Mittelstand investiert in digitale Beschaffungs-Netzwerke

Kleinere Unternehmen beschaffen ihre Vorprodukte zunehmend über digitale Netzwerke / Innovationen gemeinsam vorantreiben

Digitale Einkaufs- und Beschaffungs-Netzwerke gewinnen für den Mittelstand zunehmend an Bedeutung. Das hat eine Umfrage ergeben, die der „Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik“ (BME) zusammen mit der Hochschule Niederrhein durchgeführt hat. Das Ergebnis in Kürze: Eine Mehrheit der befragten Mittelständler plant, ihre Netzwerke auszubauen und dafür in die notwendige Software zu investieren.

Laut Prof. Dr. Willi Muschinski, Dozent für Beschaffungsmanagement an der Hochschule Niederrhein und Leiter der Studie, würden die Automatisierung von Beschaffungsprozessen sowie die Vernetzung von Einkäufern und Lieferanten immer wichtiger. Es komme immer mehr zu einer digitalen Transformation, so der Hauptgeschäftsführer des BME, Dr. Silvius Grobosch. Ziel dieser Transformation sei es, „Innovationen im Sinne eines Wertschöpfungsnetzwerkes gemeinsam voranzutreiben“, ein Ansatz, der weit über bisher schon realisierbare innerbetriebliche Optimierungsmaßnahmen hinaus gehe.

Für die Studie befragten Studenten der Hochschule Niederrhein in der Zeit zwischen Dezember 2017 und März 2018 knapp 450 Verantwortliche aus dem Bereich Einkauf, ein Drittel davon Einkaufsleiter. Das Ergebnis war eindeutig: Die überwiegende Mehrheit der Befragten sehen in Beschaffungsnetzwerken ein „wichtiges“ Werkzeug (83 Prozent), mehr als die Hälfte halten sie sogar für „sehr wichtig“. Ein Großteil der Einkaufs- und Beschaffungs-Verantwortlichen sind sich sicher, dass es ohne agiles Netzwerken und kollaborative Zusammenarbeit in Zukunft nicht mehr geht. Über 80 Prozent der befragten Unternehmen wollen dann auch noch dieses Jahr in digitale Beschaffungsnetzwerke investieren. Bei knapp der Hälfte ist die Investition bereits im Budget festgehalten.

 

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.