Alle Artikel zu:

ABB

ABB baut Standort zur Industrie-Automation in Österreich auf

Investition von 100 Millionen Euro / Fabrik der Zukunft in Planung

Schweizer Elektrotechnik investiert in Künstliche Intelligenz

KI verbessert Qualitätskontrolle / ABB steigert Investitionsvolumen auch 2018

Industriekonzern ABB kauft Elektrosparte von General Electric

Führende Position in der Elektrifizierung wird gestärkt / Marktzugang von ABB in den USA verbessert

ABB kauft sich mit österreichischer B&R Wachstum ein

Mit der größten Übernahme seit 2012 will der Schweizer Elektrokonzern ABB den Rückstand auf den Industrieautomations-Platzhirsch Siemens verkürzen. Das Zürcher Unternehmen übernimmt den österreichischen Steuerungshersteller Bernecker & Rainer (B&R) mit einem Umsatz von gut 600 Millionen Dollar.

Elektrokonzern ABB erlebt Auftragskrise

ABB -Chef Ulrich Spiesshofer bekommt den Auftragsschwund des Elektrokonzerns nicht in den Griff.

Elektrokonzern ABB übernimmt Striebel & John zur Gänze

Trotz der derzeit wirtschaftlich schwierigen Situation des Schweizer Unternehmens will ABB nun die restlichen 49 Prozent von Striebel & John übernehmen. Damit setzt ABB auf Wachstum in Zeiten sinkender Aufträge und fallender Umsätze.

Schweiz: Zulieferer leiden unter niedrigem Ölpreis

Durch das Atomabkommen mit dem Iran ist mit einem größeren Ölangebot weltweit zu rechnen als bisher. Das könnte den Ölpreis erneut senken. Auch Schweizer Unternehmen leiden darunter. Vor allem Zulieferer für die Ölgesellschaften kämpfen mit Auftragsrückgängen.

Elektrokonzern ABB baut Stromverbindung durch die Nordsee

Der Schweizer Elektrokonzern ABB sollen an der Nordseeküste die Basisstationen für eine Gleichstrom-Hochspannungsleitung errichten. Die mit 730 Kilometern längste Unterwasserverbindung der Welt soll 450 Millionen Dollar kosten. Sie soll Windenergie aus Großbritannien und Wasserkraft aus Norwegen verbinden.

Elektrokonzern ABB will Geschäft mit Erneuerbaren Energien zurückfahren

Im ersten Quartal ist die Energietechnik des Schweizer Konzerns ABB in die roten Zahlen gerutscht. Der Gesamtgewinn schrumpfte um 18 Prozent. Nun will ABB das Geschäft mit erneuerbaren Energien zurückfahren. Offshore-Windparks kommen auf den Prüfstand.