Mario Draghi sieht Euro „absolut nicht“ in Gefahr

EZB-Chef Mario Draghi verlässt sich bei der Eurorettung auf die Politik und die Unterstützung der Europäer. Er glaubt, der Euro sei „absolut nicht“ gefährdet. Auch bei den Wachstumsprognosen für die Eurozone widerspricht er den meisten Analysten.

Der Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), Mario Draghi, sieht den Euro trotz des äußerst schlechten Zustandes der Gemeinschaftswährung „absolut nicht“ gefährdet. Dies sagte er in einem Interview mit der französischen Zeitung Le Monde. Draghi glaubt offenbar, der reine Wille der Politiker und der Wunsch allein, den Euro zu retten, könne die Krise lösen.

Auf die weniger optimistischen Einschätzungen der meisten Analysten hält er offenbar wenig: „Sie lassen das politische Kapital außer acht, das unsere politischen Führer in diese Union investiert haben und die Unterstützung der Europäer“, sagte Draghi im Interview.

Außerdem zeigte Draghi eine etwas eigenwillige Einschätzung der wirtschaftlichen Lage in der Eurozone. Er rechne mit einem beschleunigtem Wachstum zum Jahresende, die Wirtschaft der Währungsunion sei nicht in Gefahr, in eine Rezession zu geraten. Dies sieht beispielsweise der Internationale Währungsfonds – immerhin der wichtigste Partner bei der Lösung der Eurokrise außerhalb Europas – ganz anders. Er geht davon aus, dass die Wirtschaften der Euroländer in diesem Jahr um 0,3 Prozent schrumpfen werden.

Kommentare

Dieser Artikel hat 117 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Sandra sagt:

    Geldschöpfung „aus dem Nichts“ und Konsequenzen erläutert von Prof. Dr. Franz Hörmann aus der Sendung über:morgen im 3sat vom 04.02.2012 (6 min).
    http://www.youtube.com/watch?v=vDyYe4iss4A

  2. FDominicus sagt:

    Ich finde das ist ein Kandidat für berühmte letzte Worte. Mal schauen wie sich Herr Draghi herausreden wird wenn der Teuro den Bach runter geht.

  3. ein Zeitzeuge sagt:

    „Mario Draghi sieht Euro „absolut nicht“ in Gefahr“

    Die Geschwindigkeit des Verfalles ist schon beeindruckend.
    Am Ende kommt noch die Armee Wenck und wird denn Euro
    vor den Toren Brüssels verteidigen. http://de.wikipedia.org/wiki/12._Armee_(Wehrmacht)
    Herr Van Rompuy hat das Ruder fest im Griff und gibt weiter die Befehle.

    Wenn es nicht so traurig währe könnte man vor lachen nicht mehr Schlafen!

  4. frame sagt:

    Wie sagte ein Herr Honnecker doch noch 3..4 Wochen vor dem Mauerfall:

    “Die Mauer wird so lange bleiben, wie die Bedingungen nicht geändert werden, die zu ihrer Errichtung geführt haben. Sie wird auch noch in 50 und auch in 100 Jahren noch bestehen bleiben, wenn die dazu vorhandenen Gründe nicht beseitigt sind.”

  5. Bismark sagt:

    hier noch mal ein Buch Tipp:

    Smart Investor Sonderhausgabe „Gutes Geld – Wie Geld in die Welt kommt, woran das herrschende System

    http://shop.infokrieg.tv/buecher/geldsystem-und-wirtschaft/180/smart-investor-sonderhausgabe-gutes-geld-wie-geld-in-die-welt-kommt-woran-das-herrschende-system

    ist ganz gut und nicht so teuer!
    habe einige davon in der Verwandtschaft und im Freundeskreis verschenkt!

    • Lilly sagt:

      Noch ein Buchtipp:

      „Schulden ohne Sühne? – Was Europas Krise uns Bürger kostet“
      Von Holger Zschäpitz und Kai A. Konrad.

      Erstklassig geschrieben, leicht verständlich. Empfehlenswert.

  6. ein Zeitzeuge sagt:

    „Mario Draghi sieht Euro „absolut nicht“ in Gefahr“ Ahh…

    Ja ja, wir haben verstanden!

    Den EURO in seinen Lauf halten weder Ochs noch Esel auf.

