Berlin und Paris denken über Aufspaltung der Euro-Zone nach

Offenbar gibt es in Brüssel, Berlin und Paris erste Überlegungen auf höchstem diplomatischen Level, dass die Euro-Zone in ihrer derzeitigen Form nicht zu halten ist. Die Nachrichtenagentur Reuters berichtet über weitreichende Gedankenspiele.

Udpate: Nach ca. 12 Schreckstunden (die DMN fragten am Mittwoch Abend bei Regierungssprecher Steffen Seibert nach, was an den Gerüchten dran sei) twitterte Seibert am Donnerstag: „Meldungen, DE verfolge Pläne für verkleinerte Eurozone sind falsch. Bundesregierung will im Gegenteil Eurozone als ganzes stabilisieren.“ – was immer das genau heissen mag…

Am Mittwoch hatte die Nachrichtenagentur Reuters in ihrem englischsprachigen Dienst den Knaller vermeldet: Noch befinde man sich zwar nur auf einem „intellektuellen“ Niveau, bei einer Art Gedankenspiel gewissermaßen. Aber: Ausgehend von einem Besuch von Nicolas Sarkozy bei Studenten in Stasbourg, wo der französische Präsident ganz offen über ein Europa der „zwei Geschwindigkeiten“ sprach, sollen sich hochrangige EU-Offizielle in einer bisher nicht bekannten Deutlichkeit geäußert haben: Angela Merkel und Nicolas Sarkozy planen demnach eine Aufspaltung der Eurozone. In einer radikalen „Überarbeitung“ der EU solle es danach eine neue, kleinere und stärker integrierte Euro-Zone geben.

Reuters zitiert einen nicht namentlich genannten, hochrangigen EU-Beamten aus Brüssel, der sagte: „Frankreich und Deutschland hatten intensive Konsultationen über dieses Thema während der vergangenen Monate, und zwar auf allen Ebenen. Wir müssen uns sehr vorsichtig bewegen, aber die Wahrheit ist, dass wir eine genaue Liste erstellen müssen von denen, die nicht Teil des Clubs sein wollen und jenen, die einfach nicht Teil sein können. Bei unseren Überlegungen werden wir sehr ernst über jene Kriterien nachdenken, die als Benchmark der Integration und unserer Wirtschaftspolitik verwendet werden.“

Ein deutscher Beamter sagte Reuters: „Man wird es immer noch den Euro nennen, aber mit weniger Staaten.“

Diese Spekulationen werden auch durch eine Rede Angela Merkels bestärkt, die aus Anlaß des 9. November Gedenkens in Berlin sagte, dass der EU-Vertrag neu verhandelt werden müsse; dass die Welt nicht auf Europa warten werde und dringende, auch grundsätzliche Veränderungen notwendig seien – die aktuelle Lage sei so unerfreulich, dass ein rascher Durchbruch nötig sei. Das klingt nicht nach Verbesserung bei den griechischen Steuereintreibern oder den sizilianischen Restaunrantbetreibern – das klingt schon nach einer großen politischen Lösung.

Es liege etwas in der Luft, sagte ein EU-Diplomat, zumindest auf allerhöchster Ebene sei darüber schon seit einiger Zeit diskutiert worden. Nun aber sei der Unterscheid, dass einige Staaten nach vorne preschten: „Das Risiko der Aufspaltung, eines Europa mit zwei Geschwindigkeiten, war noch nie so noch.“

Nicolas Sarkozy schwebt offenbar ein Kerneuropa mit gemeinsamer Fiskal- und Steuerpolitik vor. Das verbleibende Europa könne als eine Art „Konföderation“ sogar auf 35 Staaten erweitert werden, unter anderem durch die Einbindung der Balkan-Staaten.

Mehr zum Thema:
Merkel plant angeblich Möglichkeit des Euro-Austritts zu schaffen
Barroso kämpft um seinen Job
Die gesamte Reuters-Meldung – hier (Englisch)
Italien-Pleite: Kann von EU und IWF nicht finanziert werden (1,4 Billionen Euro!)
Frankreichs Staatsanleihen wackelig wie nie
Italien-Bonds auf Explosions-Kurs

Kommentare

Dieser Artikel hat 515 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar zu berger Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. alba sagt:

    Das wäre endlich mal ein vernünftiges Konzept zur Lösung der Krise. Hoffentlich bleibt es nicht bei Gedankenspielen.

    • Karl-Heinz sagt:

      Sorry – aber „Nicolas Sarkozy schwebt offenbar ein Kerneuropa mit gemeinsamer Fiskal- und Steuerpolitik vor.“

      Ich verstehe jetzt Ihre Begeisterung nicht – das ist ein EU-Kernstaat dessen Teilnehmer ihre Souveränität abgeben.

