­Merkel zu Monti und Hollande: „Wir brauchen mehr Europa“

Angela Merkel hat bei einem Treffen in Rom mit ihren Amtskollegen aus Italien, Spanien und Frankreich einem Wachstumspaket zugestimmt, das 130 Milliarden Euro in die Wirtschaft der Eurozone pumpen soll.

Deutschland, Italien, Spanien und Frankreich haben sich auf ein Wachstumspaket von 130 Milliarden Euro geeinigt. Auch die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel und der spanische Premier Mariano Rajoy stimmten dem Plan zu, 1 Prozent der Wirtschaftsleistung der Eurozone in neue Wachstumsanreize zu investieren.

„Wir brauchen mehr Europa“, sagte Merkel bei der gemeinsamen Pressekonferenz in Rom, nachdem die vier Staatschefs über das weitere Vorgehen gegen die Eurokrise beraten hatten.

Zuvor hatten der französische Präsident François Holland und der italienische Premierminister Mario Monti auf ein Wachstumspaket gedrängt. Woher das Geld für die Anreize kommen wird, ist noch unklar.

Kommentare

Dieser Artikel hat 84 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. J.J.Rousseau sagt:

    Dann lasst die Völker darüber abstimmen. Dann ist es ein Projekt der Menschen und nicht das Projekt von Bankstern, Konzernbaronen und Politratten. Was kommt wohl heraus?

  2. Buerger67 sagt:

    Zitat: „…„Wir brauchen mehr Europa“, sagte Merkel ….“

    Zitat: „…Gegenüber der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ vertrat Voßkuhle die Ansicht, das Grundgesetz erlaube eine weitere Übertragung von Kompetenzen kaum. Sei dennoch mehr Europa gewünscht, „wäre ein Volksentscheid nötig“…“

    http://www.tagesschau.de/inland/wirtschaftsregierung108.html

    65 Jahre nach 1945 argument Herr Helmut Brandt (CDU) am 08.07.2010 in Bezug auf die Ablehnung der Union von Volksabstimmungen auf Bundesebene:

    „…Herr Wieland, Sie wissen mit Sicherheit – ich weiß, dass Sie das wissen –, dass durch diese Form des Plebiszits in der Weimarer Zeit das Volk aufgewühlt und gespalten und das Vertrauen in das Parlament zusätzlich erschüttert wurde. Ich brauche Sie auch nicht daran zu erinnern, dass gerade während der Naziherrschaft Volksabstimmungen geradezu missbraucht wurden, um diktatorische Entscheidungen zu legitimieren..“ (Zitat aus dem Plenarprotokoll vom 08.07.2010, Seite 98)

    Machen wr es doch wie die Isländer!

  3. Joseph Breitenbach sagt:

    Ja, wir brauchen mehr Europa. Aber auf keinen Fall DIESES Europa!

  4. Goldhamster sagt:

    Wir sind Licht- und Energiewesen. Es liegt an uns, die Welt zu ändern. Wir brauchen keine Re GIER ung. Wir brauchen keine Parteien.
    Wir brauchen U N S in den Regionen, hier in D, Gr, SP und sonstwo. Wir brauchen freien Handel in der Welt und freien Wissensaustausch, zum Nutzen ALLER.
    Wir brauchen keinen Euro und auch keinen EU-Sklavenstaat. Wir brauchen freie Menschen mit einem freien Geist. Dafür sollten wir einen Gipfel einberufen. Jetzt! Alternativlos! Es liegt an U N S, uns dessen bewusst zu werden. Jeder EINZELNE. Auch DU.

    • Vanessa_ sagt:

      Und wie soll das bitte vonstatten gehen?

    • Sophokles sagt:

      Das unterstuetze ich vorbehaltlos!!!

    • Blaschek Rudolf sagt:

      Wahre Worte Klare Worte;Das Leben ist Ursache und Wirkung!
      Nicht das böse in der Welt ist das Übel,sondern jene die das Böse zulassen!
      Die Zeit und der Geist der Wahrheit werden das Übel und Böse ersetzen!
      Ja,was ist Wahrheit?
      Wer Lügt hat wenigstens die Wahrheit gedacht?
      Die Lüge geht einmal um die Welt,während sich die Wahrheit die Schuhe anzieht!
      Die Wahrheit kann warten,sie hat ein langes Leben vor sich!
      Alles Liebe jenen die diese Worte lesen,aber auch denen die sie nicht lesen;
      Blind sein ist Schlimm,aber nicht sehen wollen viel Schlimmer. DANKE.

    • J.J.Rousseau sagt:

      Das ist alles schon richtig. Dazu braucht es aber einen grundlegenden Wandel. Der ist wie die Geburt und geht nicht mit Kaiserschnitt. Zuerst muss alles Alte zusammenfallen und weg. Dann kommt eine neue Zeit. Die Naturgesetzte sind Mathematisch genau und nicht auszutricksen. Unser Auftrag ist GEBEN, dann haben wir genug. Die jetztige Ordnung ist NEHMEN dann wird genommen. Was wir jetzt zu haben glauben, wird alles genommen.

    • Micha sagt:

      Auch DU brauchst einen Arzt.

    • tomorrow sagt:

      Lieber Goldhamster,
      am liebsten möchte ich aufs Land ziehen und meine Ruhe haben.
      Täglich von meiner Hände Arbeit leben.
      Es wäre besser, als dieser produzierte Stress.
      Leider ist man dort auch nicht ganz sicher vor der verrückten EU.
      Die Krake ist überall.

