstützung. Genau hier fehlt es aber den Start-ups in Deutschland.

Abschwung erreicht Deutschland: Exporte sinken

Die deutschen Exporte sind im Mai wegen der schwachen Weltkonjunktur gesunken. Sie gingen um 1,8 Prozent zum Vormonat zurück, teilte das Statistische Bundesamt am Freitag mit. Das ist der kräftigste Rückgang seit August 2015. Damit endete eine Serie von drei Anstiegen in Folge.

Gegen Polizei-Gewalt: Blutige Ausschreitungen bei Protesten in den USA

Mehrere Heckenschützen haben während einer Protestaktion gegen Polizeigewalt in der US-Metropole Dallas fünf Beamte erschossen. Sechs weitere seien verletzt worden. Am Donnerstagabend hatten sich in mehreren Großstädten in den USA zahlreiche Demonstranten weitgehend friedlich versammelt, um gegen Polizeigewalt zu protestieren. Auslöser waren zwei Vorfälle in Minnesota und Louisiana, wo in dieser Woche zwei Schwarze von Polizisten erschossen worden waren.

Keine Entschädigung für VW-Kunden in Europa

Volkswagen-Chef Matthias Müller hat Forderungen nach Entschädigungen für Kunden in Europa infolge der Abgasaffäre eine Absage erteilt. Anders als in den USA, wo der VW-Konzern rund 16 Milliarden Euro dafür zurückgestellt habe, gebe es in Europa eine andere Sachlage.

Abgasaffäre kostet VW in den USA fast 15 Milliarden Dollar

Zur Beilegung des US-Abgasskandals muss Volkswagen (VW) nach Reuters-Informationen tiefer in die Tasche greifen als zunächst gedacht. Der Autobauer solle eine Entschädigungssumme von insgesamt fast 15 Milliarden Dollar zahlen, sagte eine mit der Angelegenheit vertraute Person am Montag.

Deutsche Elektroindustrie steigert Exporte im April

Die deutsche Elektroindustrie hat im April ihre Exporte weiter gesteigert. Gegenüber dem Vorjahresmonat lag der Wert der Ausfuhren mit 14,4 Milliarden Euro um 6,6 Prozent höher, wie der Branchenverband ZVEI am Mittwoch in Frankfurt berichtete.

Gesundheitsrisiko: Koalition einigt sich auf Fracking-Verbot

Union und SPD haben sich auf ein unbefristetes Verbot des unkonventionellen Frackings verständigt, bei dem durch Einpressen von Flüssigkeiten Gas aus Gesteinsschichten gefördert wird.

Kion kauft Logistik-Spezialisten Dematic

Der Gabelstapler-Hersteller Kion will mit einem milliardenschweren Zukauf sein Geschäft vor allem in den USA deutlich ausbauen. Kion werde für Dematic, einen Spezialisten für Automatisierung und Lieferketten-Optimierung, abzüglich bestimmter Verbindlichkeiten voraussichtlich einen Kaufpreis von etwa 2,1 Milliarden US-Dollar zahlen.

BASF kauft für 3,2 Milliarden Dollar in USA zu

Der Chemieriese BASF stärkt sein Geschäft mit Lacken mit einem milliardenschweren Zukauf. Der Ludwigshafener Konzern zahlt für die Frankfurter Chemetall rund 3,2 Milliarden Dollar. Für BASF ist es die größte Übernahme seit sechs Jahren.

Der Westen baut Wirtschafts-Front gegen China auf

China baut sein Wirtschaftsmodell um: Die billige Massenproduktion soll von Innovationen und Dienstleistungen abgelöst werden. Dazu braucht das Land jedoch Zugriff auf moderne westliche Technologie und Know-How. Der Westen ist besorgt und schaltet auf Abwehr.

Krise: Plünderungen und Proteste in Venezuela

Angesichts des akuten Mangels an Lebensmitteln wächst in Venezuela auch in Hochburgen der Sozialisten der Widerstand gegen die Regierung von Präsident Nicolás Maduro. In dem am Rande des Ruins stehenden Land gilt ein Ausnahmezustand, die Repression hat deutlich zugenommen.

Springer kauft Daten-Spezialist in den USA

Axel-Springer setzt seine Expansion auf dem US-Markt fort. Der Verlag hat 93 Prozent des Unternehmens eMarketer erworben. 250 Millionen Dollar hat Axel Springer dafür bereitgestellt.

Deutsche Autobauer kämpfen mit schwächelndem US-Automarkt

Die US-Kunden halten sich mit Autokäufen zurück - im Mai musste die Branche ein deutliches Absatzminus verkraften. Steuert der von Billigsprit und Niedrigzinsen befeuerte Boom auf ein Ende zu?