      Deutschland wird aufgelöst und darf die Franzosen auf immer und ewig allimentieren.

      —————————————————————-
      Die deutschen Denker müssen abgedichtet werden

      • bauagent sagt:

        Die meisten verstehen offenbar noch nicht, dass Frankreich vor einem wahrscheinlichen Downgrade hier die Notbremse zieht. Die von Ihnen beschriebene Alimentierung auf ewig, dürfte den Nagel auf den Kopf treffen.

        Hinzu kommt – und das ist mindestens genauso sehr mit Argusaugen zu betrachten – dass ein kleiner zentralistischer Staat mit Sitz in Brüssel die gleichen entdemokratisierenden Regeln haben wird.

        Vorsicht, Vorsicht!

        Das dürfte nicht nur eine Finte sein, dass soll die Wähler zu einer Verfassungs- / oder besser Grundgesetzänderung veranlassen.

        • Karl-Heinz sagt:

          Diese ominöse Grundgesetzänderung, zur Auflösung des deutschen Volkes, ist bereits von Voßkuhle, Schäuble und ganz aktuell von Schröder und Fischer eingefordert worden.

          Die Abstimmung wird wahrscheinlich so formuliert sein, dass der deutsche Michel – Freibier für alle – daraus hört.

          • Steuerzahler sagt:

            Richtig, aber das Freibier bekommen die anderen Länder. Die Deutschen dürfen dann bis 70 arbeiten und ihre Rente wird in Frankreich verfrühstückt.
            bauagent hat es vollkommen verstanden.
            Das dient dann erst recht zur Errichtung einer EU-Diktatur. Die Ansätze dazu spüren wir doch bereits jetzt.

            Ich denke immer öfter an’s Auswandern.

          • pillepalle sagt:

            ein militaerputsch waere almaehlich die ultima ratio gegen die politisch gewollte zerstoerung deutschlands. volksabstimmung wird’s ja wohl nie geben. es sollte wirklich nun die aufgabe der staatsbuerger in uniform sein, diesem volkszerstoererischem treiben ein ende zu setzen. mal schauen, was den siegermaechten dazu einfallen wuerde, wahrschinlich berlinoshima, dresdenoshima…? leider ist unsere bundeswehr nur noch ein haeuflein sich im ausland fuer undeutsche interessen verheizenlassende gutglaeubige verkommen, nat. politisch gewollt, sodass sie im inland nicht mehr helfen koennen,
            deutschland auf einen soeveraenen pfad zurueckzubringen….

          • Karl-Heinz sagt:

            @ pillepalle

            Zitat:“es sollte wirklich nun die aufgabe der staatsbuerger in uniform sein……“

            Ironie des Schiksals:
            Der Bürger in Uniform wurde vorsorglich in einen Söldner umgewandelt.
            Faktisch ist die Bundeswehr jetzt die Privatarmmee der vereinigten Wirtschafts- und Verwaltungseinheit Bundesrepublik i n Deutschland, Bund genannt..

          • rita sagt:

            GENAU

      • Chris sagt:

        Richtig, denn die Franzosen haben es in der gegenwärtigen Krise nicht geschafft sich an Deutschland zu bereichern! Die haben jetzt festgestellt, daß nichts mehr übrig sein wird von Deutschland, wenn es darum gehen wird, daß Frankreich gerettet werden muss!

      • McFly sagt:

        Das mag zwar den Franzosen so vorschweben…

        Aber dann hätten die Deutschen ein gutes Argument ganz auszusteigen.
        Ist ja nicht ganz abwegig! Man muss halt wählen – Pest oder Cholera…

      • Eucken sagt:

        Genau – das ist mehr vom alten Fehler, nur noch schneller und in Konzentratform. Die Titanic ist im Sinken und die Politiker, hatten wir nur mehr Fahrt. Mein Gott, wie ideologisiert sind diese Menschen.

      • angnaria sagt:

        Im Prinzip würde als „Kerneuropa“ dann ein Staatengebilde überbleiben,
        das so ziemlich ident mit Deutschland und deren besetzte Gebiete anno 1941 wäre…..auch ein Treppenwitz der Geschichte.

      • N_K sagt:

        “ 09.11.11 um 20:59 Karl-Heinz sagt: … Die deutschen Denker müssen abgedichtet werden “

        Besser: TRANSFERIERT !

        Vielleicht als Teilnehmer an der nächsten Mars-Mission?