  7. so-ist-es sagt:

    >>Mario Draghi sieht Euro „absolut nicht“ in Gefahr<<

    ach ja, herr Draghi.
    "so lange die leute mit euros einkaufen, so lange ist der euro nicht in gefahr."
    dieser satz wäre doch ein argument für sie und würde ihre agumentation unterstützen.

  8. sepp sagt:

    Mit solchen Aussagen machen Sie die Europäer nur noch wütender, weiter so!

    Das „politische Kapital“ sind solche Leute wie er selber, ja gibts eine Hand voll, nämlich genau diejenigen die von ihren Positionen innerhalb der EU profitieren und deshalb über Leichen gehen um den ganzen Haufen aufrecht zu erhalten.

    Und die „Unterstützung der Europäer“ könnte am besten erkannt werden, wenn das „politische Kapital“ einmal ohne Leibwächter durch die Strassen Athens oder Barcelonas oder Madrids oder usw. gehen würde.
    Das „politische Kapital“ hat einzig dem Volk zu nutzen, sonst ist es nämlich für das Volk nutzlos und daher überflüssig.

  9. Reisender sagt:

    Also wenn ivh das richtig verstanden habe, dann tätigt die BRD ihre Geschäfte über die BRD-Finanzagentur GmbH. Diese wiederum mit lediglich 25.500 Euro Grundeinlage. Somit müssten doch alle Bürgschaften ins leere laufen, oder, wenn fällig mit den 25.500 Euro abgeglichen werden.

    Ich habe mal gelesen, dass genau aus diesem Grund, dass deutsche Volk gar keine Schulden hat und das es in diesem Zusammenhang segenswer ist, dasd die BRiD kein Staat ist.

    • G.N. sagt:

      Der Staat haftet mit 25.000 Euro.
      Der Rest ist PRIVATKAPITAL!
      Z.B. Immobilie und auch Gold, Versicherungen ect.
      Geldwertes Vermögen der Bürger, nicht ohne Grund steckt in dem Wort Bürger das Wort = BÜRGEN!

      Wir BÜRGEN haften für die Schulden, die diese Regierung in UNSEREM Namen gemacht hat!

      Bedanken wir uns also bei den ca. 30% Wählern, die das noch immer nicht kapiert haben oder davon profitieren und Parteien wie die SPD, CDU, CSU, FDP, Grüne und auch die PIRATEN wählen!

      Entweder man wählt Protestparteien, davon gibt es einige oder man streicht den Wahlzettel DURCH, denn die Parteien bekommen Geld für die Nichtwählerstimmen!- Aber in jedem Fall muss man wählen gehen!!!!

    • Fine sagt:

      Das Volk „Deutsch“ ist mit dem aufgezwungenen PERSONALausweis als Sache oder Firma in Haftung genommen, und haftet mit all seinem Besitz / Vermögen für das, was die nicht legalisierte Politbrut für ihre Auftraggeber an Schweinereien ausführt!

      Diese Politbrut ist NICHT legalisiert, aber legitimiert – dank der Bekloppten, die ihre Henker auch noch freiwillig wählen! Begreift es endlich – alle sog. Politiker sind die Feinde des deutschen Volkes!!! Sie führen die Befehle der USIS-Chefs aus!
      Die Zwangsmitgliedschaft (Eintrittskarte > PERSONALausweis) in der Gesellschaft des bürgerlichen Rechts (BGB-Ges. § 705ff BGB) wird durch die sogenannte Meldepflicht kostenpflichtig erzeugt. PERSONAL = SKLAVE!
      Bei Verweigerung wird Zwang angewendet – wenn die übliche Hypnose nicht mehr hilft.

      Wer seinen PERSO zeigt, Angaben zu seinen PERSONALIEN macht und PERSONALdaten angibt – unterwirft sich damit dem Regime als Sklave.
      § 1 des Pass- & Ausweisgesetzes besagt, dass niemand einen PERSO mit sich führen MUSS!
      Wenn, dann sollte man einen Reisepass haben, und niemals Fragen beantworten, worin das Wort PERSONAL vorkommt! Auch vor Gericht niemals diese Fragen beantworten! Denn wenn, hat man sich als PERSONAL/SKLAVE geoutet, und schon verloren.

