Alle Artikel zu:

Volkswagen

Autobranche zwischen Zukunftschancen und Skandalen der Gegenwart

Die Autowelt ist im Umbruch / Deutsche Hersteller tun sich noch schwer mit der neuen Welt

Audi will den A4 für eine halbe Milliarde Euro überarbeiten

Audi-Chef will verhindern, dass die Marke mit den vier Ringen weiter an Boden zu den Konkurrenten Daimler und BMW verliert.

Volkswagen rechnet in China mit kräftigem Wachstum

Der Autobauer will in China von der dortigen E-Auto-Politik profitieren.

Pkw-Neuzulassungen in der EU sinken im Dezember

Absatz schrumpfte im vergangenen Monat um 4,9 Prozent / Volkswagen verkaufte 2017 weltweit 10,7 Millionen Fahrzeuge

BMW investiert Millionen in Batteriezellen

Autobauer will maßgeschneiderte Batteriezellen selbst entwickeln.

Volkswagen unter Strom: Milliarden für Chinas E-Automarkt

Nach einem Punktesystem müssen ab 2019 zehn Prozent der in China hergestellten oder importieren Fahrzeuge über einen Hybridantrieb oder einen reinen Elektromotor verfügen.

Volkswagen stellt Zulieferwerke neu auf

Bündelung hausinterner Zuliefer- und Komponentenwerke / Wettbewerbsfähigkeit gegenüber externen Zulieferern

Gericht gibt Klage von VW-Kunden nicht an Europäischen Gerichtshof

Schadenersatzklage wird nicht an den EuGH weitergegeben.

Volkswagen plant erste Modellreihe mit pWLAN im Jahr 2019

Der Autokonzern Volkswagen rüstet ab 2019 seine Fahrzeuge mit Public WLAN aus. Mit dieser Technologie können sich Fahrzeuge untereinander (Car-to-Car) und mit der Verkehrsinfrastruktur (Car-to-X) über Verkehrsrisiken informieren.

LKW in voller Fahrt: Bahn verpasst den Klimaschutz

Wegen alter Technik verliert die Bahn immer mehr Marktanteile an die LKW-Branche. Schuld sucht man jedoch in der Politik.

Aktionäre lassen VW wegen „Dieselgate“ nicht vom Haken

Volkswagen wird die Schatten des Dieselskandals nicht los. Die finanziellen Lasten haben die Wolfsburger zwar weitgehend im Griff, die Gewinne sprudeln wieder. Doch Investoren, Aktionäre und Kunden sehen den Autokonzern nach wie vor in einem schlechten Licht.

Tesla brüskiert deutsche Autobauer

Der kalifornische Elektroautobauer Tesla riskiert beim kürzlich übernommenen Maschinenbauer Grohmann einen Konflikt mit dessen Kunden aus der Automobilindustrie.

Firmenpatriarch Piech kappt Verbindungen zu Volkswagen

Ferdinand Piech löst sich von Volkswagen und überträgt den Großteil seiner Anteile an den VW-Großaktionär Porsche. Bis zum Abschluss bleibe er jedoch im Aufsichtsrat.

Deutsche Autobauer treiben Innovationen

Deutsche Autobauer verschärfen ihre Forschung, um bei autonomen Fahrzeugen an der Spitze zu sein.

Brüssel fordert von Volkswagen Entschädigung europäischer Kunden

Für die von der VW-Abgasaffäre betroffenen europäischen Kunden will die EU-Kommission mehr durchsetzen als nur eine Rückrufaktion.

Volkswagen stellt erstes selbstfahrendes Auto vor

Volkswagen hat am Montagabend beim Automobilsalon in Genf den ersten Prototypen des selbstfahrenden Autos Sedric vorgestellt. Das vollständig elektrisch betriebene Auto soll ohne jegliches Zutun des Fahrers über die Straßen rollen.

Volkswagen: Erfolg in China hängt von Gunst der Politik ab

Die politische Gunst ist eine gefährliche Basis. Strebt China eine neue Politik an, könnte der Markt für VW wegbrechen.

Trotz Abgasskandal: Deutsche Autobauer steigern US-Verkäufe

Obwohl Volkswagen erneut Millionen an US-Kläger zahlen muss, kann der Wolfsburger Konzern seinen Absatz genau wie andere deutsche Autobauer erheblich steigern.

Dieselskandal: VW besiegelt Einigung mit US-Justiz

Mit weiteren Milliardenbußen und Strafanzeigen gegen mehrere Manager ziehen die US-Behörden Volkswagen im Abgas-Skandal zur Rechenschaft. Der Wolfsburger Konzern einigte sich mit dem Justizministerium in Washington auf Zahlungen über 4,3 Milliarden Dollar.

VW muss weitere Milliarden für US-Vergleich aufbringen

Im Dieselskandal muss Volkswagen eine weitere milliardenschwere Last für einen Vergleich mit der US-Regierung schultern. Ziel ist Einigung über eine Strafe über 4,3 Milliarden Dollar.