Alle Artikel zu:

Versicherung

UNIQA Oberösterreich ist klare Nummer eins im Bundesland

Die Versicherungsbranche in Österreich erhält offenbar wieder Aufwind.

Allianz will in Deutschland wohl 700 Stellen abbauen

Die Allianz streicht einem Medienbericht zufolge in den kommenden drei Jahren 700 Vollzeitstellen.

Österreichischer Versicherer VIG legt kräftig zu

Die Vienna Insurance Group hat für das erste Quartal solide Geschäftszahlen vorgelegt. Insbesondere in Osteuropa liefen die Geschäfte gut.

Zurich-Versicherung garantiert Aktionären eine Mindestdividende

Die Zurich-Versicherung garantiert ihren Aktionären eine Mindestdividende. Das nicht erreichte Renditeziel der vergangenen Jahre soll nun über Kosteneinsparungen erreicht werden.

Versicherungen testen Blockchain-Technologie

Mehrere Versicherungsunternehmen schließen sich zusammen, um Blockchain in einem Projekt zu testen

Milliarden-Offerte in niederländischer Versicherungsbranche

Der nach Börsenwert größte Versicherer NN Group will für den kleineren Rivalen Delta Lloyd 2,4 Milliarden Euro zahlen.

Millionen-Schaden: Fahrrad-Diebstahl boomt in Deutschland

Der Diebstahl von Fahrrädern hat die Versicherer in Deutschland im vergangenen Jahr 100 Millionen Euro gekostet. Der durchschnittliche Schaden hat bei gut 520 Euro pro Rad gelegen. Aufgeklärt wurden nur rund neun Prozent der Straftaten.

Unfall-Forscher fordern gesetzliche Fahrtests für Senioren

Autofahrer ab 50 sollen künftig verbindliche Fahrtests absolvieren. Mit der Zahl älterer Autofahrer wachse auch die Unfallgefahr, so die Unfallforscher der Versicherer. Demnach seinen Senioren über 75 Jahren bei einer Verwicklung in Unfälle meist die Verursacher - die Quote liege damit höher als bei der Hochrisikogruppe der 18- bis 24-Jährigen.

Katastrophen kosteten Versicherer 2015 rund 85 Milliarden Dollar

Der Swiss Re zufolge betrugen die finanziellen Schäden der Katastrophen insgesamt rund 85 Milliarden US-Dollar und lagen damit niedriger als in den vorangegangenen Jahren.

Versicherer Talanx streicht mehr als 600 Stellen

Automatisierung und Umstrukturierungen aufgrund der abnehmenden Rentabilität von Lebensversicherungen kostet den Versicherer Talanx jede achte Stelle. Der Stellenabbau sei unvermeidbar, wenn man das deutsche Lebensversicherungsgeschäft wettbewerbsfähig halten wolle.

Urteil: Lebens-Versicherung muss bei Rückabwicklung Kosten tragen

Versicherer dürfen bei der Erstattung der Beiträge ihre Abschluss- und Verwaltungskosten nicht abziehen. Mit deser Entscheidung stärkt der Bundesgerichtshof die Rechte von tausenden Versicherungskunden bei der Rückabwicklung von Lebensversicherungen. Das Grundsatzurteil gegen die AachenMünchener Lebensversicherung betrifft Verträge, die zwischen 1994 und 2007 nach dem umstrittenen Policenmodell abgeschlossen wurden.

Allianz kauft Windparks in Österreich

Der Versicherer Allianz kauft rund um Wien vier Windparks und steigert damit seine Anzahl an Windparks auf 54. Die Investition in Erneuerbare Energie bietet dem Konzern zufolge eine sehr gute Möglichkeit, die Niedrigzinsen bei Staatsanleihen auszugleichen.

Versicherer ACE kauft Rivalen Chubb

Für rund 28 Milliarden Dollar kauft der Versicherer ACE mit Sitz in der Schweiz den kleineren US-Rivalen Chubb. ACE will damit unabhängiger werden von seiner immer weniger Gewinn abwerfenden Sparte Katastrophen-Schäden.

Software-Entwickler sollen bei Unfällen mit selbstfahrenden Autos haften

Versicherungen arbeiten an Modellen für selbstfahrende Autos. „Das Geschäftsmodell der Kfz-Versicherungen steht vor massiven Änderungen“, so eine Studie der die Unternehmensberatung McKinsey. Das Risiko verlagere sich demnach vom Fehler des Fahrers zum Fehler des Autos - und damit des Entwicklers.

Verkehrs-Chaos in Mailand: Stadt belohnt Busfahren mit GPS-Überwachung

Autofahrer in Mailand lassen sich eine GPS-Black Box in ihr Fahrzeug installieren. Damit kann die Stadt überprüfen, wer sein Auto stehen lässt und den Verkehr entlastet. Die Fahrkarte für die öffentlichen Verkehrsmittel gibt es dann umsonst. Mailand ist die Stadt mit dem größten Verkehrsaufkommen in Europa und Nordamerika.

Versicherer Uniqa senkt Ergebnisziel wegen schwacher Wirtschaft

Der Gewinn des österreichischen Versicherers Uniqa soll in 2015 um bis 100 Millionen Euro niedriger ausfallen, als geplant. Grund für die Absenkung des Gewinnziels ist das schwache wirtschaftliche Umfeld.

Harter Preiskampf: Münchener Rück gerät unter Druck

Die Münchener Rück beklagt sich über den harten Preiskampf. Die Rückversicherungs-Gesellschaft rechnet für das kommende Jahr mit massiven finanziellen Einbußen.

Markt für vernetzte Fahrzeuge wächst bis 2020 auf 170 Milliarden Euro an

Die Neuordnung der Automobilindustrie durch den Einzug von Internetkomponenten wird in den nächsten Jahren immer schneller voranschreiten. Die Unternehmensberatung McKinsey rechnet mit einer Verfünffachung des Marktes auf einen Wert von 170 Milliarden Euro. Die Innovation verändert auch die Märkte für Wartung, Inspektion und Versicherung.

Regierung plant Pflicht-Versicherung gegen Flut

Die Bundesregierung plant einen Zwangsschutz gegen Schäden von Hochwasser, Erdrutschen, Stürmen und anderen Naturkatastrophen für alle. Dies sei ein Symbol für die Solidarität der Gesellschaft. Gegner warnen vor einer drohenden Spirale von immer höheren Schäden und immer höheren Versicherungs-Prämien.

Hebammen fürchten um ihre berufliche Zukunft

Durch steigende Haftpflicht-Tarife sind Hebammen in ihrer beruflichen Existenz bedroht.