Alle Artikel von:

Deutsche Mittelstands Nachrichten

Frankreich und Deutschland marschieren, Peripherieländer sacken ab

Das Wachstum in der Eurozone ist trotz leichter Abschwächung weiter kräftig, aber die nationalen Unterschiede vergrößern sich. Die Beschäftigung steigt weiter an. Grund: Rekord-Jobaufbau in Deutschland.

Service ist wichtiger als Innovation

In der Telekommunkationsbranche hat ein Umdenken eingesetzt: Weg von schnell und topaktuell, hin zu mehr Service und hoher Qualität.

Deutschland stoppt umstrittenes Geschäft mit Iran und Indien

Deutschland will Zahlungen für Öl von Indien an den Iran nicht mehr ermöglichen. Deutsche Unternehmen fürchten nun Zahlungsausstände bei Aufträgen im Iran.

Besseres Image von Familienunternehmen

Nach der Krise gelten Familienunternehmen als zuverlässiger. Die Marke "Familienunternehmen" ist laut einem Studienergebnis deutlich aufgewertet.

Eigentümer wollen keine Firmeninfos nach draußen geben

Viele Familienunternehmer verfahren nach dem Motto „etwas Gutes braucht auch keine Werbung“ - Kienbaum Communications ist der Frage nachgegangen, warum Eigentümer sehr verschiegen sind.

Bessere Prognosen für Maschinenbau

Das Jahr 2011 soll für Anlagen- und Maschinenbauer besser werden als zuletzt angenommen. Die Produktionsprognosen wurden zum Positiven korrigiert.

Jeder dritte Gründer ohne deutschen Pass

Unterm Strich mehr Gründungen als Firmenpleiten - Das Institut für Mittelstandsforschung Bonn (IfM) legt Zahlen zum Gründungsgeschehen in Deutschland vor.

Industrie auf dem Weg aus der Krise

Der BDI rechnet mit einem Wachstum von 2,5 Prozent im Jahr 2011. Drei Viertel der Rückschläge durch die Wirtschafts- und Finanzkrise hat die Industrie bereits aufgeholt.

Geschäftsklima hoch, Erwartungen eingetrübt

Mittelständische Unternehmen sind zurzeit sehr zufrieden. Aber Japan, Libyen und die Unruhen in den anderen arabischen Ländern verschlechtern die Geschäftserwartungen für das kommende Halbjahr.

China Spitzenreiter bei Investitionen in erneuerbare Energien

Im Ranking der G-20 Staaten liegt China vor Deutschland und den USA.

Brasiliens Elektroindustrie bietet Export-Chance

Energiewirtschaft, elektrisches Installationsmaterial und Industrieautomation bieten gute Absatzchancen.

Zukunftsmarkt für Zulieferer: Der Billig-LKW

Unternehmen sind für den Aufschwung des Billig-Lkw-Markt mit neuen Fahrzeugtypen gerüstet.

Schwaben wollen weniger Bürokratie für den Mittelstand

Steuern, Lohnzusatzkosten und fehlende Planungssicherheit machen Unternehmern das Geschäftsleben schwer - die größten Probleme für Mittelständler.

Rohstoffpreise werden weiter anziehen

Der Hunger der Entwicklungs- und Schwellenländer und insbeondere Chinas nach Rohstoffen wird immer größer und treibt die Preise nach oben - Ergebnisse der Research-Abteilung der Landesbank Baden-Würrtemberg

Familienunternehmen trauen Kapitalmarkt noch nicht

Um mehr Unabhängigkeit von Banken zu erreichen und Wachstum zu finanzieren, wird der Kapitalmarkt für Familienunternehmen attraktiver - doch die Familienunternehmer haben sehr spezielle Ansprüche.

Wenig Illusion über das Experiment von Baden-Württemberg

Wie kommen die Grünen mit der neuen Machtfülle zurecht? Was kann man vom Machtwechsel in Baden-Württemberg erwarten? - eine nüchterne Analyse von Michael Maier.

Anschlag auf Schweizer Atomlobby

Zwei Verletze forderte eine Briefbombe in Olten im Norden der Schweiz. Der Umschlag war an die Fachgruppe Kernenergie der Schweizer Energiekonzerne adressiert.

„Die Natur war bereits sehr innovativ“

Kohlefaser ist in der Automobilindustrie auf dem Vormarsch. Die Besonderheiten und Möglichkeiten des leichten Baustoffes sind vielfältig. Die Deutschen Mittelstands Nachrichten haben nachgefragt, worauf es bei erfolgreichen Leichtbauteilen ankommt.

„Mit neuen Kabeln von Norwegen nach Deutschland könnten wir liefern“

Norwegens Botschafter Sven Erik Svedman sieht in der norwegischen Wasserkraft sowie im Erdgas eine Alternative zur Kernenergie.

Mehr Unterstützung für Gründer

Unternehmensgründer können in Zukunft mehr Unterstützung in Anspruch nehmen. Die KfW übernimmt Haftungen und verdoppelt den Höchstbetrag für Finanzierungen.