Alle Artikel zu:

Zinssätze

IWF mahnt China: Keine Konjunktur-Programme auf Pump!

China gerät in akute Crash-Gefahr. Sogar der IWF ist nervös. Ein Studie nennt den Grund: Das hemmungslose Schulden-Machen wird für den Staat und den privaten Sektor zu einer verheerenden Last.

Trotz niedriger Zinsen: Deutsche Staatsverschuldung kann nicht abgebaut werden

Deutschland wird die aufgelaufenen Staatsschulden nie wieder abtragen können, wie eine aktuelle Studie zeigt. Selbst großes Wirtschafts-Wachstum kann hierbei nicht helfen. Die verlorene Unabhängigkeit der Zentralbank trägt ebenfalls dazu bei.

Regierungskreise in Rom: Italien kann Bailout kaum vermeiden

Die sich verschärfende Rezession und die hohen Zinskosten treiben Italien immer weiter in Richtung Bailout. Doch mit einfachen Auflagen, wie sie Mario Monti erwartet, ist nicht zu rechnen. Die Vorgaben werden streng sein, wissen die Regierenden der EU-Länder doch nicht, ob sich die zukünftige Regierung an den Reformplan Montis halten wird.

Neue Bazooka: EZB und Fed wollen noch mehr Geld drucken

Obwohl die ersten beiden Tender der EZB die Kreditvergabe nicht ankurbelten, wird die EZB erneut Liquidität auf den Markt werfen. Gemeinsam mit der Fed soll auch der Leitzins gesenkt werden und Anleihen gekauft werden. In Erwartung der neuen Geldpolitik sind die Aktienkurse bereits gestiegen.

Bailout für Spanien rückt näher: Wirtschaftsminister trifft Schäuble

Die explodierenden Refinanzierungskosten für Spanien und die katastrophale Lage etlicher Regionen hat den Druck auf die spanische Regierung. Kurzfristig wurde nun ein Treffen zwischen dem spanischen Wirtschaftsminister und Wolfgang Schäuble für Dienstag in Berlin einberufen.

Nervosität im Bond-Markt: Zinsen für Südeuropa steigen

Die Gefahr einer Ansteckung weiterer Staaten der Eurozone nimmt angesichts der Situation in Griechenland zu – vor allem Italien gerät immer mehr ins Blickfeld der Investoren. Wegen der unsicheren Banken sind aber auch die Zinsen spanischer Staatsanleihen kräftig gestiegen.

Italiens Staatspräsident: „Entfernt das morsche politische System“

Investoren glauben nicht mehr an Mario Montis Reformen: Die Rendite ist nun auch bei kurzfristigen Anleihen deutlich angestiegen. Nun forderte auch der italienische Präsident die Parteien auf, Reformen nicht länger zu verzögern.

Niederlande: Kreditversicherungen steigen rapide

Die Kreditversicherungen von deutschen und niederländischen Anleihen lagen lange Zeit sehr nah beieinander. Aber in den vergangenen fünf Monaten stiegen die niederländischen CDS deutlich stärker als die deutschen. Die Niederlande haben ihren Ruf als sicheren Hafen verloren.

Zentralbank: Spanien nun offiziell in einer Rezession

Die spanische Wirtschaft ist in den ersten drei Monaten des Jahres in eine Rezession gerutscht, erklärt die spanische Zentralbank. Das Wachstum ist erneut stark zurückgegangen. Die Situation für das Land verschlechtert sich.

Märkte trauen Monti nicht: Italienische Zinsen steigen weiter

Die Unsicherheit der Investoren dominierte auch am Donnerstag wieder den Staatsanleihenmarkt. Bei einer Auktion italienischer Bonds zog die Rendite erneut an. Offenbar erwartet niemand mehr, dass die Maßnahmen der EZB noch greifen.

Finanzierung: Unternehmen verlieren das Vertrauen in die Banken

Immer stärker nutzen europäische Unternehmen den Anleihenmarkt, um sich zu refinanzieren. Das Vertrauen in die Banken als Kreditgeber ist beschädigt und die Renditen sind beim Verkauf von Anleihen deutlich niedriger.

Schlechte Auktion: Zinsen für spanische Staatsanleihen steigen wieder

Trotz des Tenders und der beschlossenen Aufstockung des ESM erlebte Spanien am Mittwoch eine äußerst schlechte Auktion. Es gab nicht ausreichend Interessenten und die Zinssätze sind erneut gestiegen. Die Kreditausfallversicherungen zogen ebenfalls an.

Olaf Scholz will Deutschland-Anleihen

Der Hamburger Bürgermeister Olaf Scholz will mit Umsetzen des Fiskalpaktes und dem Neuverschuldungsgebot für die Länder ab 2020 Deutschland-Anleihen einführen. Und verwies darauf, dass die Regierung gerade für den Fiskalpakt auch Stimmen aus der Opposition benötige. Mit diesen Anleihen könnten die Länder von den günstigen Zinssätzen des Bundes profitieren.

Italien: Zinssätze sinken rapide

Bei der Auktion von dreijährigen Staatsanleihen verzeichnete Italien am Mittwoch die niedrigsten Zinssätze seit Oktober 2010. Die Nachfrage war ebenfalls sehr gut.

Griechenland: Zinsen für neue Bonds auf Rekordhoch

Die neuen Griechenland-Anleihen konnten die Erwartungen nicht erfüllen und verdeutlichen die Skepsis der Investoren. Die Zinssätze sind auch bei diesen neuen Bonds die höchsten in der ganzen Eurozone.

EFSF: Erfolgreiche Auktion dank Tender

Dank der großzügigen Kredite der EZB verfügen die Banken nun über viel Liquidität. So viel, dass sie sogar EFSF-Anleihen kaufen, die kaum noch eine Rendite aufweisen. Selbst Griechenland profitierte davon. Sinkende Zinssätze machen den europäischen Staatsanleihenmarkt jedoch auf Dauer unattraktiv.

Banken horten Cash: Übernachteinlagen wieder mit Rekord

Der zweite EZB-Tender hat die europäischen Banken mit so viel Geld ausgestattet, dass diese auf die Schnelle gar nicht wissen, wohin damit. Vor allem aber horten die Banken das Geld offenbar für ihre eigene Refinanzierung - ein deutlicher Beweis, wie viel Nervosität nach wie vor herrscht.

IWF: Euro-Krise kann zu China-Crash führen

Eine Rezession in der Euro-Zone könnte das Wachstum Chinas halbieren, warnte der Internationale Währungsfonds. China sei gezwungen, kurzfristig gegenzusteuern: Das könne mit Steuersenkungen und Konjunkturprogrammen geschehen. Eine Dauerlösung sei dies jedoch nicht.

Portugal-Bonds: Nervosität vor Auktion

Portugal wird am Mittwoch versuchen, Staatsanleihen mit einer Laufzeit von elf Monaten zu verkaufen. Schlechte Bonität, steigende Zinsen auf langfristige Papiere und steigende Preise für CDS machen einen weiteren EZB-Feuerwehreinsatz wahrscheinlich.

Spanien: Gelungene Auktion von Staatsanleihen

Der Druck auf die europäischen Banken wirkt: Erneut kauften sie wieder kräftig Staatsanleihen. Spanien konnte so kurzfristige Anleihen mit niedrigeren Zinsen emittieren.