Nach Zypern-Bankraub: Analysten erwarten Panik bei Sparern in Südeuropa

Die überfallsartige Zwangsabgabe für die kleinen Sparer in Zypern wird in den Euro-Staaten des Südens zu einer Panik führen. Weitere Bank-Runs sind zu erwarten.

Die Enteignung der Sparer in Zypern wird weitreichende Konsequenzen für die Euro-Zone haben. Markt-Analysten zeigten sich am Samstag ebenso schockiert wie die Bürger in Zypern, die ohne Vorwarnung nun automatisch eine Banken-Steuer auf ihre Sparguthaben abgezogen bekommen.

Annalisa Piazza von der Newedge Group sagte, die Aktion werde zu „einiger Panik in der ganzen Peripherie der Euro-Zone führen, welche eine Kapitalflucht auslösen“ könne. Der Euro werde dadurch geschwächt. Die Bürger Europas werden stark verunsichert sein, weil sie nicht ausschließen könnten, dass dieselbe Aktion nicht jederzeit auch anderswo stattfinden wird.

Alberto Gallo von der Royal Bank of Scotland erklärt die Aktion der EU für besonders überflüssig, weil die zypriotischen Banken Asstes halten, die siebenmal größer sind als die Wirtschaft des Landes. Ein Beteiligung der Investoren sei ineffektiv, weil die Banken nur Anleihen von zwei Milliarden Euro ausgegeben haben. Er erwartet ebenfalls eine Kapitalflucht in anderen Ländern.

Holger Schmieding von der Berenberg Bank erwartet, dass die EZB die Lage unter Kontrolle halten werde. Das Risiko, dass die ganze Aktion „nach hinten losgehen kann, ist jedoch nicht Null“.

Die Euro-Retter haben im Morgengrauen des 16. März beschlossen, den Inhabern von Bank-Konten eine Steuer auf ihre Bankguthaben zu erheben: Bei Einlagen unter 100.000 Euro wird eine Abgabe von 6,75 Prozent fällig, bei höheren Summen sind es 9,9 Prozent (warum die ganze Aktion den Euro dennoch nicht rettet – hier).

Kommentare

Dieser Artikel hat 53 Kommentare. Wie lautet Ihrer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Ewerk sagt:

    Das ist reiner Bankraub. Nun zeigt sich das Ganze verlogene dieser EU Rettungsbetrüger. Nicht nur das diese ganze Rettungsaktionen dem Steuerzahler aufgebürdet werden, nein. Jetzt werden sie gleich ausgeraubt. Was kommt als nächstes, totale Enteignung. Das wird Schule machen. Und das diese Schmarotzer so auf privates Vermögen zugreifen können, zeigt das Wir ihnen schutzlos ausgeliefert sind. Bevor es ein entsprechendes Gesetz gibt, wird den Menschen ein Verbrechen angetan. Wann ist es bei uns soweit? Klar ist die Situation der Zyprioten eine andere, aber wenn erst mal die Schranken gefallen sind, werden die sich nicht mehr zurückhalten. Wenn du Technokraten walten lässt, erhältst du verbrannte Erde, Abhängigkeit und Elend. Das kann ja noch heftig werden.

  2. Wegmitdergez sagt:

    Werden die Zyprioten zu Islaendern oder bleiben sie Schafe nach diesem Diebstahl?

    Das war’s also mit der „Europäischen Garantie“ bis zu 100’000 euro, wer noch mehr als das allernoetigste auf einer Bank laesst ist ab jetzt selbst schuld. Warum soll es einen Bankrun nur in den PIGS geben? Wo steht Frankreich? Warum soll Deutschland unantastbar sein?

    Die Dominos fallen jetzt…

  3. neocomp sagt:

    Wann wird es uns in Deutschland treffen ??? Das ist nur ein Vorgeschmack auf die kommenden Zeiten. Zypern ist nur der Probelauf um die Völker Europas zu enteignen. Verbrecherbande !!!

  4. Erich Schlapphut sagt:

    Einmal die Katze aus dem Sack gelassen, das Restvertrauen ist endgültig hin.
    Erst plündern die Staaten, dann wird der Rest von den Einbrechern aus den Wohnungen geholt, weil viele jetzt ihr Geld unter die Matratze stecken, Denn Schließfächer sind ja vor dem Staat auch nicht sicher. Schöne Aussichten!!

  5. dicker hals sagt:

    hoffentlich holen die bürger europas jetzt ihr geld von den konten.

    dann ist der euro blitzschnell geschichte

    wer jetzt immer noch nicht reagiert, ist völlig verblödet und der wird sein geld
    loswerden, aber dann nicht auch noch jammern über die bösen bösen bankster,
    unverfrorener diebstahl vor den augen der welt ist bisher einmalig, wird es aber nicht
    bleiben, ich halte jede wette

  6. Ralf Belitz sagt:

    Alles Verbrecher. Die Politiker sind diejenigen die in den Knast gehören.

    • anonym sagt:

      Knast ist viel zu gnädig: Steine klopfen bei Wasser und Brot, an den Pranger stellen und jeder darf spucken.

  7. uri125 sagt:

    Ich denke, nun ist jedem Bürger klar, dass die EU Krise auf dem Rücken der kleinen Leute, d.h. der Rentner , gering Verdiener, kleinen Sparer ausgetragen wird. Dies ist faktisch die Vergesellschaftung der von Banken u. Politik angerichteten Schäden.
    Dies beinhaltet gleichfalls eine Enteignung der Bürger, die in dem Glauben leben, dass ihr schwer erarbeitetes Geld sicher wäre. Dies ist der Vorgezeichnete Weg, der nun EU Weit , so kann man es sehen, beschritten wird. Die süffisanten Bemerkungen, der alten Schwurhand Schäuble, zeigt uns die Arroganz und den Zynismus der Macht.
    Der Bürger als Souverän ist damit von der EU abgeschafft worden. Die Ausweitung der Abgabe von Rechten der Nationalstaaten an die EU, kann nur als weitere Komponente in die Richtung der schrittweisen Abschaffung der Demokratischen Rechte gesehen werden. Wer dies bis heute nicht bemerkt hat, dem kann wohl nicht mehr geholfen werden. Da bekommt die Werbeaussage , ja ich will Europa eine ganz neue visionäre Bedeutung.

  8. Roberto sagt:

    Wer jetzt noch sein Geld auf der Bank läßt, dem ist nicht zu helfen.
    MFG
    Roberto

  9. Grillo und Stronach lassen grüßen sagt:

    Ganz die „Farm der Tiere“ nach einer Vorlage von George Orwell

    Frei nach der Vorlage „animal farm“ von George Orwell läuft das ungerechte System munter weiter: die Bänker und deren Eigner sitzen, obwohl sie das System in den Graben gefahren haben, munter am Futterdrog und schlagen sich die Bäuche voll.
    Jene, die auf Besserung im System gehofft und sich auf die Politik verlassen haben, werden nun mit einer kalten Enteigung ihrer Sparguthaben „belohnt“.

    Nachzulesen unter: http://de.wikipedia.org/wiki/Animal_farm

  10. Pavlo sagt:

    Jetzt merkt endlich jeder dass die EUBosse Diktatoren sind und sich nicht scheuen
    den Sparer zu bestehlen. Wann werden diese Verbrecher endlich verhaftet?
    Kein Land ist sicher, dass dies nicht demnächst wieder passiert!!!
    Woher will den die EU das Geld haben um ihre unbezahlten Rechnungen von 217 Miliarden Euro. Natülrich vom Volk!!! Wacht endlich auf!!!