      „Ich bin DEUTSCHER – ja DEUTSCHER – bin nicht in WohnHAFT, sondern führe einen ordnungsgemäßen Wohnsitz (wohnHAFT heißt „Haft“ und bestätigt den offenen Vollzug). Ich mache wahrheitsgemäße Angaben zu meiner Person. Wenn sie mir Falschaussagen unterstellen, weise ich sie darauf hin, dass dies eine Straftat ist.
      Für mich gilt das RuStaG vom 22.07.1913 und das Gesetz vom 07.05.1945″

      Dann kommt die Frage: „Welche Staatsangehörigkeit haben sie?“
      Da es keine explizite deutsche StaG gibt, sollte man wissen, zu welchem Gebiet der Geburtsbereich gehörte, in der Zeit von 1871 – 1913, bzw. 1933
      Meist ist es Preussen. Also ist man preussisch (Preusse).
      In manchen Gegenden (z. B. Rhl. Pfalz) ist man bayrischer Staatsbürger.

      Ab dem Moment dieses Schrittes in die Freiheit, werden Sie sehen, dass man vor Ihnen zurückschreckt wie vor dem Leibhaftigen!
      Sie stehen nämlich dem System exterritorial gegenüber!
      Also, fleißig üben für den Ernstfall.

      • Bernd das Brot sagt:

        In Ihrem Reseipass, steht unter Staatsangehörigkeit: Deutsch.

        Sie entkommen dieser Groteske, so ohne weiteres nicht. Ich kenne mittlerweile schon einige Leute, die gerne dieser Argumentation folgen würden, nur selbstgestricktes Recht, ist noch lange nicht wirksam. Das heißt, das ohne juristische Klärung und Anleitung zum Vorgehen, das Ganze im Wasser endet.

        Auch von der Danzig- Sache, gibt es bislang nichts greif- und verwertbares, dem man sich anschließen könnte. Eine reine Geschäftsidee.

        • Fine sagt:

          Trotz „Deutsch“ ist es der Reisepass – nicht der PERSONALausweis!
          Nochmal – es geht um den Begriff „PERSONAL“!
          Wer Fragen nach seiner
          – Meldeanschrift (WohnHAFT…)
          – PERSONALdaten,
          – PERSONALien,
          – PERSONALausweis usw. beantwortet,

          gehört deklaratisch zum zwangsaufgelösten Kegel-Club „Bundesrepublik Deutschland 03.10.1990 GbR“

          Überzeugen Sie sich selbst davon, dass Sie KEINERLEI Ausweise benötigen. Schreiben Sie an das Bundesministerium des Inneren oder an das Auswärtige Amt (das kein Bundesministerium ist !!!), und bestehen Sie auf einen AMTLICHEN LICHTBILDAUSWEIS mit Ihrer korrekten Reichs- & Staatsangehörigkeit. Rufen Sie dann dort an, um nachzufassen.

          So haben Sie den Nachweis geführt, dass Ihnen NIEMAND völkerrechtlich korrekte Ausweise ausstellt.

          Lesen Sie § 1 des Pass- & Ausweisgesetzes. Etwas Mühe sollte man sich schon machen….

          Die Polizei (Firmenwachdienst) ist NICHT BEFUGT, von Ihnen irgendwelche Ausweise zu verlangen!
          Sie machen WAHRHEITSGEMÄßE ANGABEN zu Ihrer Person.
          Wenn die „Polizei“ sagt: „Dann können Sie mir ja Märchen erzählen, usw.“ – direkt verwarnen und darauf hinweisen, dass Falschbeschuldigung eine Straftat ist.

          Die wissen genau Bescheid – auch sie arbeiten mit allen Tricks.
          Meine (selbst erprobten) Tipps sind übrigens kostenlos. 😉

    • Peter G. sagt:

      Dann machen Sie sich mal die Mühe und lesen nach, was im Rahmen der 2 + 4 Verträge von den (im übrigen aufgehobenen) Überleitungsverträgen ausgenommen wurde und damit als originäres Besatzungsrecht (auch in die Zukunft reichend!) deutsches Wohlverhalten und den Zugriff auf deutsches Vermögen sichert. Kein Wunder, dass Schäuble sich verplappert hat, als er sagte, Deutschland sei seit 1945 nie souverän gewesen.

      • Fine sagt:

        Meinen Sie die SHAEF-Gesetze? Nr. 52? Seit wann sind die inkraft?
        Diese gelten für das PERSONAL „DEUTSCH“ mit dem erzwungenen PERSONALausweis (Eintrittskarte des BRiD-Theaters für die Sklaven!)