      • schlaumeister sagt:

        das hätten die Franzosen gern, vermutlich wird der verstärkte Abverkauf
        der franz. Staatsanleihen, der Bankrun und der Verlust des Triple A
        das ganze hoffentlich obsolet machen, es sei denn Murksel läßt sich mal
        wieder über den Tisch ziehen, die Bevölkerung wird wie immer nicht
        gefragt. Frankreich würde uns dann ganz sicher gar aussaugen wie ein
        getarnter Parasit.

    • DeutscheMarkWiederBald sagt:

      Nein, nein, nein – ganz falsch. Haben wir eigentlich noch deutsche Politiker mit Mut und Anstand, die an das eigene Land und an die eigene deutsche Zukunft denken?

      Dem DEUTSCHEN VOLKE steht zur Anmahnung den Abgeordneten auf dem Reichstag! Dem DEUTSCHEN VOLKE!

      Wir wollen unsere Deutsche Mark zurück, und zwar so schnell wie möglich, um Deutschland und Europa zu retten, solange noch Zeit ist vor 1) dem Euro-Finanzdesaster und 2) den Weg in die dikatatorische EUdSSR!

      Der Euro ist der Sprengstoff, der Direktionismus statt mehr Demokratie, Zwietracht statt Eintracht gebracht und unsere Grundrechte beschneidet und Europa in die Luft sprengen wird, wenn der totale Euro nicht alsbald sicher aus dem Verkehr gezogen und durch die Deutsche Mark und andere nationale Währungen ersetzt wird!“

  2. alba sagt:

    Das wäre endlich mal ein vernünftiges Konzept zur Lösung der Krise. Hoffentlich bleibt es nicht bei Gedankenspielen.

    • Karl-Heinz sagt:

      Sorry – aber „Nicolas Sarkozy schwebt offenbar ein Kerneuropa mit gemeinsamer Fiskal- und Steuerpolitik vor.“

      Ich verstehe jetzt Ihre Begeisterung nicht – das ist ein EU-Kernstaat dessen Teilnehmer ihre Souveränität abgeben.

      Deutschland wird aufgelöst und darf die Franzosen auf immer und ewig allimentieren.

      —————————————————————-
      Die deutschen Denker müssen abgedichtet werden

      • bauagent sagt:

        Die meisten verstehen offenbar noch nicht, dass Frankreich vor einem wahrscheinlichen Downgrade hier die Notbremse zieht. Die von Ihnen beschriebene Alimentierung auf ewig, dürfte den Nagel auf den Kopf treffen.

        Hinzu kommt – und das ist mindestens genauso sehr mit Argusaugen zu betrachten – dass ein kleiner zentralistischer Staat mit Sitz in Brüssel die gleichen entdemokratisierenden Regeln haben wird.

        Vorsicht, Vorsicht!

        Das dürfte nicht nur eine Finte sein, dass soll die Wähler zu einer Verfassungs- / oder besser Grundgesetzänderung veranlassen.

        • Karl-Heinz sagt:

          Diese ominöse Grundgesetzänderung, zur Auflösung des deutschen Volkes, ist bereits von Voßkuhle, Schäuble und ganz aktuell von Schröder und Fischer eingefordert worden.

          Die Abstimmung wird wahrscheinlich so formuliert sein, dass der deutsche Michel – Freibier für alle – daraus hört.

          • Steuerzahler sagt:

            Richtig, aber das Freibier bekommen die anderen Länder. Die Deutschen dürfen dann bis 70 arbeiten und ihre Rente wird in Frankreich verfrühstückt.
            bauagent hat es vollkommen verstanden.
            Das dient dann erst recht zur Errichtung einer EU-Diktatur. Die Ansätze dazu spüren wir doch bereits jetzt.

            Ich denke immer öfter an’s Auswandern.

          • pillepalle sagt:

            ein militaerputsch waere almaehlich die ultima ratio gegen die politisch gewollte zerstoerung deutschlands. volksabstimmung wird’s ja wohl nie geben. es sollte wirklich nun die aufgabe der staatsbuerger in uniform sein, diesem volkszerstoererischem treiben ein ende zu setzen. mal schauen, was den siegermaechten dazu einfallen wuerde, wahrschinlich berlinoshima, dresdenoshima…? leider ist unsere bundeswehr nur noch ein haeuflein sich im ausland fuer undeutsche interessen verheizenlassende gutglaeubige verkommen, nat. politisch gewollt, sodass sie im inland nicht mehr helfen koennen,
            deutschland auf einen soeveraenen pfad zurueckzubringen….

