Schweizer Unternehmen bei Drohnen führend

Die Schweiz ist bei der Entwicklung, beim Bau und beim Einsatz von Drohnen eine der weltweit führenden Nationen.

Jetzt hat an der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich das erste Treffen des neugegründeten „Drone Innovators Network“ (Dronen-Innovotaren-Netzwerk) stattgefunden. Ausgerichtet wurde die Veranstaltung vom World Economic Forum (Weltwirtschaftsforum) sowie vom Eidgenössischen Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK).

Über 100 Teilnehmer aus der Industrie, der Wissenschaft und der Politik trafen sich, um über die neuesten Entwicklungen zu diskutieren und Pläne für die Zukunft zu skizzieren. Was das neugegründete Netzwerk angeht: Es soll die Kooperation zwischen Industrie, Wissenschaft und Politik intensivieren. Unter anderem soll es mit dazu beitragen, dass der Luftraum für Drohnen in verstärktem Maße geöffnet wird.

In Redebeiträgen wurde der Schweiz eine „Pionierrolle“ und ein „Spitzenplatz“ in der Drohnen-Technologie zugestanden. Derzeit gibt es hierzulande mehr als 80 Unternehmen im Drohnen-Geschäft, die insgesamt rund 2500 Mitarbeiter beschäftigen. Die Abteilung „Präsenz Schweiz“ vom Eidgenössischen Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) hat die Kampagne „Switzerland – home of drones“ aus der Taufe gehoben, die Industrie und Wissenschaft die Möglichkeit gibt, sich im Ausland zu präsentieren.

Auf der Veranstaltung wurde unter anderem das Swiss-U-Space demonstriert, das erste Luftverkehrsmanagement-System für Drohnen in Europa. Das System analysiert die Vorgänge im Luftraum und meldet den Flugplan sowie die aktuelle Position jeder Drohne. Während des Treffens gingen Dutzende von Drohnen landesweit ihren gewohnten Aufgaben nach, transportieren beispielsweise eilige Güter und beobachteten das Wetter. Wie Swiss-U-Space diese Flüge überwacht, wurde ebenso demonstriert.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.