        Aber – diese Gesetze gab es nicht am 07.05.1945!!!
        Deshalb habe ich geschrieben „DEUTSCHER nach RuStaG vom 22.07.1913, und für echte Deutsche gilt das Gesetz vom 7. Mai 1945

        Ohne PERSO ist man kein PERSONAL, also kein Sklave, und wird ganz anders behandelt.
        Die wissen ALLE, wo es langgeht! Und sie arbeiten mit allen Tricks.
        Sie können den Herrschaften der sog. „Behörden“ auch gerne Fragen stellen, z. B.:
        – Für welchen Staat arbeiten sie?
        – Wer ist ihr Auftraggeber?
        – Wer bezahlt sie?
        – Sie müssen doch wissen, für wen sie arbeiten.
        – Jeder wird bezahlt für seinen Dienst, also wer bezahlt sie?
        Das ist immer sehr lustig zu sehen, wie sich gewunden wird.

        Auch wenn man den PERSO hat – niemals vorzeigen! Wenn ausweisen, dann ausschließlich mit einem Reisepass. Mal in Ruhe drüber nachdenken bis es „klick“ macht…..

        • Reisender sagt:

          ich fuehre meinen perso niemals mit. allerdings habe ich keinen reisepass, vielleicht sollte ich das aendern. auf der anderen seite hat der neue reisepass doch diesen ortungsship, oder irre ich mich da?

          mein perso gilt nich bis 2017. so einfach los werde ich den wohl vorher nicht, oder?

          • Bernd das Brot sagt:

            Auch in Ihrem Reisepass steht: Deutsch

          • Fine sagt:

            Den PERSO irgendwo deponieren und vergessen – bis er abgelaufen ist. Der wird nicht zurückgenommen; wer das versucht, kann erleben, welche Aufregung beim Bürgerservice oder bei der Ausländer“behörde“ – wo man inzwischen seinen PERSO bekommt – entsteht.

            § 1 des Pass- & Ausweisgesetzes lesen! NIEMAND MUSS einen PERSO mit sich führen!

          • Fine sagt:

            Diesen Vorrichtung hat längst auch jedes Handy usw.
            Je neuer die Technik, umso besser die Überwachung des Besitzers! Kauft, kauft, kauft…., wegen Merkels Wirtschaftswachstumsgesetz. 🙂

            Haustierverchipung = Herrchen-Ortung. Die Haustierverchipung war der „Probelauf“ für die weitere Chipverwendung.
            Ich darf Ihnen leider nicht sagen, dass der Chip im PERSO oder Reisepass nach ca. 20 Sek. in der Mikrowelle den Dienst quittiert…, schade. 😉

    • egon sagt:

      Na endlich hat´s mal einer begriffen !

      Wir brauchen nur noch diese vermeintliche „Regierung“ mitsamt seinem „illegitimen Bundestag“ zum Deibel schicken.

      Wir könnten dann mit einem demokratischen System beginnen,
      hätten keine Schulden und
      könnten wieder frei atmen !

      Alles beginnt aber mit einer Verfassung in einer Volksabstimmung und da liegt der berühmte Haase im Pfeffer.

      Deshalb pragmatisch handeln und alternative Parteien wählen, die genau das erkannt haben und diese Ziele verfolgen.
      Hier kenne ich lediglich die Partei der Vernunft (pdv)

      Wer kennt was Besseres?

      • ahnungsloser sagt:

        Die Partei der Vernunft ist eine glaubwürdige Alternative, nur nicht vergessen dass es ein 2. Deutsches Reich gab und deren Verfassung niemals außer Kraft gesetzt wurde auch nicht durch die Besatzungsmächte.

    • dogbert sagt:

      Die Kubaner dachten auch mal, sie könnten den Pachtvertrag über Guantanamo Bay für ungültig erklären. Leider pochten die Amis auf Einhaltung und sie haben wohl die besseren Argumente.

      Die Kommunisten dachten auch mal, sie wären für die Schulden des Zaren nicht verantwortlich. Rußland hat dann die Schulden bezahlt, um wieder an den internationalen Märkten mitspielen zu können.

      Wer also die typische Schuldnermentalität an den Tag legt und sich auch noch für besonders schlau hält, der stellt sich gleich mal mit Griechenland auf eine Stufe.

    • heide preiss sagt:

      @ reisender

      die BRD GmbH hat das durchgriffsrecht auf unser konto. das sollte man wissen!!

  10. Karin Jürgens sagt:

    Hallo, Herr Draghi!

    Habe ein paar noch optimistischere Prognosen auf Lager. Was bieten Sie?