          • Karl-Heinz sagt:

            @ pillepalle

            Zitat:“es sollte wirklich nun die aufgabe der staatsbuerger in uniform sein……“

            Ironie des Schiksals:
            Der Bürger in Uniform wurde vorsorglich in einen Söldner umgewandelt.
            Faktisch ist die Bundeswehr jetzt die Privatarmmee der vereinigten Wirtschafts- und Verwaltungseinheit Bundesrepublik i n Deutschland, Bund genannt..

          • rita sagt:

            GENAU

      • Chris sagt:

        Richtig, denn die Franzosen haben es in der gegenwärtigen Krise nicht geschafft sich an Deutschland zu bereichern! Die haben jetzt festgestellt, daß nichts mehr übrig sein wird von Deutschland, wenn es darum gehen wird, daß Frankreich gerettet werden muss!

      • McFly sagt:

        Das mag zwar den Franzosen so vorschweben…

        Aber dann hätten die Deutschen ein gutes Argument ganz auszusteigen.
        Ist ja nicht ganz abwegig! Man muss halt wählen – Pest oder Cholera…

      • Eucken sagt:

        Genau – das ist mehr vom alten Fehler, nur noch schneller und in Konzentratform. Die Titanic ist im Sinken und die Politiker, hatten wir nur mehr Fahrt. Mein Gott, wie ideologisiert sind diese Menschen.

      • angnaria sagt:

        Im Prinzip würde als „Kerneuropa“ dann ein Staatengebilde überbleiben,
        das so ziemlich ident mit Deutschland und deren besetzte Gebiete anno 1941 wäre…..auch ein Treppenwitz der Geschichte.

      • N_K sagt:

        “ 09.11.11 um 20:59 Karl-Heinz sagt: … Die deutschen Denker müssen abgedichtet werden “

        Besser: TRANSFERIERT !

        Vielleicht als Teilnehmer an der nächsten Mars-Mission?

      • schlaumeister sagt:

        das hätten die Franzosen gern, vermutlich wird der verstärkte Abverkauf
        der franz. Staatsanleihen, der Bankrun und der Verlust des Triple A
        das ganze hoffentlich obsolet machen, es sei denn Murksel läßt sich mal
        wieder über den Tisch ziehen, die Bevölkerung wird wie immer nicht
        gefragt. Frankreich würde uns dann ganz sicher gar aussaugen wie ein
        getarnter Parasit.

    • DeutscheMarkWiederBald sagt:

      Nein, nein, nein – ganz falsch. Haben wir eigentlich noch deutsche Politiker mit Mut und Anstand, die an das eigene Land und an die eigene deutsche Zukunft denken?

      Dem DEUTSCHEN VOLKE steht zur Anmahnung den Abgeordneten auf dem Reichstag! Dem DEUTSCHEN VOLKE!

      Wir wollen unsere Deutsche Mark zurück, und zwar so schnell wie möglich, um Deutschland und Europa zu retten, solange noch Zeit ist vor 1) dem Euro-Finanzdesaster und 2) den Weg in die dikatatorische EUdSSR!

      Der Euro ist der Sprengstoff, der Direktionismus statt mehr Demokratie, Zwietracht statt Eintracht gebracht und unsere Grundrechte beschneidet und Europa in die Luft sprengen wird, wenn der totale Euro nicht alsbald sicher aus dem Verkehr gezogen und durch die Deutsche Mark und andere nationale Währungen ersetzt wird!“

  3. alba sagt:

    Das wäre endlich mal ein vernünftiges Konzept zur Lösung der Krise. Hoffentlich bleibt es nicht bei Gedankenspielen.

    • Karl-Heinz sagt:

      Sorry – aber „Nicolas Sarkozy schwebt offenbar ein Kerneuropa mit gemeinsamer Fiskal- und Steuerpolitik vor.“

      Ich verstehe jetzt Ihre Begeisterung nicht – das ist ein EU-Kernstaat dessen Teilnehmer ihre Souveränität abgeben.

      Deutschland wird aufgelöst und darf die Franzosen auf immer und ewig allimentieren.

      —————————————————————-
      Die deutschen Denker müssen abgedichtet werden

      • bauagent sagt:

        Die meisten verstehen offenbar noch nicht, dass Frankreich vor einem wahrscheinlichen Downgrade hier die Notbremse zieht. Die von Ihnen beschriebene Alimentierung auf ewig, dürfte den Nagel auf den Kopf treffen.

        Hinzu kommt – und das ist mindestens genauso sehr mit Argusaugen zu betrachten – dass ein kleiner zentralistischer Staat mit Sitz in Brüssel die gleichen entdemokratisierenden Regeln haben wird.

        Vorsicht, Vorsicht!

