Schuldenschnitt: 75 Prozent-Quote erreicht

Ein hochrangiger Beamter der griechischen Regierung teilte wenige Stunden vor Ablauf der Umtauschfrist der alten Anleihen mit, dass sich mehr 75 Prozent der Gläubiger am Schuldenschnitt beteiligt haben.

Aktuell
Neue Griechen-Bonds entdeckt: Plötzlich wieder 30 Milliarden Euro Risiko

Bis heute Abend 21 Uhr haben die privaten Gläubiger noch Zeit, auf das Angebot der griechischen Regierung zu antworten und mitzuteilen, ob sie sich am freiwilligen Schuldenschnitt beteiligen. Am Freitagmorgen soll das endgültige Ergebnis feststehen. Doch wenige Stunden vor Ablauf der Frist teilte ein hochrangiger Beamter der griechischen Regierung mit, dass 75 Prozent der Gläubiger bereits zugestimmt hätten.

Damit könnte die griechische Regierung die „collective action clauses“ (für die Zwangsumschuldung) aktivieren – diese greift zumindest bei den Gläubigern, die sich nicht freiwillig beteiligen wollten, aber Anleihen nach griechischem Recht besitzen. Die Regierung teilte bereits mehrere Male mit, dass sie dann von dieser Regelung in jedem Fall Gebrauch machen werde (hier). In diesem Moment steigt allerdings auch die Wahrscheinlichkeit, dass der Internationale Verband der Finanzinvestoren (ISDA) ein Kreditereignis feststellt und eine Auszahlung der Kreditausfallversicherungen ausgelöst wird (darauf hat sich die ISDA bereits vorbereitet – hier).

Nur wenn mindestens 90 Prozent der privaten Gläubiger sich am Haircut beteiligen, wäre ein freiwilliger Schuldenschnitt gesichert. Käme es nicht zu einem Schuldenschnitt, würde Griechenland kein zweites Rettungspaket erhalten und wäre innerhalb weniger Tage Pleite. Der KfW-Chef fürchtete am Mittwoch sogar eine mögliche ungeordnete Insolvenz des Landes (hier).

Mehr zum Thema
EZB-Kredite: Deutsche Bank hat Milliarden abgerufen
Mario Draghi: 460 Deutsche Banken griffen zum Tender
EZB: Inflationsrisiko gefährdet Wachstum
Sparkurs: Griechin bezichtigt Papademos des Völkermords

Kommentare

Dieser Artikel hat 45 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Täterätätä sagt:

    Also wenn ich wenigestens in GR was zu sagen hätte, ich würds so machen:

    Obama, alter Friedensritter, wie siehts aus, willste CACs oder nicht?
    Wenn nein, dann rüber mit der Kohle (und/oder unser Erdgas explorieren wir selber)!
    Ansonsten, wenn CACs dann auch CDFs Triggerung, ergo Deine US-Banken gehen pleite, die haben den Schrott ja verkauft.

    Und dann kannste richtig schön zahlen, um die wieder rauszubailen. Und Deine Wiederwahl ist auch futschikato!

    Also, Obama, faires Angebot, Ihr schenkt uns die Hälfte, die Eure Bankenrettung kosten würden, wir machen nicht CAC und Du sparst 50%, bleibst im Job und hast mal zur Abwechslung ne *wirklich* schöne humanitäre Interventions PR obendrauf!

    Huch, gleich 20h!
    Na dann mal Tatort gucken!
    Ist der spannendste aller Zeiten!
    Leider auch der teuerste….

  2. Rhyskant sagt:

    Ja, Ne, is klar….dann kamen innerhalb von weniger als 20 Stunden mehr 25% dazu…

    Zahlen aus Griechenland ähneln potemkischen Dörfern….vielleicht haben sie in der Tat 75% der Gläubiger….angerufen….

    Sorry für den Sarkasmus…nach all den Lügen in den letzten Monaten….glaube ich…nichts mehr.

  3. Jeronimo sagt:

    Na dann! Alles wird wieder gut. Euro Krise vorbei. Pessimisten zu Hause bleiben bitte.

  4. James Griechen-Bond sagt:

    Mich würde schon interessieren, wie sie die 75 % zusammengekriegt haben wollen.

    Oder muss es heißen zusammenge’griecht‘ ?

    Oder hat die EZB wieder maI wieder ein bisschen getürkt ?

    Und falls doch nicht genug ‚gegriecht‘ wurde für den ‚freiwilligen‘ Schuldenschnitt heute abend, so geht man eben noch ein bisschen in die Verlängerung.

  5. meinung sagt:

    War doch klar!
    Genauso spannend wie die letzten 12 Monate mit dem Rettungsschirm.?

    Wenn nicht, wäre das Projekt EUSSR schon beendet ,bevor es richtig angefangen hätte.Geht doch nicht….

  6. Raus aus Deutschland sagt:

    Ich zweifel die 75% an!!!

    Da läuft eine faule Sache, genau wie mit der EZB die wieder griechische Anleihen akzeptiert.

    Kauft etwa die EZB griechische Anleihen von den Banken jetzt auf UND ist es die EZB welche gegenüber Griechenland dann den Schuldenschnitt akzeptiert.

    Also wenn ich die Banken retten wollte und den deutschen Michel über den Tisch ziehen wollte, würde ich genau so handeln.

    • Anna sagt:

      Genau so ist es, die EZB hat die restlichen Anleihen zusammengekauft, damit sie auf die 75 – 90% kommen, ansonsten wäre die Party schon vorbei.

  7. Texe sagt:

    Na, da bin ich mir aber sicher das beim Griechischen Auszählen der Summe 90%
    der geforderten Gesamtsumme zusammenkommen.

  8. Munnie sagt:

    Das war ja zu erwarten. Jetzt kann man wenigsten den Rest zwingen ohne dass die CDS fällig werden.

    Wer´s glaubt?

  9. Wahnsinniger sagt:

    Das war der Finanzminister.

  10. Weizen sagt:

    also muss es zur auszahlung der cds kommen, alles andere wäre ein betrug! auch wenn die auszahlung unbekannte risken bergen…