Ehec: Mögliche Verbreitung des Erregers durch Wasser

Die Verbreitung der Ehec-Keime müsse, laut dem Bonner Institut für Hygiene und Öffentliche Gesundheit, nicht über Gemüse geschehen. Auch Trinkwasser, Mineralwasser, Badewasser oder Waschwasser könnten mögliche Verbreitungsquellen sein. Anhaltspunkte sprechen für eine Verbreitung der Bakterien durch Menschen.

Auch Wasser müsse auf Ehec untersucht werden, empfiehlt das Institut für Hygiene und Öffentliche Gesundheit (ihph) des Universitätsklinikums Bonn. Denn neben den bisher untersuchten Lebensmitteln, kann das Ehec-Bakterium auch über fäkal verunreinigtes Wasser verbreitet werden. So schließt das Institut etwa Trinkwasser, Mineralwasser oder auch abgepacktes Wasser nicht als „Infektionsvehikel“ aus. Nach Angaben des Institut, gibt es gut dokumentierte Ehec-Ausbrüche, bei denen das Bakterium über Trinkwasser verbreitet wurde. Ob die Prüfung von Trinkwasser auf E.coli-Bakterien überhaupt auf den neuen, besonders aggressiven Ehec-Stamm anschlägt, müsse erst geprüft werden. Das Institut empfiehlt bei den Befragungen zum Verzehrverhalten von Ehec-Patienten auch ihren Wasserkonsum mit einzubeziehen.

Das Gleiche gilt auch für eine Ehec-Übertragung durch Badewasser. In der Vergangenheit war Badewasser häufig der Ursprung von Ehec-Epidemien, bei denen die Keime von Mensch zu Mensch übertragen wurden. Bisher konnte der in Deutschland ausgebreitete Erreger nur bei Menschen festgestellt werden, was eine Verbreitung von Mensch zu Mensch wahrscheinlicher erscheinen lässt.

Ebenfalls empfiehlt das Institut die systematische Kontrolle von Beregnungswasser für Felder, Befeuchterwasser, Waschwasser und Prozesswasser. Auch über diesen Weg könnten Lebensmittel mit Ehec-Keimen verseucht werden und auf Menschen übertragen.

Kommentare

Dieser Artikel hat 64 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar zu Dipl.-Ing. Wilfried Soddemann Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Marion sagt:

    Ich habe mir darüber auch schon so meine Gedanken gemacht und schon die Menschen bedauert, die immer noch an die Reinheit unseres Wassers glauben.
    Ich trinke nur gefiltertes Wasser und bin daher wie Alex auf der sicheren Seite.

  2. Marion sagt:

    Ich habe mir darüber auch schon so meine Gedanken gemacht und schon die Menschen bedauert, die immer noch an die Reinheit unseres Wassers glauben.
    Ich trinke nur gefiltertes Wasser und bin daher wie Alex auf der sicheren Seite.

  3. Alex sagt:

    naja was soll man dazu sagen, das war eigentlich auch klar. Wieso auf die Stadt werke sich verlassen wenn man selbs das Wasser zuhause produzieren kann ( SOLL ).
    Mache mir keine gedanken bin auf der sichere seite. 🙂

  4. Alex sagt:

    naja was soll man dazu sagen, das war eigentlich auch klar. Wieso auf die Stadt werke sich verlassen wenn man selbs das Wasser zuhause produzieren kann ( SOLL ).
    Mache mir keine gedanken bin auf der sichere seite. 🙂

  5. Alex sagt:

    naja was soll man dazu sagen, das war eigentlich auch klar. Wieso auf die Stadt werke sich verlassen wenn man selbs das Wasser zuhause produzieren kann ( SOLL ).
    Mache mir keine gedanken bin auf der sichere seite. 🙂

  6. Alex sagt:

    naja was soll man dazu sagen, das war eigentlich auch klar. Wieso auf die Stadt werke sich verlassen wenn man selbs das Wasser zuhause produzieren kann ( SOLL ).
    Mache mir keine gedanken bin auf der sichere seite. 🙂

  7. juscha sagt:

    Bin davon ausgegangen das diese potenzielle Quelle schon untersucht wurde.Man soll halt nicht denken !!!Warum einfach machen wenn es auch kompliziert geht!!!
    Wäre doch eigentlich die erste Quelle die man hätte untersuchen sollen.Da ich mal stark davon ausgehe das Wasser hierzulande im alltäglichen Gebrauch ist,und das sehr viel Mineralwasser getrunken wird besonders bei dieser Hitze…..Na ja mal gucken was noch kommt….

  8. juscha sagt:

    Bin davon ausgegangen das diese potenzielle Quelle schon untersucht wurde.Man soll halt nicht denken !!!Warum einfach machen wenn es auch kompliziert geht!!!
    Wäre doch eigentlich die erste Quelle die man hätte untersuchen sollen.Da ich mal stark davon ausgehe das Wasser hierzulande im alltäglichen Gebrauch ist,und das sehr viel Mineralwasser getrunken wird besonders bei dieser Hitze…..Na ja mal gucken was noch kommt….

  9. juscha sagt:

    Bin davon ausgegangen das diese potenzielle Quelle schon untersucht wurde.Man soll halt nicht denken !!!Warum einfach machen wenn es auch kompliziert geht!!!
    Wäre doch eigentlich die erste Quelle die man hätte untersuchen sollen.Da ich mal stark davon ausgehe das Wasser hierzulande im alltäglichen Gebrauch ist,und das sehr viel Mineralwasser getrunken wird besonders bei dieser Hitze…..Na ja mal gucken was noch kommt….

  10. juscha sagt:

    Bin davon ausgegangen das diese potenzielle Quelle schon untersucht wurde.Man soll halt nicht denken !!!Warum einfach machen wenn es auch kompliziert geht!!!
    Wäre doch eigentlich die erste Quelle die man hätte untersuchen sollen.Da ich mal stark davon ausgehe das Wasser hierzulande im alltäglichen Gebrauch ist,und das sehr viel Mineralwasser getrunken wird besonders bei dieser Hitze…..Na ja mal gucken was noch kommt….