        Das dürfte nicht nur eine Finte sein, dass soll die Wähler zu einer Verfassungs- / oder besser Grundgesetzänderung veranlassen.

        • Karl-Heinz sagt:

          Diese ominöse Grundgesetzänderung, zur Auflösung des deutschen Volkes, ist bereits von Voßkuhle, Schäuble und ganz aktuell von Schröder und Fischer eingefordert worden.

          Die Abstimmung wird wahrscheinlich so formuliert sein, dass der deutsche Michel – Freibier für alle – daraus hört.

          • Steuerzahler sagt:

            Richtig, aber das Freibier bekommen die anderen Länder. Die Deutschen dürfen dann bis 70 arbeiten und ihre Rente wird in Frankreich verfrühstückt.
            bauagent hat es vollkommen verstanden.
            Das dient dann erst recht zur Errichtung einer EU-Diktatur. Die Ansätze dazu spüren wir doch bereits jetzt.

            Ich denke immer öfter an’s Auswandern.

          • pillepalle sagt:

            ein militaerputsch waere almaehlich die ultima ratio gegen die politisch gewollte zerstoerung deutschlands. volksabstimmung wird’s ja wohl nie geben. es sollte wirklich nun die aufgabe der staatsbuerger in uniform sein, diesem volkszerstoererischem treiben ein ende zu setzen. mal schauen, was den siegermaechten dazu einfallen wuerde, wahrschinlich berlinoshima, dresdenoshima…? leider ist unsere bundeswehr nur noch ein haeuflein sich im ausland fuer undeutsche interessen verheizenlassende gutglaeubige verkommen, nat. politisch gewollt, sodass sie im inland nicht mehr helfen koennen,
            deutschland auf einen soeveraenen pfad zurueckzubringen….

          • Karl-Heinz sagt:

            @ pillepalle

            Zitat:“es sollte wirklich nun die aufgabe der staatsbuerger in uniform sein……“

            Ironie des Schiksals:
            Der Bürger in Uniform wurde vorsorglich in einen Söldner umgewandelt.
            Faktisch ist die Bundeswehr jetzt die Privatarmmee der vereinigten Wirtschafts- und Verwaltungseinheit Bundesrepublik i n Deutschland, Bund genannt..

          • rita sagt:

            GENAU

      • Chris sagt:

        Richtig, denn die Franzosen haben es in der gegenwärtigen Krise nicht geschafft sich an Deutschland zu bereichern! Die haben jetzt festgestellt, daß nichts mehr übrig sein wird von Deutschland, wenn es darum gehen wird, daß Frankreich gerettet werden muss!

      • McFly sagt:

        Das mag zwar den Franzosen so vorschweben…

        Aber dann hätten die Deutschen ein gutes Argument ganz auszusteigen.
        Ist ja nicht ganz abwegig! Man muss halt wählen – Pest oder Cholera…

      • Eucken sagt:

        Genau – das ist mehr vom alten Fehler, nur noch schneller und in Konzentratform. Die Titanic ist im Sinken und die Politiker, hatten wir nur mehr Fahrt. Mein Gott, wie ideologisiert sind diese Menschen.

      • angnaria sagt:

        Im Prinzip würde als „Kerneuropa“ dann ein Staatengebilde überbleiben,
        das so ziemlich ident mit Deutschland und deren besetzte Gebiete anno 1941 wäre…..auch ein Treppenwitz der Geschichte.

      • N_K sagt:

        “ 09.11.11 um 20:59 Karl-Heinz sagt: … Die deutschen Denker müssen abgedichtet werden “

        Besser: TRANSFERIERT !

        Vielleicht als Teilnehmer an der nächsten Mars-Mission?

      • schlaumeister sagt:

        das hätten die Franzosen gern, vermutlich wird der verstärkte Abverkauf
        der franz. Staatsanleihen, der Bankrun und der Verlust des Triple A
        das ganze hoffentlich obsolet machen, es sei denn Murksel läßt sich mal
        wieder über den Tisch ziehen, die Bevölkerung wird wie immer nicht
        gefragt. Frankreich würde uns dann ganz sicher gar aussaugen wie ein
        getarnter Parasit.

    • DeutscheMarkWiederBald sagt:

      Nein, nein, nein – ganz falsch. Haben wir eigentlich noch deutsche Politiker mit Mut und Anstand, die an das eigene Land und an die eigene deutsche Zukunft denken?

      Dem DEUTSCHEN VOLKE steht zur Anmahnung den Abgeordneten auf dem Reichstag! Dem DEUTSCHEN VOLKE!