      Freundliche Grüße 🙂

  5. bauagent sagt:

    Es geht hier nicht mehr um ein paar hundert Milliarden Euro mehr oder weniger.

    Hier läuft der Staatsputsch in Deutschland über Umwege.

    Seit 2011 weiß das Banken Duo Schäuble / Merkel, dass eine Integration in den EU –
    Moloch nur dann möglich ist, wenn man am Grundgesetz vorbei kommt. So hat man sich entschlossen, ein “ Europa der zwei Geschwindigkeiten “ zu propagieren. Also schnellstens alle Länder, die diesen unseligen Euro als Währung nutzen, unter ein Dach zu bringen.

    Dafür musste diese Eskalation, wie sie jetzt entstanden ist, her, damit man der deutschen Bevökerung über Angstmache und Panik mittels Volksabstimmung deutlich machen kann, dass das Grundgesetz zugunsten einer pan-europäischen Suprastaats – Verfassung aufgegeben werden soll.

    Dabei dürften Tricks wie die Behauptung, wenn Deutschland nicht zustimmt “ die Welt untergeht “ en masse auftreten.

    Auch die Linken, auch die Piraten wollen nichts anderes, als eine Integration in diese unselige finanzkommunistische Allianz.

    Wenn es im September / Oktober soweit ist, denkt bitte an diesen Kommentar und lasst Euch nicht in´s Bockshorn jagen.

    • tomorrow sagt:

      @ bauagent

      Deutschland wird untergegangen. Dazu braucht man kein Prophet sein.
      Der Automatismus Europa zu vernichten, hat längst begonnen. Viel früher, als es die dämlichen Massenmedien in die Welt setzen.
      Die Menschen um die es geht, werden wenn überhaupt, als letzte informiert.
      Nämlich dann, wenn die Sahnestücke aufgefuttert sind. Ich sage nur eines: Milliarden Banken-Schulden. Ist das alles, was die Welt interessiert?

      Freundliche Grüße 🙂

  6. Gautier Irgendwo sagt:

    Wir brauchen mehr Europa, wenn nötig und nicht anders möglich, dann halt zulasten des Deutschen Steuerzahlers

    • systemkritiker sagt:

      Amen!!!!!.Es gibt eine Menge Vollblinde.
      Damit ist zu so einem Kommentar alles gesagt.

  7. Larsomse sagt:

    Die herrschenden Blockparteien wurden auch auf Grund von Partei- und Wahlprogrammen gewählt.

    Darin steht nichts von Fiskalpakten, Rettungsschirmen, Schuldenvergemeinschaftung,
    ESM, Bankenunion usw.
    Die herrschenden Blockparteien regieren außerhalb des Wählerauftrages, vielleicht
    noch im Auftrag der Bilderberger oder London- City.
    Der Regierungsrücktritt und Neuwahlen sind das Mindeste, was jetzt sofort erforderlich ist.
    Wenn der deutsche Schlafmichel das erst an Hand beginnenden Wohlstandsverlustes checkt, dann wird es ganz Böse.

  8. Heavenshill sagt:

    Wir brauchen nicht mehr Europa sondern gewaltig weniger davon.
    Wir ersticken bereits im Europäischen Sumpf!

    Wir brauchen nicht mehr Europäische Diktatur sondern echte Demokratie.

    Wer ist „wir“, liebe Frau Merkel.

    Wir, das Deutsche Volk wollen an Ihrem Alleingang nicht Teil haben.
    Wir wollen diese grundlegende Entscheidung selber treffen.

    Fragen Sie uns!
    Fragen Sie Ihr Volk!

    Lassen sie das Volk darüber abstimmen was „wir“ wollen und brauchen.

    Doch klar ist bereits, dass der ESM keinerlei demokratische Struktur darstellt und somit ist auch klar, dass Sie nicht Ihr Volk demokratisch an der Entscheidung Teil nehmen lassen.

    Vielmehr versuchen Sie mit Vollgas noch schnell zu erzwingen, was Ihnen die Deutsche Verfassung nicht gestattet und treiben Deutschland so tief in den Europäischen Sumpf hinein, dass es für Ihren Weg der Europäische Diktatur nachher keine Alternative mehr gibt.

    Alles nach feinster Art eines Diktators und bekannt ist,

    dass Diktatoren für gewöhnlich nicht freiwillig von ihrem Vorhaben abzubringen sind,
    aber ebenso klar ist, dass sich die meisten Völker eines Tages von dieser Last mit grosser Gewalt befreien.

    Bis dahin müssen sie jedoch größtes Leid ertragen.

    Und an dem Leid der Deutschen Bevölkeung macht sich unsere Regierung und allen voran ihr Oberhaupt schuldig.

  9. Korsar sagt:

    Sie meint damit wohl den Mond „Europa“. Dieser ist so weit von der Erde entfernt, wie das heutige Europa, von der Realität.

  10. bendix sagt:

    Drei …

    • redakteur sagt:

      Bitte keine Kommentare, die nur aus Beschimpfungen, Beleidigungen und Vulgärsprache bestehen. Wer sich so äußern möchte, kann das auf seinem eigenen Blog tun. Auf den DMN löschen wird solche Beiträge. Die Redaktion