Alle Artikel zu:

Wirtschaftsministerium

Ministerium stoppt Aixtron-Übernahme durch Chinesen

Die Übernahme und erhoffte Rettung des angeschlagenen Chip-Anlagenbauers Aixtron durch einen chinesischen Investor könnte im letzten Moment doch noch scheitern.

Deutschland wird in Sachen Digitalisierung abgehängt

Zum zweiten Mal wurde mit dem Wirtschaftsindex DIGITAL der Digitalisierungsgrad der gewerblichen Wirtschaft in Deutschland gemessen.

Wirtschaftsministerium: „Wir wollen keinen Protektionismus“

Die Bundesregierung berät derzeit über eine Eingrenzung ausländischer Aufkäufe von deutschen Unternehmen. Mit Protektionismus habe das nichts zu tun.

Energiekonzerne sollen für Atomtöchter haften

Einem Referentenentwurf zufolge plant die Bundesregierung, die Energiekonzerne per Gesetz in Haftung zu nehmen. Diese Haftung des Mutterkonzerns, soll gelten, wenn dieser den Kraftwerksbetreiber beherrsche, also eine Kapital- oder Stimmrechte-Mehrheit an dem Betreiber verfüge.

Konzerne planen Riesen-Fabrik für Solarmodule bei Freiburg

Ein europäisches Konsortium aus Forschern und Unternehmen erwägt den Bau einer Riesenfabrik für Solarmodule. Die Anlage mit bis zu 1.200 Beschäftigten würde eine doppelt so hohe Jahreskapazität wie bestehende Anlagen. Durch den Größenvorteil will man den chinesischen Anbieter Paroli bieten.

EU-Kommission kritisiert Exportüberschüsse: Bundesregierung spielt auf Zeit

Die EU kritisiert den anhaltend hohen Leistungsbilanzüberschuss Deutschlands. Die Bundesregierung solle mehr für die Stärkung der Binnenwirtschaft tun. Das Wirtschaftsministerium hat erstmals eingestanden, dass exzessive und dauerhafte Ungleichgewichte schädlich für die Stabilität der Euro-Zone seien. Die Regierung will den Konflikt aussitzen.

Wirtschaftsministerium: Deutsche Solarindustrie muss wettbewerbsfähiger werden

Die deutsche Solarbranche gerät immer mehr unter Druck. Gründe sind die eigenen Überkapazitäten und die steigende Konkurrenz durch Billiganbieter. Die Bundesregierung lehnt die lauter werdenden Forderungen nach einem Solargipfel ab. Es gebe keinen Bedarf dafür.

Wirtschaft stagniert: Prognose muss korrigiert werden

Noch im Februar verkündete Wirtschaftsminister Rösler gute Chancen, dass die deutsche Wirtschaft in diesem Jahr wieder wächst. Doch schon drei Monate später zeigt sich: Die deutsche Wirtschaft stagniert.

Österreich: Neuer Generalsekretär im Wirtschafts-Ministerium

Im Herbst wählt Österreich ein neues Parlament. Der österreichische ÖVP-Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner hat dennoch kurzfristig seinen langjährigen, treuen Mitarbeiter Harald Kaszanits zum Generalsekretär des Ministeriums berufen. Ein Posten, den es zuletzt 2008 in diesem wichtigen Ministerium gegeben hat.

Wirtschaftsministerium warnt vor hoher Inflation

Die unkonventionellen Maßnahmen EZB könnten schwerwiegende Folgen haben, kritisiert das Wirtschaftsministerium. Die Zentralbank müsse wieder zu ihrem Mandat zurückkehren. Zudem solle sie beim Aufbau einer europäischen Bankenaufsicht die Unabhängigkeit der Geldpolitik gewährleisten.