      Wir wollen unsere Deutsche Mark zurück, und zwar so schnell wie möglich, um Deutschland und Europa zu retten, solange noch Zeit ist vor 1) dem Euro-Finanzdesaster und 2) den Weg in die dikatatorische EUdSSR!

      Der Euro ist der Sprengstoff, der Direktionismus statt mehr Demokratie, Zwietracht statt Eintracht gebracht und unsere Grundrechte beschneidet und Europa in die Luft sprengen wird, wenn der totale Euro nicht alsbald sicher aus dem Verkehr gezogen und durch die Deutsche Mark und andere nationale Währungen ersetzt wird!“

  4. alba sagt:

    Das wäre endlich mal ein vernünftiges Konzept zur Lösung der Krise. Hoffentlich bleibt es nicht bei Gedankenspielen.

    • Karl-Heinz sagt:

      Sorry – aber „Nicolas Sarkozy schwebt offenbar ein Kerneuropa mit gemeinsamer Fiskal- und Steuerpolitik vor.“

      Ich verstehe jetzt Ihre Begeisterung nicht – das ist ein EU-Kernstaat dessen Teilnehmer ihre Souveränität abgeben.

      Deutschland wird aufgelöst und darf die Franzosen auf immer und ewig allimentieren.

      —————————————————————-
      Die deutschen Denker müssen abgedichtet werden

      • bauagent sagt:

        Die meisten verstehen offenbar noch nicht, dass Frankreich vor einem wahrscheinlichen Downgrade hier die Notbremse zieht. Die von Ihnen beschriebene Alimentierung auf ewig, dürfte den Nagel auf den Kopf treffen.

        Hinzu kommt – und das ist mindestens genauso sehr mit Argusaugen zu betrachten – dass ein kleiner zentralistischer Staat mit Sitz in Brüssel die gleichen entdemokratisierenden Regeln haben wird.

        Vorsicht, Vorsicht!

        Das dürfte nicht nur eine Finte sein, dass soll die Wähler zu einer Verfassungs- / oder besser Grundgesetzänderung veranlassen.

        • Karl-Heinz sagt:

          Diese ominöse Grundgesetzänderung, zur Auflösung des deutschen Volkes, ist bereits von Voßkuhle, Schäuble und ganz aktuell von Schröder und Fischer eingefordert worden.

          Die Abstimmung wird wahrscheinlich so formuliert sein, dass der deutsche Michel – Freibier für alle – daraus hört.

          • Steuerzahler sagt:

            Richtig, aber das Freibier bekommen die anderen Länder. Die Deutschen dürfen dann bis 70 arbeiten und ihre Rente wird in Frankreich verfrühstückt.
            bauagent hat es vollkommen verstanden.
            Das dient dann erst recht zur Errichtung einer EU-Diktatur. Die Ansätze dazu spüren wir doch bereits jetzt.

            Ich denke immer öfter an’s Auswandern.

          • pillepalle sagt:

            ein militaerputsch waere almaehlich die ultima ratio gegen die politisch gewollte zerstoerung deutschlands. volksabstimmung wird’s ja wohl nie geben. es sollte wirklich nun die aufgabe der staatsbuerger in uniform sein, diesem volkszerstoererischem treiben ein ende zu setzen. mal schauen, was den siegermaechten dazu einfallen wuerde, wahrschinlich berlinoshima, dresdenoshima…? leider ist unsere bundeswehr nur noch ein haeuflein sich im ausland fuer undeutsche interessen verheizenlassende gutglaeubige verkommen, nat. politisch gewollt, sodass sie im inland nicht mehr helfen koennen,
            deutschland auf einen soeveraenen pfad zurueckzubringen….

          • Karl-Heinz sagt:

            @ pillepalle

            Zitat:“es sollte wirklich nun die aufgabe der staatsbuerger in uniform sein……“

            Ironie des Schiksals:
            Der Bürger in Uniform wurde vorsorglich in einen Söldner umgewandelt.
            Faktisch ist die Bundeswehr jetzt die Privatarmmee der vereinigten Wirtschafts- und Verwaltungseinheit Bundesrepublik i n Deutschland, Bund genannt..

          • rita sagt:

            GENAU

      • Chris sagt:

        Richtig, denn die Franzosen haben es in der gegenwärtigen Krise nicht geschafft sich an Deutschland zu bereichern! Die haben jetzt festgestellt, daß nichts mehr übrig sein wird von Deutschland, wenn es darum gehen wird, daß Frankreich gerettet werden muss!

