Neue Software: Roboter ohne IT-Wissen selbst programmieren

Keine Programmier-Kenntnisse erforderlich/ Produktion kleiner Stückzahlen

Das Start-up „drag&bot“ hat eine Software entwickelt, mit deren Hilfe mittelständische Unternehmen Industrie-Roboter programmieren können, ohne dass dafür Entwickler- beziehungsweise Programmier-Kenntnisse benötigen würden. Bislang holen sich die meisten Mittelständler kostenintensive Hilfe von externen Experten, wenn sie Roboter in ihrer Produktion einsetzen wollen und dementsprechend programmieren müssen. „Drag&bot“-Gründer Martin Naumann spricht von einer „Roboter-Programmierung so einfach wie die Bedienung eines Smartphones“. Sein Start-up mit Sitz in Stuttgart hat für die Entwicklung der intuitiven Software eine Millionen-Summe im unteren einstelligen Bereich eingeworben. Heinrich Gröller von „Speedinvest“, einem Wiener Venture Capital-Unternehmen, das die größte Summe beisteuerte, sagte: „Wir sehen in ‚drag&bot´ eine große Chance, Roboter für neue Anwendungsbereiche in der Industrie zugänglich zu machen und damit einen wesentlichen Schritt in der Digitalisierung der industriellen Fertigung voranzukommen.“

Ein Großteil der Industrie-Roboter wird nach wie vor von Großunternehmen für einfache Arbeiten mit hoher Stückzahl-Produktion eingesetzt. Vorreiter ist die Auto-Branche, die rund 40 Prozent aller Industrie-Roboter – fast ausschließlich am Band – nutzt. Für Mittelständler lohnt sich der Einsatz der Roboter häufig nicht – sie produzieren nicht die große Stückzahl, die allein die teure Programmierung durch externe Berater rechtfertigen würde. Das soll durch die „drag&bot“-Software jetzt anders werden. Wenn Mittelständler ihre Roboter selbst programmieren und sie damit rasch und ohne Kostenaufwand bei der Bewältigung unterschiedlicher Aufgaben einsetzen können, wird sich die Anschaffung der künstlichen Mitarbeiter in Zukunft vielleicht absolut rentieren.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.