      • McFly sagt:

        Das mag zwar den Franzosen so vorschweben…

        Aber dann hätten die Deutschen ein gutes Argument ganz auszusteigen.
        Ist ja nicht ganz abwegig! Man muss halt wählen – Pest oder Cholera…

      • Eucken sagt:

        Genau – das ist mehr vom alten Fehler, nur noch schneller und in Konzentratform. Die Titanic ist im Sinken und die Politiker, hatten wir nur mehr Fahrt. Mein Gott, wie ideologisiert sind diese Menschen.

      • angnaria sagt:

        Im Prinzip würde als „Kerneuropa“ dann ein Staatengebilde überbleiben,
        das so ziemlich ident mit Deutschland und deren besetzte Gebiete anno 1941 wäre…..auch ein Treppenwitz der Geschichte.

      • N_K sagt:

        “ 09.11.11 um 20:59 Karl-Heinz sagt: … Die deutschen Denker müssen abgedichtet werden “

        Besser: TRANSFERIERT !

        Vielleicht als Teilnehmer an der nächsten Mars-Mission?

      • schlaumeister sagt:

        das hätten die Franzosen gern, vermutlich wird der verstärkte Abverkauf
        der franz. Staatsanleihen, der Bankrun und der Verlust des Triple A
        das ganze hoffentlich obsolet machen, es sei denn Murksel läßt sich mal
        wieder über den Tisch ziehen, die Bevölkerung wird wie immer nicht
        gefragt. Frankreich würde uns dann ganz sicher gar aussaugen wie ein
        getarnter Parasit.

    • DeutscheMarkWiederBald sagt:

      Nein, nein, nein – ganz falsch. Haben wir eigentlich noch deutsche Politiker mit Mut und Anstand, die an das eigene Land und an die eigene deutsche Zukunft denken?

      Dem DEUTSCHEN VOLKE steht zur Anmahnung den Abgeordneten auf dem Reichstag! Dem DEUTSCHEN VOLKE!

      Wir wollen unsere Deutsche Mark zurück, und zwar so schnell wie möglich, um Deutschland und Europa zu retten, solange noch Zeit ist vor 1) dem Euro-Finanzdesaster und 2) den Weg in die dikatatorische EUdSSR!

      Der Euro ist der Sprengstoff, der Direktionismus statt mehr Demokratie, Zwietracht statt Eintracht gebracht und unsere Grundrechte beschneidet und Europa in die Luft sprengen wird, wenn der totale Euro nicht alsbald sicher aus dem Verkehr gezogen und durch die Deutsche Mark und andere nationale Währungen ersetzt wird!“

  5. alba sagt:

    Das wäre endlich mal ein vernünftiges Konzept zur Lösung der Krise. Hoffentlich bleibt es nicht bei Gedankenspielen.

    • Karl-Heinz sagt:

      Sorry – aber „Nicolas Sarkozy schwebt offenbar ein Kerneuropa mit gemeinsamer Fiskal- und Steuerpolitik vor.“

      Ich verstehe jetzt Ihre Begeisterung nicht – das ist ein EU-Kernstaat dessen Teilnehmer ihre Souveränität abgeben.

      Deutschland wird aufgelöst und darf die Franzosen auf immer und ewig allimentieren.

      —————————————————————-
      Die deutschen Denker müssen abgedichtet werden

      • bauagent sagt:

        Die meisten verstehen offenbar noch nicht, dass Frankreich vor einem wahrscheinlichen Downgrade hier die Notbremse zieht. Die von Ihnen beschriebene Alimentierung auf ewig, dürfte den Nagel auf den Kopf treffen.

        Hinzu kommt – und das ist mindestens genauso sehr mit Argusaugen zu betrachten – dass ein kleiner zentralistischer Staat mit Sitz in Brüssel die gleichen entdemokratisierenden Regeln haben wird.

        Vorsicht, Vorsicht!

        Das dürfte nicht nur eine Finte sein, dass soll die Wähler zu einer Verfassungs- / oder besser Grundgesetzänderung veranlassen.

        • Karl-Heinz sagt:

          Diese ominöse Grundgesetzänderung, zur Auflösung des deutschen Volkes, ist bereits von Voßkuhle, Schäuble und ganz aktuell von Schröder und Fischer eingefordert worden.

          Die Abstimmung wird wahrscheinlich so formuliert sein, dass der deutsche Michel – Freibier für alle – daraus hört.

          • Steuerzahler sagt:

            Richtig, aber das Freibier bekommen die anderen Länder. Die Deutschen dürfen dann bis 70 arbeiten und ihre Rente wird in Frankreich verfrühstückt.
            bauagent hat es vollkommen verstanden.
            Das dient dann erst recht zur Errichtung einer EU-Diktatur. Die Ansätze dazu spüren wir doch bereits jetzt.

            Ich denke immer öfter an’s Auswandern.

          • pillepalle sagt:

            ein militaerputsch waere almaehlich die ultima ratio gegen die politisch gewollte zerstoerung deutschlands. volksabstimmung wird’s ja wohl nie geben. es sollte wirklich nun die aufgabe der staatsbuerger in uniform sein, diesem volkszerstoererischem treiben ein ende zu setzen. mal schauen, was den siegermaechten dazu einfallen wuerde, wahrschinlich berlinoshima, dresdenoshima…? leider ist unsere bundeswehr nur noch ein haeuflein sich im ausland fuer undeutsche interessen verheizenlassende gutglaeubige verkommen, nat. politisch gewollt, sodass sie im inland nicht mehr helfen koennen,
            deutschland auf einen soeveraenen pfad zurueckzubringen….

          • Karl-Heinz sagt:

            @ pillepalle

            Zitat:“es sollte wirklich nun die aufgabe der staatsbuerger in uniform sein……“

            Ironie des Schiksals:
            Der Bürger in Uniform wurde vorsorglich in einen Söldner umgewandelt.
            Faktisch ist die Bundeswehr jetzt die Privatarmmee der vereinigten Wirtschafts- und Verwaltungseinheit Bundesrepublik i n Deutschland, Bund genannt..

          • rita sagt:

            GENAU

      • Chris sagt:

        Richtig, denn die Franzosen haben es in der gegenwärtigen Krise nicht geschafft sich an Deutschland zu bereichern! Die haben jetzt festgestellt, daß nichts mehr übrig sein wird von Deutschland, wenn es darum gehen wird, daß Frankreich gerettet werden muss!

      • McFly sagt:

        Das mag zwar den Franzosen so vorschweben…

        Aber dann hätten die Deutschen ein gutes Argument ganz auszusteigen.
        Ist ja nicht ganz abwegig! Man muss halt wählen – Pest oder Cholera…

      • Eucken sagt:

        Genau – das ist mehr vom alten Fehler, nur noch schneller und in Konzentratform. Die Titanic ist im Sinken und die Politiker, hatten wir nur mehr Fahrt. Mein Gott, wie ideologisiert sind diese Menschen.

      • angnaria sagt:

        Im Prinzip würde als „Kerneuropa“ dann ein Staatengebilde überbleiben,
        das so ziemlich ident mit Deutschland und deren besetzte Gebiete anno 1941 wäre…..auch ein Treppenwitz der Geschichte.

      • N_K sagt:

        “ 09.11.11 um 20:59 Karl-Heinz sagt: … Die deutschen Denker müssen abgedichtet werden “

        Besser: TRANSFERIERT !

        Vielleicht als Teilnehmer an der nächsten Mars-Mission?

      • schlaumeister sagt:

        das hätten die Franzosen gern, vermutlich wird der verstärkte Abverkauf
        der franz. Staatsanleihen, der Bankrun und der Verlust des Triple A
        das ganze hoffentlich obsolet machen, es sei denn Murksel läßt sich mal
        wieder über den Tisch ziehen, die Bevölkerung wird wie immer nicht
        gefragt. Frankreich würde uns dann ganz sicher gar aussaugen wie ein
        getarnter Parasit.

    • DeutscheMarkWiederBald sagt:

      Nein, nein, nein – ganz falsch. Haben wir eigentlich noch deutsche Politiker mit Mut und Anstand, die an das eigene Land und an die eigene deutsche Zukunft denken?

      Dem DEUTSCHEN VOLKE steht zur Anmahnung den Abgeordneten auf dem Reichstag! Dem DEUTSCHEN VOLKE!

      Wir wollen unsere Deutsche Mark zurück, und zwar so schnell wie möglich, um Deutschland und Europa zu retten, solange noch Zeit ist vor 1) dem Euro-Finanzdesaster und 2) den Weg in die dikatatorische EUdSSR!

      Der Euro ist der Sprengstoff, der Direktionismus statt mehr Demokratie, Zwietracht statt Eintracht gebracht und unsere Grundrechte beschneidet und Europa in die Luft sprengen wird, wenn der totale Euro nicht alsbald sicher aus dem Verkehr gezogen und durch die Deutsche Mark und andere nationale Währungen ersetzt wird!“

  6. Swen sagt:

    ENDLICH !!!!

  7. Swen sagt:

    ENDLICH !!!!

  8. Swen sagt:

    ENDLICH !!!!

  9. Swen sagt:

    ENDLICH !!!!

  10. Swen sagt:

    ENDLICH !!!!